> home > Forum & Gästebuch > Seite 125

 
 
 
<<<< - 125 - >>>>




8.02.2010 um 19.07 Uhr - von An*. - 5 monate bis zur neuen Ausbildung


Hallo,
ich bin jetzt seit 5 tagen arbeitslos... und muss meine 5 monate bis zur meiner neuen ausbildung ueberbruecken. habe mich sofort beim arbeitsamt gemeldet und wurde prompt zu einem 3 monatigen lehrgang geschickt. meiner meinung nach ist das total unsinnig mir bewerungsschreiben und lebenslauf herstellen beizubringen da ich ja schon was habe. habe bei meiner beraterin angerufen und diese meinte das ich da hin muss und sonst eine geldsperre erhalte. wie lange ist diese und kann ich da nicht irgendwie anders raus???
lg an.

Antwort:
Wenn diese schon fix ist, lassen sie sich von der Ausbildungs-Einrichtung eine Bestätigung schreiben und gehen damit zum Vorgesetzten ihrer BeraterIn!
Ev. mit einer Begleitperson!
Für diese Kurze Zeit werden sie auch schwer von einer Firma eingestellt!

Berufsschutz!
In den ersten 100 Tagen des Bezuges von Arbeitslosengeld auf Grund einer neu erworbenen Anwartschaft ist eine Vermittlung in eine nicht dem bisherigen Tätigkeitsbereich entsprechende Tätigkeit nicht zumutbar, wenn dadurch eine künftige Beschäftigung im bisherigen Beruf wesentlich erschwert wird.



8.02.2010 um 12.46 Uhr - von L. A. - 2 sinnlose \"maßnahmen\" von insgesamt 7 Monaten aufgebrummt


Guten Tag,

ich bin seit dem *.05.2009 beim Ams arbeitslos gemeldet und bekam bis heute 2 sinnlose \"maßnahmen\" von insgesamt 7 Monaten aufgebrummt. Da ich keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld habe bezog ich Sozialhilfe sowie Familienbeihilfe, da ich noch in Ausbildung (mache Matura am Abend nach) bin.

Nun meine Fragen:
1. bekomme ich eventuell mit dem Finanzamt Probleme, da ich eine Sozialhilfe von 769 - monatlich beziehe? Diese enthält Mietanteil, Heizbeihilfe und Lebenshaltungskosten. Wie gesagt ich beziehe auch die Familienbeihilfe für mich selbst wegen der Abendschule, würde also jetzt wieder einen Antrag auf Weiterbezug stellen, habe nur Angst dass eventuell irgendwann Rückforderungen kommen?

2. Wie kann ich weitere nutzlose Ams Kurse umgehen wenn meine Beraterin wieder mit einem solchen Kurs ankommt? Die beiden Kurse die ich besuchte waren beide eigentlich schon genau das Gleiche! (Berufsorientierung, dabei weiß ich GANZ GENAU in welchem Bereich ich arbeiten will!)
Desweiteren höre ich immer wieder das mein Wunsch nach einem Schulabschluss vom AMS nicht unterstützt wird?! Können die es sich wirklich so einfach machen? Wieso werden dann Hauptschulabschlüsse und Lehrberufe vom AMS tatlkräftig unterstützt/gefördert?
Letzter Punkt ist, dass ich durch die Abenschule 2 Tage die Woche nicht abe4nds arbeiten kann und generell nur ein Dienstverhältnis von 20-30h suche - auch dies wird vom AMS nicht berücksichtigt!

Vielen Dank, Mfg (1.02.10)

Antwort:
haben sie dem sozialamt mitgeteilt dass sie familienbeihilfe bekommen?

da sie solche kurse schon besucht haben! ist eine berufung gegen sperre bei teilnahme-verweigerung erfolgreich! müsste auch bei. sanktionen/"kürzung" bez. der sozialhilfe gelten?
Verwaltungsgerichtshof Erkenntnis 1
*Massnahme wenn Kenntnisse nicht ausreichend sind!
*Kosten sind nur dann gerechtfertigt, wenn Fähigkeiten fehlen!
*Nur dann zumutbar wenn sie erfolgversprechend erscheint!

"kurse müssen fehlende kenntnisse ausgleichen, ihre wurden schon ausgeglichen!"

Weiterführende Links gut durchlesen!
Vorsicht: Verleihfirmen, Zwangsmassnahmen und Deppenkurse

Deppenkurse/Mobbingkurse = Bewerbungskurse

"Auf Ausbildung gibts keinen Rechtsanspruch!
("Schulabschluss-Matura" wird vom AMS nicht gefördert!")
Für Ausbildungswünsche ist der Formalweg zu beschreiten! Formalweg -Bei selbstgewählten "Kurs"/Ausbildung - Begehren, für Instanzenweg, abgeben! ?"

teilzeit: müssen sie ev. mit arbeitgeber regeln! AMS nimmt ("bis jetzt") keine rücksichten! (ohne Gewähr)



8.02.2010 um 12.40 Uhr - von R. K. - Warum bietet man so ein Guthabenkonto den Leuten an, wenn man es zu guter letzt sowieso nicht bekommt ?


Thema : Neue Chance Konto Bawag-PSK

Ein Habenkonto ohne Kreditkarte und Bankomatkarte für Sozial schwache Menschen. Alle Bargeldlosen Transaktionen und Internetbanking möglich. Das Besondere dabei ist, dass die Üblichen Bonitätskriterien nicht angewandt werden. Einzig im Falle eines Betrugverfahrens in der Vergangenheit ist die Eröffnung eines solchen Kontos nicht möglich.
So wird das ja im Internet und den Medien verkauft.
Als Schuldner bei einer anderen Bank seit den 80zigern (Kredit+Kontoüberziehung) die mich damals in den KV eintragen ließ, mußte ich leider von der Ombudsstelle der Bawag-PSK hören das sie mir kein Guthabenkonto geben. Ich sollte mich zuerst an die Bank wenden bei der ich meine Schulden habe. Dann gäbe es erst dieses Konto. Ich kann dieser Bank nichteinmal eine Rückzahlung anbieten, mit 0,87 Cent NH tgl. + Aufstockung vom Sozialamt auf ca. 420 Euro.
Es wurde sehr wohl im KV nachgesehen und ich habe meine Schulden nicht verschwiegen, bin ein unbescholtener Bürger.
Warum bietet man so ein Guthabenkonto den Leuten an, wenn man es zu guter letzt sowieso nicht bekommt ?
Ich fühle mich da verarscht und reingelgt, dient wohl nur als Medienpropaganda wie gut all diese Banken zu uns sind.

mfg RK (3.02.10)

Lieber Christian Moser, mein Beitrag hat zwar nicht unbedingt mit dem AMS zu tun, denke aber das einige Arbeitssuchende auch schulden haben.
Beitrag bitte annonym



6.02.2010 um 15.40 Uhr - von Mo*- Schwangerschaftsbeistand statt Kurs?


Hallo wir haben folgendes Problem.
Ich bin in der 7. Woche schwanger allerdings mit Blutungen, ansich ist alles gut entwickelt auch ein Herzschlag konnte schon gesehen werden aber ich soll Bettruhe halten.
Ich habe zwei kleine Kinder von 1,5 und 2,5 Jahren mein Mann ist momentan arbeitslos und bekommt 300 Euro Notstandshilfe.
Er wollte eigentlich ende des Monats eine Aufnahmeprüfung beim Heer machen aber aufgrund meiner Bettruhe und der Tatsache dass sich wer um unsere Kinder kümmern muss musste er den Termin auf nächstes Jahr verschieben ( geht nur jährlich ).
Heute hatte er Termin bei seiner AMS Beraterin welcher er auch von der Problematik erzählt hat.
Diese hat das komplett überhört und will ihn in einen Kurs schicken, welchen er sich sogar selber suchen soll, bei Nichteinhaltung droht die Sperre der Notstandshilfe.
Wir haben uns schon mit der AK in Verbindung gesetzt welche uns bei einer Sperre auch vertreten würden und ich muss eine Bestätigung meines Facharztes besorgen-kein Problem.
Aber sind wir wirklcih verpflichtet für einen Kurs das Leben unseres ungeborenen zu riskieren?
Ich hab momentan ziemliche Angst davor.
Am Montag will mein Mann bei der Geschäftsleitung vom AMS Laxenburgerstraße anrufen und versuchen dass zu klären denn am Mittwoch muss er mit mind. drei Kostenvoranschlägen für Kurse bei seiner Betreuung vorsprechen.
Ich darf im Grunde die meiste Zeit nur liegen, kann also nicht den Kindern zu Mittag kochen, sie aus dem Bettchen heben zum wickeln ect. pp.
Hilfe von meinen Eltern oder seinem Vater können wir auch nicht erwarten da meine Eltern BEIDE in Kürze operiert werden wo noch einige Arzttermine vorausgehen und mein Schwiegervater schwer krebskrank ist.

Bitte um Hilfe
mfg Mo.

Antwort:
das AMS nimmt auf "nichts"/"selten" rücksicht!
wenn er keinen kurs fnden kann so darf ihm das geld nicht gestrichen werden - er muss dann in einen AMS zwangskurs!
unter anderen umständen ist das aber wünschenswert, kann/darf man sich einen kurs selbst suchen !

- ihre situation kann dazu führen, dass ihr mann - auf grund ihrer ärztlichen gutachten, pflegeurlaub bekommt und er sich so vom "kurs" befreien kann - wird er in einen vermittelt!

also regen sie sich nicht zu sehr auf!- wenn möglich - ist vom AMS keine unterstützung zu erwarten, so gäbe es ev. über gewisse zeiträume andere möglichkeiten!

ihr mann soll mit der geschäftsleitung reden und ihn aufklären! gut wäre ein
persönliches gespräch mit einer begleitperson als zeugen!
(ohne gewähr)

bitte um rückmeldung über ausgang

6.02.2010 um 15.40 Uhr - von Mo*- keine Pflegefreistellung?
Hallo und danke für Ihre Antwort, lt Arbeiterkammer bekäme er keine
Pflegefreistellung da er als Arbeitsloser wohl keinen Anspruch darauf hat.
Mit der Geschäftsleitung möchte er am Montag reden und hoffen dass der
Hr. Mo. zugänglicher ist als seine Angstellten.
Natürlich werde ich Sie auf dem Laufenden halten und sie können ihn gerne veröffentlichen.
mfg Mo.

Antwort:
Pflegefreistellung nicht während der Arbeitslosigkeit, da braucht er auch keine, sondern ab Kursbeginn - Wird er in einen vermittelt!
Pflegefreistellung im Kurs abgeben! Falls! (ohne Gewähr)

7.02.2010 um 6.21 Uhr - von G. L. - Betrifft: Schwangeraschaftsbeitrag statt Kurs?
Hallo!

Also ich würde, sofort die Geschichte als erstes dem AMS Ombudsmann und auch an die Landesregierung senden. Weiters würde ich nicht betteln sondern einmal etwas lauter werden, mit der Androhung, sich an die Medien zu wenden.

Anmerkung:
Beschwerden an mehrere Adressen, wie auch an Medien,


6.02.2010 um 13.23 Uhr - von K. A*- Schreibe im Namen meines LG weil der einfach nicht mehr die Kraft zum kämpfen hat


Hallo Christian!

Habe AmtsarztTermin (bezüglich Arbeitsfähigkeit) am AMS nicht wahrgenommen
da ich krangeschrieben war (Meldung erfolgte am AMS). Als ich Gesundmeldung
am AMS abgab, teilte man mit mit mein Bezug sei eingestellt (ohne mir
Bescheid zu senden) bis ich von Amtsarzt untersucht wurde da ja nicht sicher
ist ob ich überhaupt noch arbeitsfähig bin. Ich bekam neuen Termin für
nächste Woche. Bat daraufhin um bezugsbestätigung, da ich ohne Geld wohl
aufs Sozialamt müße. Mitarbeiterin am AMS sagte mir könne Sie mir erst
ausstellen wenn ich beim Amtsarzt war. Ich bin total verzeweifelt und wenn
ich keine Freunde hätte die mich finanziell "mitreissen" wüßte ich
echt nicht was ich tun würde.

Lg K.

(Schreibe im Namen meines LG weil der einfach nicht mehr die Kraft zum
kämpfen hat mit diesem A...Verein AMS ) entschuldige meine Ausdrucksweise

Antwort:
Ihr Freund bekommt im Krankenstand von der Krankenkassa das Geld!
Ihr Freund soll sich nächste Woche vom Amtsarzt untersuchen lassen und keine Angst davor haben! (Ab dann gibts denn Bezug wieder! Ein dagegen vorgehen würde eine Rechtsvertretung beanspruchen und hohe nervliche Belastung mit sich bringen!)
Wenn er arbeitsfähig ist, so soll er mit dem Arzt reden! Es gibt auch ein Gutachten über verminderter Leistungsfähigkeit von ?%, dann muss nicht jede Arbeit angenommen werden!

Ihr Freund sollte zu seinem Hausarzt gehen und sich eine Überweisung zum Facharzt geben lassen!
Betroffene sind wegen dem AMS-Umgamg krankgeschrieben und auch für eine Zeit von Kursen befreit worden!
Dies brauchts auch um den psychisch krankmachenden Umgang des AMS fachärztlich feststellen zu lassen!

"Krankheitsbild: Soziale Phobie durch begründete AMS-Angst/Furcht"

6.02.2010 um 17.27 Uhr - von K. A*- Schönes Wochenende
Danke Christian für die rasche Antwort hat meinem Lg und auch mir geholfen.
Schönes Wochenende
Lg K. und D.


6.02.2010 um 11.04 Uhr - von Mar*. - Wie finanzieren sich Zwangsmassnahmen


Hallo Herr Moser

...der Sicherheitscode wird nicht angezeigt, man erkennt nicht ob gästebucheintrag abgeschickt wird oder nicht.
möglich das meine Einstellungen dazu beitragen, normalerweise hab ich aber keine Probleme:
deshalb....

FAB Proba:
148 Plätze werden finanziert
Die Förderung durch das AMS und den ESF beträgt 3.229.788,95 Euro.
Davon zahlt das AMS 1.405.806,15 Euro und die EU aus den Mittel des ESF 1.823.982,20 Euro.
Hinzu kommen 1.272.871,05 Euro vom Land Oberösterreich.
Letzte Aktualisierung am: 27.01.2010

Was zahlt Proba dir ?? Wie hoch ist der Gewinn von Proba ?? Quelle: ESF

mfg Mar.

Antwort:
Sollte der Code nicht gleich sichtbar sein, auf aktualisieren oder absenden klicken!

Anmerkung:
"Anleitung um sich mit einer Firma, die millionenhohe Beträge umsetzt, selbständig zu machen!
Voraussetzung: Ethik und Moral verwerfen, Menschenrechte nicht beachten! Gewissen abkoppeln, um beim Mitwirken - den Betroffenen ein Existieren zu verunmöglichen, sie in Armut und Not zu stürzen - keiner Belastung ausgesetzt zu sein, selbst wenn Betroffene "ev." an der Psyche wie Seele erkranken!
Realität ignorieren / verweigern und gesellschafts-, versichertengemeinschafts-schädigende Anweisungen/Vorgaben umsetzen! - Das erfordert unsere Arbeitsmarktpolitik!"

Warum wird im Zusammenhang mit SÖB-Betrieben von Menschenrechtsverletzungen gesprochen? (10.12.09)

"SPÖ Kanzlerschaft löst den ersten Arbeitsmarkt auf"

Wie auch die SÖB Idee Anfangs keine Schlechte war!

Ist es auch möglich das mir ein Kurs auch weiterhelfen kann


5.02.2010 um 13.56 Uhr - von M*. - "Bei SÖB Gratisarbeit?"


Sehr geehrter Herr Christian Moser

Ich habe eine Zuweisung zu einem "kontrolltermin" bei "Rund ums Haus
bekommen" (SÖB). Bei dem Gespräch erklärte mir die Dame, dass ich meine
Krankengeschichte preisgeben muss (Diagnose etc/ habe einen Pass mit
50%), weiters forderte Sie mich (über einen Fragebogen) auf, Daten über
meine bisgerigen Dienstverhältnisse und unter anderem auch mein Taggeld
des AMS bekanntzugeben und abschließend zu unterschreiben, dass ich mit
der Datenspeicherung und Weitergabe an das AMS einverstanden bin. (war
aber ziemlich schwammig formuliert)

Sie erklärte mir, dass ich die ersten drei Monate das Geld vom AMS
bekomme und ich hier angelernt werde (Zimmer ausmalen) anschließend
würde es in einen Transitarbeitsplatz mit Kombilohn umgewandelt.
(irgendwas mit maximal 1000 Euro brutto für 40 Std)

Da ich weder mit den Datenschutzregeln, den Fragen bzw. mit 3 Monate
kostenlos arbeiten einverstanden war, weigerte ich mich sensible Daten
auszufüllen und zu unterschreiben.

Die Dame sagte mir abschließend, dass es natürlich sein kann, dass ich
evt eine Bezugssperre bekomme.

Muss ich meine Daten (Adresse, Telefonnummer, Geburtsdatum, bisherige
Arbeitsverhältnisse, Taggeld des AMS etc) bekanntgeben? Bin ich
verpflichtet 3 Monate kostenlos für den Betrieb zu arbeiten? Müsste ich
den Lohn für Maler und Aussenarbeiten annehemen? (angelblich irgendein
"kollektivvertrag" BABE oder so ähhnlich)
Kann man mich (Notstandshilfe) in so ein Projekt zwingen?

Mit Bestem Dank im Voraus, M* (1.02.10)

Antwort:
Seit der AlVG-Novelle 2008 sind Transitarbeitsplätze bei SÖBs Pflicht, aber nur wenn arbeitnehmerrechtliche Bestimmungen eingehalten werden und wenn sich die Entlohnung nach KV. richtet!

Lassen sie sich diese "Drohung", Bezugssperre wenn sie diese 3 monatige Arbeit als Transitarbeitskraft mit Notstandshilfe als Entlohnung nicht annehmen, schriftlich mit Unterschrift geben!
Dann wissen sie ob da was dran ist!
Sie werden dies nicht bekommen - wäre ev. "ein Beweis" zur Nötigung!
(Information an Betroffene!) -
Praktikum - Keine Gratisarbeit! Machen sie dem SÖB klar, dass sie gegebenen Falls den KV.-Lohn nachfordern!
Dazu G. L. - Honorarnote für erbrachte Leistung

Weiterführende Links gut durchlesen!
Vorsicht: Verleihfirmen, Zwangsmassnahmen und Deppenkurse / Zum Thema


Datenschutz: Keine sensiblen Daten mitteilen!
Der Arbeitslose hat das Recht die Zustimmung zur Datenübertragung an das AMS zu verweigern! (VwGH)
Bsp. Dem, BBRZ Untersuchungsergebnis ans AMS zu übermitteln, braucht nicht zugestimmt werden!!
"BBRZ"-Zustimmung der Datenübertragung ans AMS verweigern!" (VwGH)

Wenn nicht freiwillig dann Text anstatt Unterschrift einsetzen!
Unterschrift im Zwangs-Massnahmen-Vertrag verweigern!

Da sich das AMS nicht an den Rechtsstaat hält ist immer mit rechtswidriger Bezugssperre zu rechnen! Deswegen Rechtsweg Berufungen / Beschwerden als Widerstand erforderlich!
(ohne Gewähr)



5.02.2010 - von Maria - Hartz IV - Ein Kommentar von unten!


auf der gmx-Homepage nachzulesen, wohl nicht allzu lange:

"Missbrauch von Hartz-IV nimmt weiter zu"

In mehreren hundert Kommentaren kommen allerdings die Betroffenen selbst zu Wort und erzählen aus der Praxis des anderen, sozialen Missbrauchs und Betrugs. Berichtet wird über Gegenrechnung und Abzug sämtlicher Transferzahlungen, "Schwarzarbeit für 4 €, Ermittlung der Zivildienstentschädigung und Abzug vom väterlichen Almosen etc....

Vielleicht magst es auf dein Gästeforum stellen. Es ist wirklich ein Kommentar von unten
Maria (2.02.10)

Anmerkung: Aufklärung der Bevölkerung nimmt zu!
Feindbild-Suggestion durchschaut?

5.02.2010 um 12.35 Uhr - von Elisabeth - Mindestsicherung ab 1 Sebtember
Bitte an der Diskussion hier beteiligen! Standard

Anmerkung: 37.000 Menschen in Österreich obdachlos - "MIndestsicherung ein armutspolitischer Rückschritt."Standard 05.2. 2010,

Armutskonferenz: ARMUT IN ÖSTERREICH - Wohnungslosigkeit

OÖ-Wahlniederlage - Einer der ersten Schritte der SPÖ muss jetzt sein ........
(27.09.09)



1.02.2010 um 7.59 Uhr - von Christian Moser - Abwesend!


Wegen Abwesendheit gibts ein paar Tage Pause!!

Einträge können gepostet werden - werden später veröffentlicht, beantwortet!
Danke für ihr Verständnis!


31.01.2010 um 12.53 Uhr - von L*. - Beim Notstandsgeld dazuverdienen?


Hallo!
wissen Sie, wieviel ein Notstandsgeld bezieher durch selbständige Tätigkeiten verdien darf ohne, dass es zu Kürzungen der Notstandshilfe kommt.

Antwort:
Bis zur Geringfügigkeitsgrenze - € 28,13 täglich € 366,33 monatlich (ohne Gewähr)



31.01.2010 um 12.12 Uhr - von Werner aus Wien - Zahl der AMS Schulungen explodiert!


Zahl der AMS Schulungen explodiert!

Interessanter Artikel in dern Krone - Bitte lesen und ev. kommentieren !

14.26 u. 14.32 Uhr - von T. u. S. H. - Schulungsrekord! (ORF)

Anmerkung: "Ressurcen-, Zeitverschwendung meint selbst Hundstorfer?"
Und was schwafelt der jetzige politische verantwortliche Minister Hundstorfer über mehrfach Zwangs-Kurszuweisungen! (Antwort an die Krone-Ombudsfrau Stöckl)

Hundstorfer meint! " Es geht aber nicht an, beispielsweise drei- oder vier-mal einen Kurs, wie man sich richtig bewirbt, aufgebrummt zu bekommen. Das ist für alle Beteiligten Zeit- und Ressourcenverschwendung." Diese Aussage inkludiert auch Geldverschwendung!
Seit dieser Aussage hat sich Kursteilnehmerzahl von ca. "57 000" auf ca. 77 000 erhöht! ("Anzeige" an den Rechnungshof! )

Diese ressurcen-, zeit-, und geldverschwenderischen Zwangs-Deppenkursen sind auch der Grund, warum tatsächliche gewünschte Ausbildung/Qualifizierung verwehrt wird, weil die im vorhinein "billigst" gebuchten Mobbingkursen belegt/gefüllt werden müssen! - Dauer bis zu 3 Monaten!
Der Gipfel!
Meinen "Sozial"Minister Hundstorfer und Kanzler Faymann doch tatsächlich:
"Teilnehmer an Qualifizierungsmaßnahmen erhalten für eine Dauer ab drei Monaten 100 Euro pro Monat, bei einer Dauer ab sechs Monaten 200 Euro je Monat.
("Pressekonferenz" von Faymann und Hundstorfer spiegelt unverfrorene Frechheit und ist Indiz, dass sich mit diesen unseriösen Personen die SPÖ-Politik nicht ändern wird!)

Kompetente Arbeitsmarktpolitik??
Geldverschwendung, Rechtswidrigkeit / Zerstörung des Rechtsstaats, persönliche Entwertung, psychische Erkrankung / enormen Versicherungsschaden durch Krankenstand/"Krankenstandsflucht" Armutserzeugung, etc. !
Sind dies Auswirkungen einer kompetenten Arbeitsmarktpolitik?
oder
handelt es sich hierbei um die "Kollateralschäden" des Arbeitsmarktpolitik-Kalküls?

31.01.2010 um 16.20 Uhr - von Joe - Krone-Wortwahl ist eine Frechheit!
Alleine die Wortwahl "Ansturm auf AMS-Schulungen" ist eine Frechheit der Sonderklasse ! So wird die Öffentlichkeit (im Auftrag wessen wohl...?) manipuliert, hier handelt es sich um ZWANGsschulungen bei Androhung der Sperre von ALG, NH !
Joe

31.01.2010 um 19.44 Uhr - von H. B. - Ich empfinde nur mehr Verachtung
Ansturm auf AMS-Schulungen
Hallo Christian und an alle
Mir kommt gleich das Kotzen, wenn man die heutigen Artikeln in der Krone und im Kurier liest und die Nachrichten im Fernsehen sieht.. Ansturm auf Schulungen durch Zwangszuweisung mit Drohungen der Sperre müsste das heissen, wie es auch Joe hier nennt, das ist doch reine Verar.....ung, ich empfinde nur mehr Verachtung dafür, Leute. Jetzt wirds bald Zeit, daß alle mal aufwachen.
lg aus Wien



31.01.2010 um 10.48 Uhr - von G*. - Verfügbarkeit bei Betreuungspflichten!?


Sg. Herr Christian Moser
Hallo
Ich habe nur eine kleine Frage: wie viele andere wahrscheinlich auch ;-):

Ich habe zwei Kinder 7 und 9 Jahre und soll/muss in einen Kurs der nennt
sich"Start- Zukunft in Bewegung" (ZIB). Dieser Kurs wurde mir Freitags
auferlegt mit Start Montag. Der Kurs ist täglich von 8:30 bis 16:30.
Sofern die verpflichtende Stundenanzahl für alleinerziehende auch gilt,
wäre diese hiermit um das doppelte überschritten. Zudem geht einer
meiner Söhne auf eine "sprachheilschule" und braucht somit auch zu hause
mehr unterstützung. Kursstart ist am Montag um 8:00.
Gibt es eine Möglichkeit den Kurs zu "umgehen" ohne Schwierigkeiten zu
bekommen, zumal ich bei mir persönlich auch keine Defizite bei
Bewerbungen, sowohl schriftlich als auch persönlich sehe?

Vielen lieben Dank für Ihre Bemühungen, Frau G. (Bitte
Namen nicht veröffentlichen) Dankeschön (30.01.10)

Antwort:
Verfügbarkeit von "16" Stunden ist auch bei Zwangsmassnahmen gültig!

Zu Betreuungspflichten! (Unterstrichenes sind Links!)
Werden sie genommen, so machen sie sich die Anwesendheit von 16 Stunden so aus, dass sie ihren Sohn bestmöglichst unterstützen können!

Weiterführende Links gut durchlesen!
Vorsicht: Verleihfirmen, Zwangsmassnahmen und Deppenkurse


31.01.2010 um 14.39 Uhr - von G*. - Wie funktionieren Links?
Sehr geehrter Herr Christian Moser
Vielen Dank für Ihre Mail. Leider habe ich das mit den Links nicht ganz verstanden wie dies funktioniert. Ich sehe leider keine links in der Mail!?
Ich finde es wirklich bewundernswert eine Plattform wie "soned.at" zu gründen und zu betreiben und dann auch noch an einem Sonntag Emailanfragen zu beantworten. Vielen lieben herzlichen Dank dafür.
Mit freundlichen Grüßen,

Antwort:
Klicken sie auf unterstrichene Wörter/Sätze!


31.01.2010 um 10.47 Uhr - von Wo*. - Sozialhilfe!?


Sg. Herr Christian Moser
Hallo! Muss man für sozialhilfe in graz-umgebung arbeitsbewerbungen abgeben? Den wen ich das nicht mache wird mir meine sozialhilfe nicht einmal bearbeitet!!!!!! (29.01.10)

Antwort:
es ist schwer zu sagen, wie weit es sich um willkür handelt weil sich diese
ämter (sachbearbeiterInnen) nicht immer an gesetze halten!

sozialhilfe-antrag muss bearbeitet werden! - wenn nicht bringen sie eine schriftlich beschwerde über die sachbearbeiterIn ein! (aufsichts-beschwerde mit beschreibung des vorfalles! - (der "derzeitige" politische wille, betroffene weg zu ekeln, führt dazu, dass sich die sach-bearbeiterInnen nicht mehr der ihnen auferlegten gesellschaftlichen verantwortung bewusst sind, solch ein verhalten kann ev. als amtsmissbrauch ausgelegt werden!)

deswegen nicht von sachbearbeiterIn abspeisen lassen - wenn sie das
behauptet dann verlangen sie einen bescheid darüber, dann wird es sich
zeigen wie weit das gesetz ist! wo das gesetzlich verankert ist!?
bescheid ist zu berufen!

sozialhilfe ist "nämlich" gesetzlich verankert!
Sozialhilfe - "Wer hat Anspruch auf Sozialhilfe?", "Wie bekommen Sie Sozialhilfe?", "Wieviel Geld bekommen Sie im Monat?" wichtige Kontaktadressen.
Aus 2005 Richtsätze haben sich erhöht!

>Eine bestimmte Zahl von Bewerbungen nachweisen.

Der Verwaltungsgerichtshof schiebt den Methoden des Arbeitsmarktservice, schematisch wöchentlich eine bestimmte Anzahl von Bewerbungen vorzuschreiben, einen Riegel vor.

ev. besuchen sie mal AMSEL eine initiative (n)
die sich im kampf um soziale gerechtigkeit verdient macht!
Amsel - Stammtisch für Erwerbs-Arbeitslose:
(14 tägig) Uhrzeit: 17 bis 19, CAFE SORGER
Südtirolerplatz 14, 8020 Graz, I. Stock
oder
Arbeitslosen-Stammtisch
(ohne Gewähr)

Report/ORF - "Warum bleiben 215 000 000 Euro an Sozialhilfe liegen! "Behördlich / politisch verursachte Armut"!

31.01.2010 um 11.33 Uhr - von Wo*. - Werde morgen ins Sozialamt gehen
Danke für die info! Werde morgen ins sozialam. gu gehen und fragen wie das seien kann! Den diese frau schikanirt mich seit ich das erste mal da war! Da ich alleinverd bin und vom ams 765 euoro bekomme und davon 620 miete zahle und meine lg.keinen anspruch beim ams hat ist es schwer mit 145 euro für 3 personen auszukommen! M.F.G wo.

Antwort:
Anrechnung des Partnereinkommen nur wenn dem Partner Unterhalt zusteht bzw. freiwillig geleistet wird!

Österreich: Politische Kultur der Rechtsstaatslosigkeit gegenüber den Menschen der unteren sozialen Schichten! Volksanwalt: Land agiert bei Sozialhilfe illegal! (Partnerschafts-Anrechnung!)

AMS: Auch ist in vielen Fällen die Anrechnung des Partnerschaftseinkommen rechtswidrig!


31.01.2010 - von G. H. - Die Ombuds-Mitarbeiterinnnen " nur "Handlanger" des übrigen AMS-Systems.


Sehr geehrter Herr Moser,
anbei der aktuelle Stand bezüglich meines Widerspruchs gegen die Maßnahme JUMP. Leider setzte die AMS-Ombudsstelle nur auf Verzögerung ("Schreiben wäre nicht angekommen", "Kollegin erkrankt"). Die Ombuds-Mitarbeiterinnnen machen am Foto einen netten Eindruck, aber aktuell ist diese "Schlichtungsstelle" nur ein "Handlanger" des übrigen AMS-Systems. mfg G. H. (28.01.2010)



29.01.2010 um 17.12 Uhr - von T. S. - Verspätete Rückmeldung


Hallo Christian,
hier meine etwas verspätete Rückmeldung(aber jetzt kann ich sie mit 100%iger
Sicherheit geben):
der Termin war tatsächlich auf freiwilliger Basis zu besuchen! Lg Th.



29.01.2010 um 12.05 Uhr - von Chr. - Kann ich ohne Bezugssperre rauskommen?


Hallo!

Ich habe mich wieder einmal auf meine Rosinante geschwungen um einen Kampf gegen das AMS auszutragen. Ich bin nach einem Verkehrsunfall seit Ende 2005 Arbeitslos gemeldet. Über das AMS habe ich schon viele Kurse zur Umschulung und Weiterbildung gemacht.

Bei den vielen Kursen, meistens im SZF-Fohnsdorf, werden zu Beginn und während der Ausbildung immer verpflichten Kurs zur Arbeitssuche abgehalten. Dabei wird man über die ganze Kursdauer von einem "Pädagogischen-Team" betreut. Es geht immer um die selben Inhalte. Persönlichkeitsentwicklung, verhalten im Team, Simulation von Vorstellungsgesprächen, wie und wo finde ich Stellenangebote, Optimierung der Bewerbungsmappe, die richtige Schreibweis bei Bewerbungsschreiben,.............................................. Vom BBRZ in Wien habe ich sogar 2 Zertifikate über Kommunikation und Aktives zuhören, alles im Rahmen der "aktiven Arbeitssuche".

Am 13 November letzten Jahres endete mein Kurs zum Lagerlogistiker im SZF. Im Dezember fragte mein Betreuer ob es noch einen Kurs gibt der mir bei der Arbeitsuche helfen könnte. Darauf hin wurde ausgemacht das ich noch den EBDL-Wirtschaftsführerschein machen könnte. Im Jänner aber dann die Überraschung. Mein Betreuer sagte ich müsse jetzt bei einer "Aktivgruppe" teilnehmen, und das mit dem EBDL geht nicht. Ich war dann beim Infotag der Aktivgruppe um zu hören um was es da geht. Wenig überraschend stellte ich fest das es da genau das selbe zu hören gibt wie schon zuvor in den Schulungszentren. Wie gesagt ich habe das alles schon 3mal gehört aber sicher kein 4mal.

Also habe ich in der Aktivgruppe mitgeteilt das ich alles schon kenne und nicht teilnehme. Naja was soll ich sagen-->Bezug gesperrt. Heute wurde eine Niederschrift gemacht und ich habe angegeben, das ich bei jedem Kurs mitmache indem ich Inhalte vermittelt bekomme die ich nicht schon 3 mal gehört habe. Bei einem AMS-Kurs sollten Defizite behoben werden, und das ist mit diesem Kurs, bei mir, einfach nicht der Fall. Am 8 Februar wird das Ganze dann irgendeinem Beirat vorgelegt und über die Sperre entschieden. Viel Hoffnung mache ich mir nicht, da mein nächste Termin genau in 8 Wochen ist. Solange werden sie meinen Bezug sperren. Es ist jetzt das 2mal weil ich mich auch gegen Phönix im Sommer 2008 gewehrt habe.

Seht ihr da eine kleine Chance das ich da ohne Bezugssperre rauskomme?

MfG Chr. (28.01.10)

Antwort: "Rechtswidrige Bezugssperre!"
Sollte tatsächlich der Bezug gesperrt werden so legen sie unbedingt Berufung ein!
Da sie solche Deppen-Kurse schon des öfteren besucht haben, können ihnen dort Defizite nicht mehr ausgeglichen werden, weil ihnen die dort vermittelten (fehlenden) "Fähigkeiten / Kenntnisse" schon beigebracht wurden!

Geben sie in der Berufung die Verwaltungsgerichtshof Erkenntnisse an!
*Massnahme wenn Kenntnisse nicht ausreichend sind!
*Kosten sind nur dann gerechtfertigt, wenn Fähigkeiten fehlen!

Handelt es sich um aufsuchende/begleitende Vermittlung, so ist die Teilnahme freiwillig!

Teilen sie in der Berufung auch mit, dass ein, für sie interessanter Kurs, schon ausgemacht war! Auf den jetzt keine Rücksicht mehr genommen wird, weil sie stattdessen zum Xten mal in einen Kurs gleichen Inhalts gesteckt werden sollten!

Sollten sie bis jetzt über ihre Defizite wie den Kurs (noch) nicht aufgeklärt worden sein, so ist das eine weitere Begründung!

Begründungspflicht gilt ganz allgemein!

fehlende Belehrung

Formalweg für selbst gewählten Kurs!
Bei selbstgewählten "Kurs"/Ausbildung - Begehren, für Instanzenweg, abgeben!

Muster-Schreiben als Voraussetzung um - im Falle - die handelnden AMS-MitarbeiterInnen wegen "schwerer" Nötigung und Amtsmissbrauch zu verklagen!
(ohne Gewähr)



29.01.2010 um 1.12 Uhr - von D. A. - Was hältst du von folgender Idee?


Hallo Christian!

Was hältst du von folgender Idee?
Alle Kurse und Unterbringungsmaßnahmen werden in einem eigenen Bereich aufgelistet mit einer genauen Beschreibung des Ablaufs, der Begründung vom AMS, weshalb der Kurs angewendet wurde und der Information, ob er aufsuchende Elemente beinhaltet und damit nicht sanktionierbar ist?
Dann würden vermutlich 1/3 der Fragen entfallen, da diese eigentlich nur Informationen über solche Kurse in Erfahrung bringen wollen.

Bezüglich der Maßnahme JSI (Job Suche Intensiv), die hier ebenfalls von vielen Schreibern erfragt wird, wird demnächst vor dem Verwaltungsgerichtshof geklärt, ob sie aufsuchende Elemente beinhaltet und wenn ja, ob eine Sanktionierung bei einer Weigerung dann zulässig ist!

Liebe Grüße,
D.

Antwort: Politisch-behördliche Zerstörung unseres Rechtsstaats!
Die Deppenkurse funktionieren österreichweit nach dem selben Konzept, weswegen meine Antwort über den Link(s) auf diese Situation eingeht!
Ich kann aber verstehen, dass die Betroffenen jeder für sich nachfragen, weil man es einfach nicht glauben kann/will, dass eine Behörde AMS - mit den verantwortlichen Ministern vorher Bartenstein (ÖVP) jetzt Hundstorfer ("SPÖ"), der von dem Zustand weiss, auf den Rechtsstaat scheissen!

Ich hoffe auch, dass wir "früher oder später" die Verantwortlichen zur Verantwortung ziehen können!
Nicht aus Gründen der Rache sondern zum Schutze unseres demokratischen Rechtsstaats wäre dieser Schritt sehr wichtig/notwendig!

Da wir (Österreich) - nach dem 2 Weltkrieg - anstatt vom Täter zum Opfer erklärt wurden, wurde eine verpflichtende Läuterung verhindert, weshalb der Nazigeist, der sich unter der verlogenen heuchlerischen Oberfläche am Leben erhielt, noch immer wirkt!

Wie ist es möglich, dass der Faschismus wieder regiert? 17. 01. 2005
Kommentar zu Schwarz/Blau - Aber wie wir sehen, hat sich nach dem Ministerwechsel bezüglich Arbeitsmarktagenden von Bartenstein (ÖVP) zu Hundstorfer ("SPÖ") nichts geändert!
Die derzeitigen Protagonisten der SPÖ verraten ihre Wähler, die soziale Gesinnung und ihr Grundsatzprogramm - Letzteres so massiv, dass man von Hochverrat sprechen muss!
Die Folge, die Vernichtung der Gesellschaft!

Deshalb ist jeder mündige Bürger unseres Staates verpflichtet gegen diese Personen/PolitikerInnen, die den Staat als Eigentum betrachten und nach eigenen Interessen und Vorteilen handeln, vorzugehen! - Gewaltlosen Widerstand zu leisten!
Auch Anstand, Ethik und Moral verpflichten dazu!

Ps.: Unsere PolitikerInnen/Parteien sehen die Politik als Mannschaftssport in dem für die eigene Gruppe/Partei um Einfluss, Macht, Kapital gekämpft wird!

Eine Regierung aber braucht die Reife, Ehre, Würde um ihre Politik an alle Personen, auch der untersten sozialen Schicht auszurichten und eigene Interessen hinten anzustellen! Dies fehlt!
Im Aufteilen der Vorteile bekommen wir ihr Prinzip mit! Eine Hand wäscht die Andere! Belaste mich nicht, so belaste ich dich auch nicht!

Hoffnung / Erwartung:
Sie haben aber den Eintritt in die Informationsgesellschaft übersehen, die auch das Bewusstsein der Bevölkerung erhöht - begleitet wird diese Entwicklung von Courage die ebenfalls zunimmt und die schamlosen Lügen wie Schweinereien der politikgestaltenden "Elite" aufdecken wird / bzw schon aufdeckt!

"Faschistisches Erbe!"
"Eine politikgestaltende Elite die das Volk noch immer für total dumm und feig hält und sich deswegen "noch" das trauen was sie sich trauen!"


27.01.2010 um 18.46 Uhr - von E. R. - Datenschutz? Man kann sämtliche Lebensläufe aller Kursteilnehmer einsehen!!!


hallo christian!
sitze soeben im deppen kurs des ams und muste feststellen das man sämtliche
Lebensläufe aller kursteilnehmer einsehen kann!!! ein starkes stück oder???
im moment ist die trainerin gerade verzweifelt am arbeiten um die "geheimen"daten zu entfernen!!
liebe grüsse e.!! (25.01.10)

27.01.10 Rückfrage per E-Mail

27.01.2010 um 18.34 Uhr - von E. R. - Habe Beschwerde eingebracht!
hallo christian
der kurs wird von ib. a. abgehalten, habe beschwerde beim bundesministerium f.arbeit u. soziales sowie beim ams in der zentrale sowie bei diversen parteien eingebracht,
habe vor allem den datenschutz angesprochen.wen meldungen retour kommen
werde ich dir alles übermitteln!
gestern kamm ein anruf wärend des kurses, worauf der trainer mich kurz anblickte und dan mit dem handy am ohr verschwand.
nach einiger zeit kamm er kreidebleich retour und war für einige zeit ziemlich
kleinlaut. es kommt ein wenig bewegung in den kurs,wie gesagt ,werde dich am laufenden halten. danke nochmals für deine hilfe,bist eine großer motivator
für uns geknechteten und natürlich eine noch größere hilfe!!
gruß e.!!


27.01.2010 um 18.14 Uhr - von T*. - Gesellschaftliche Aufklärung jenseits von Parteizentralen! - Vier sehr gute Artikel!


wäre nicht schlecht wenn du den link in deiner homepage erwähnen könntest unter der rubrik gesellschaftliche aufklärung jenseits von parteizentralen und anderem gewörks.

ARBEITS-LOS aus Die Keramiker
Teil 1
Wenn ich Dir heute (und in drei folgenden Artikeln) einen relativ langen und relativ komplexen Diskurs zu dieser Thematik zumute, dann deshalb, weil ich überzeugt bin:
•dass Du

Teil 2
Ich denke, dass dieser Nachweis im ersten Teil gelungen ist und vor allen Dingen eins: jedem, der sich auf diesen Denkansatz einlässt, ist er nachvollziehbar.

Teil 3
Arbeitslose werden stigmatisiert und diskriminiert, warum?
Nun; ganz einfach, schau Dir doch die Folgen an.

Teil 4
Ein amerikanischer Psychologe namens Maslow hat ein Modell erstellt, das die menschlichen Bedürfnisse zusammenfasst. Ich verknappe seine Darstellung
(26.01.10)



27.01.2010 um 10.57 Uhr - von Sa*. - Steht mir das Geld zu?


Hallo, ich hättte eine dringende Frage. Ich habe heute vom AMS einen Bescheid erhalten das ich mir durch die Post wieder Geld abholen kann (ich kriege es nicht überwiesen auf mein Konto). Eigentlich nicht schlecht aber normalerweise wird das Arbeitslosengeld am Anfang nächten Monats immer ausbezahlt. Könnte es sich um eine Nachzahlung handeln?

Ich sitze derzeit in einem Kurs und normalerweise krieg ich um die 547 Euro ( Deckung des Lebensunterhalts da ich keinen anspruch auf \"echte\" Arbeitslosen hab) aber anfang Januar hab ich nur 330 Euro erhalten. Was sich aber vielleicht damit abklären lässt das ich kein Geld da bekommen sollte (also wegen der \"Weihnachtspause).

Kannst du mich da inetwa aufklären? Kann ich das Geld abholen oder muss ich dann mit einer Rückforderung rechnen? (26.01.10)

Antwort:
Wahrscheinlich ist ein Missgeschick passiert oder die "Anwesendheitsliste" des Kurses wurde mit den Einträgen der Weihnachts"ferien" erst im "Nachhinein" ans AMS übermittelt!
Ihre Unterstützung wird täglich berechnet und so bekommen sie es auch ausbezahlt! Das wird die Differenz auf die 547 Euro sein! Also 217 Euro!
Sie dürfen das Geld abholen! Bei Zweifel können sie bei ihrer BetreuerIn nachfragen!
(ohne Gewähr)

27.01.2010 um 15.27 Uhr - von Sa*. - Werde mir das Geld abholen
Danke für die Antwort. Hab übrigends auch beim AMS angerufen nur um sicher zu gehen und die waren echt unfreundlich am telefon. Obs vielleicht daran lag das ich um Punkt 8 angerufen hab? Danke jedenfalls, werde mir morgen dann das geld abholen gehen

27.01.2010 um 10.56 Uhr - von S. V. - Entmündigung! Begleitung zum Vorstellungsgespräch?


Hallo Christian!

Herzlichen Dank für Ihre Antwort!

Mittlerweile Notstand 0,30Euro pro Tag, da meine Gattin etwa 1200 Euro netto verdient.
Von dem Geld soll ich auch noch Fahrtkosten übernehemen (80Km), AMS ubernimmt ja nur ein Teil. Eine Frechheit!
Im Anhang befindet sich das "Angebot" der Gesellschaft für aus und Weiterbildung.
Das Ams behauptet schriftlich, dass "die Teilnahme unbedingt erforderlich ist für den Bezug von Leistungen (30 Cent proTag!) aus der Arbeitslosenversicherung".
Im markierten Text der "GAW" steht u.a.:
- "Vorstellungsgespräche bei potentiellen Arbeitgebern koordinieren"
- "selbstverständlich begleitet Ihr Jobworker das Gespräch"
- "im Zuge der Jobsuchphase sollten Sie sich für Vorstellungsgespräche die wir für Sie vereinbaren, bereitstellen.

Für mich klingt die ganze Sache nach Entmündigung!
Ich suche einen Job im Exportbereich oder Tourismus mit Fokus auf Marketing/Management, habe ein höhere Ausbildung und spreche fließend 5 Sprachen. Wie soll das gehen, Jobworker nimmt mich an der Hand wie im Kindergarten und geht mit mir zu dem von ihm vereinbarten Bewerbungstermin? Sind wir nur noch Sklaven? Was wird die anstellende Firma dazu sagen?

Wie sehen Sie das?

Beste Grüsse
R. (25.01.10)

Antwort:
begleitung nur freiwillig möglich! - Aufsuchende Vermittlung (2009)

Es ist Entmündigung! Ich denke auch das sind Methoden für das unterste Niveau bez. der DV.! Mit welcher Verantwortung sollte jemand betraut werden, der von einem ZwangskurstrainerIn beim vorstellen begleitet wird! Extrem peinlich!
Auch ein Akademiker hatte mich mal angerufen weil er diese Herabwürdigung über sich ergehen lassen sollte!
Diese Arbeitsmarktpolitik sagt viel über die Personen und ihren begrenzten Horizont (niedrige emotionale Intelligenz) aus, die diese gestalten! (Gier und Unterdrückung motiviert!)
Ihre gekauften Handlanger, die soetwas umsetzen und begleiten, nennen sich u.a. auch Fachpersonal oder ev. gar Experten!

Antrag auf Bemessungsbescheid kann nie schaden!



26.01.2010 um 11.28 Uhr - von R*. - Leide an einer sehr schweren Depression


hallo!

ich bin neu hier und will versuchen, sie nicht lange mit meinem schreibdurchfall zu quälen.

also ich leide an einer sehr schweren depression, habe schon 14 kilo verloren da ich nicht essen kann( nur max 2 im herd getrocknete semmel, da ich sonst gleich erbreche oder einige stunden schwersten druchfall bekomme), unter leute gehen ist der blanke horror für mich und ich muss mich zusammen reissen das ich mich nicht selbst verletze. das hat vor 2 monaten begonnen, in der arbeit wurden immer mehr leute entlassen und ich musste deren aufgaben weiter machen. eingestellt wurde ich als lagerarbeiter für ein lager. dann kam noch ein bürojob dazu, dann ein zweites lager, dann aussendienst, ... vor zwei monaten bin ich in der firma zusammengebrochen. brechen und durchfall usw. burnout pur. ich bin noch im krankenstand und habe mich mit dem chef auf eine beidseitige kündigung geeinigt. bis ende jänner bin ich noch bei der firma angestellt und noch im krankenstand.

jetzt wollte ich eine umschulung durch einen fernlehrgang machen. deswegen weil ich erstens nicht unter menschen gehen kann, geschweige denn in einem raum mit vielen menschen lange sitzen. zweitens gibt es diesen kurs nur bei einem bestimmten deutschen fernlehrinstitut. dauert ca. 1 1/2 jahre und kostet knapp 2.500,- euro. daher fragte ich am ams an, ob es irgendeine unterstützung für mich gäbe. ich will ja nicht das sie mir den kurs bezahlen, mach ich ja selbst. ich wollte nur wissen ob sie mich vielleicht in der zeit von den deppenkursen und den arbeitsvermittlungen befreien könnten.

die antwort war kurz und heftig. nämlich: wir bezahlen oder unterstützen diese kurse in keinster form. melden sie sich rechtzeitig arbeitslos. vielleicht springt ein staplerfahrer kurs raus.
ich fragte nach warum sie es nicht mal versuchen wollten und ich ihnen wenigstens genauere sachen zusenden könnte.
als antwort kam: sie haben den falschen namen und die falsche nationalität. als itsch hätten sie keine probleme.

so, jetzt steh ich da und meine depri wird immer schlimmer da ich mir selbst vorwürfe mache.

meine verzweifelte frage, was soll ich jetzt tun?

lg

Antwort:
"Wie ihnen ergehts immer mehr! Ich weiss in der Situation kein Trost! Aber vielleicht trägt diese Tatsache dazu bei, nicht alles auf die eigene Person zu projezieren und sich ein wenig zu entlasten!
Die gesellschaftlichen Erfordernissen/Erwartungen mit Aufgabe der eigenen Persönlichkeit zum Zwecke des Funktionierens hat eine Lattenhöhe erreicht, die Menschen und die Gesellschaft zerstören, wirken wir nicht dagegen!
In diesem Sinne, danke für ihren Mut, um mit aufzuzeigen, was politische Kräfte und Behörden verdrängen und als Realität "noch" verweigern!
Erst wenn wir das Problem erkennen. Den Mut haben drauf zu schauen - Was sein muss - besteht die Möglichkeit, daran zu arbeiten und etwas zu ändern!

Was ihr Problem anbelangt, schmeissen sie ihr Vorhaben nicht gleich weg, "nur" weil eine AMS-MitarbeiterIn dagegen argumentiert!
Es ist richtig Fernstudium wird nicht gefördert!
Aber suchen sie sich in diesem Bereich selbst einen Kurs (Ausbildung) bezw. einen kürzeren Tageskurs ihres Interesses, mind. 20 Stunden die Woche mit einer Dauer von ca. 30 Tagen. Kosten dürfen der von ihnen angegebenen Höhe entsprechen - um ev. einem Deppenkurs auszukommen!

Wenn sie den Anfang schaffen. Die ersten Tage, dann wird dieser Kurs ihnen bez. sozialen Kontakten sehr helfen.
Da sie dort auch etwas lernen, was sie interessiert, kann /wird es ihnen leichter fallen mit anderen Menschen in Kontakt zu treten. Kommt hinzu, dass dem einen odere andere Teilnehmer ihre Probleme nicht fremd sind etc.!
Es wird sicher nicht die Stimmung herrschen die sie in ihrem momentan belastenden Zustand erwarten!
Ich kann mich in ihre Situation hinein fühlen! In solcher Situation ist ev. eine Initialzündung nötig und möglich! Eine mit der man/frau nicht gerechnet hat. Was auch gar nicht möglich ist, begibt man/frau sich nicht in neue "Umgebung/Vorhaben" etc.!"

Sollten sie sich einen Kurs suchen bestreiten sie zur "Unterstützung" den Formalweg!
Bei selbstgewählten "Kurs"/Ausbildung - Begehren, für Instanzenweg, abgeben!

Alles Gute!




25.01.2010 um 19.19 Uhr - von Aktive Arbeitslose - Petition gegen die Verleihung des Menschenrechtspreises des Landes Steiermark


Kein Menschenrechtspreis für AMS-Zwangsmaßnahme

Petition: http://www.petitiononline.com/erfa

Weitere Informationen zum Fall ErfA und zur Petition: Aktive Arbeitslose

Zum Thema:
Menschenrechtspreis für Menschenrechtsverletzung
An den Landeshauptmann sowie an die Landesregierung von Steiermark, den Bundespräsidenten und den österreichischen Politikern, wie den Medien! (31.01.09)


Von Bi. -Petition gegen Vorratsdatenspeicherung


Bitte unterzeichnen: http://www.akvorrat.at/unterstuetzen

Von der grünen Seite: Informationstechnologie

Vorratsdatenspeicherung-Gruene-warnen-vor-weitreichendem-Zugriff?_ (Standard)

Dazu Albert Steinhauser: vorratsdatenspeicherung-fur-alle-straftaten-jenseits-der-bagatellegrenze/

Danke und viele liebe Grüße
Bi.


Zum Eintrag

<<<< - 125 - >>>>
 
Identität
Aktuell
AMS missachtet Rechtsstaat
Persönliche Entwertungskurse
Perversion Arbeitsmarktpolitik
U.a. aus TrainerInnen-Sicht
Erfolge
Forum & Gästebuch
Seite 373
Seite 372
Seite 371
Seite 370
Seite 369
Seite 368
Seite 367
Seite 366
Seite 365
Seite 364
Seite 363
Seite 362
Seite 361
Seite 360
Seite 359
Seite 358
Seite 357
Seite 356
Seite 355
Seite 354
Seite 353
Seite 352
Seite 351
Seite 350
Seite 349
Seite 348
Seite 347
Seite 346
Seite 345
Seite 344
Seite 343
Seite 342
Seite 341
Seite 340
Seite 339
Seite 338
Seite 337
Seite 336
Seite 335
Seite 334
Seite 333
Seite 332
Seite 331
Seite 330
Seite 329
Seite 328
Seite 327
Seite 326
Seite 325
Seite 324
Seite 323
Seite 322
Seite 321
Seite 320
Seite 319
Seite 318
Seite 317
Seite 316
Seite 315
Seite 314
Seite 313
Seite 312
Seite 311
Seite 310
Seite 309
Seite 308
Seite 307
Seite 306
Seite 305
Seite 304
Seite 303
Seite 302
Seite 301
Seite 300
Seite 299
Seite 298
Seite 297
Seite 296
Seite 295
Seite 294
Seite 293
Seite 292
Seite 291
Seite 290
Seite 289
Seite 288
Seite 287
Seite 286
Seite 285
Seite 284
Seite 283
Seite 282
Seite 281
Seite 280
Seite 279
Seite 278
Seite 277
Seite 276
Seite 275
Seite 274
Seite 273
Seite 272
Seite 271
Seite 270
Seite 269
Seite 268
Seite 267
Seite 266
Seite 265
Seite 264
Seite 263
Seite 262
Seite 261
Seite 260
Seite 259
Seite 258
Seite 257
Seite 256
Seite 255
Seite 254
Seite 253
Seite 252
Seite 251
Seite 250
Seite 249
Seite 248
Seite 247
Seite 246
Seite 245
Seite 244
Seite 243
Seite 242
Seite 241
Seite 240
Seite 239
Seite 238
Seite 237
Seite 236
Seite 235
Seite 234
Seite 233
Seite 232
Seite 231
Seite 230
Seite 229
Seite 228
Seite 227
Seite 226
Seite 225
Seite 224
Seite 223
Seite 222
Seite 221
Seite 220
Seite 219
Seite 218
Seite 217
Seite 216
Seite 215
Seite 214
Seite 213
Seite 212
Seite 211
Seite 210
Seite 209
Seite 208
Seite 207
Seite 206
Seite 205
Seite 204
Seite 203
Seite 202
Seite 201
Seite 200
Seite 199
Seite 198
Seite 197
Seite 196
Seite 195
Seite 194
Seite 193
Seite 192
Seite 191
Seite 190
Seite 189
Seite 188
Seite 187
Seite 186
Seite 185
Seite 184
Seite 183
Seite 182
Seite 181
Seite 180
Seite 179
Seite 178
Seite 177
Seite 176
Seite 175
Seite 174
Seite 173
Seite 172
Seite 171
Seite 170
Seite 169
Seite 168
Seite 167
Seite 166
Seite 165
Seite 164
Seite 163
Seite 162
Seite 161
Seite 160
Seite 159
Seite 158
Seite 157
Seite 156
Seite 155
Seite 154
Seite 153
Seite 152
Seite 151
Seite 150
Seite 149
Seite 148
Seite 147
Seite 146
Seite 145
Seite 144
Seite 143
Seite 142
Seite 141
Seite 140
Seite 139
Seite 138
Seite 137
Seite 136
Seite 135
Seite 134
Seite 133
Seite 132
Seite 131
Seite 130
Seite 129
Seite 128
Seite 127
Seite 126
Seite 125
Seite 124
Seite 123
Seite 122
Seite 121
Seite 120
Seite 119
Seite 118
Seite 117
Seite 116
Seite 115
Seite 114
Seite 113
Seite 112
Seite 111
Seite 110
Seite 109
Seite 108
Seite 107
Seite 106
Seite 105
Seite 104
Seite 103
Seite 102
Seite 101
Seite 100
Seite 99
Seite 98
Seite 97
Seite 96
Seite 95
Seite 94
Seite 93
Seite 92
Seite 91
Seite 90
Seite 89
Seite 88
Seite 87
Seite 86
Seite 85
Seite 84
Seite 83
Seite 82
Seite 81
Seite 80
Seite 79
Seite 78
Seite 77
Seite 76
Seite 75
Seite 74
Seite 73
Seite 72
Seite 71
Seite 70
Seite 69
Seite 68
Seite 67
Seite 66
Seite 65
Seite 64
Seite 63
Seite 62
Seite 61
Seite 60
Seite 59
Seite 58
Seite 57
Seite 56
Seite 55
Seite 54
Seite 53
Seite 52
Seite 51
Seite 50
Seite 49
Seite 48
Seite 47
Seite 46
Seite 45 - 1
Rechts-Information
Themen / Berichte / Archiv
Aufklärung / Bewusstseins-Bildung
Philosophie
Politische Katastrophe
Links
Termin
Impressum
 
 
Erwerbsarbeitsloseninternetplattform  
 
Christian Moser, A. Brucknerstr. 23
5280 Braunau am Inn, Österreich