> home > Forum & Gästebuch > Seite 148

 
 
 
<<<< - 148 - >>>>

Zum Eintrag



31.08.10 um 15.31 Uhr - von S. - "Derzeit friste ich meine Tage bei der
Fa. BEST Training"
"Müssten sie über sich selber nachdenken und zu der Erkenntnis gelangen, dass nicht immer die dümmsten Menschen arbeitslos sind, würde das ihre heile Welt erheblich durcheinander bringen."


Derzeit friste ich meine Tage bei der
Fa. BEST Training, denn mir wurde von höchster Stelle ein Bildungskurs
verschrieben, der in seiner Einzigartigkeit jede Vorstellung sprengt.

** Das Arbeitsmarktservice Wien freut sich, Sie als Teilnehmer/in einer arbeitsmarktpolitischen Bildungsmaßnahme Berufsorientierung/Qualifizierung/
Aktivierung - begrüßen zu dürfen. **
Mit diesen salbungsvollen Zeilen wurden wir Kursteilnehmer mittels Info-Käseblatt vom Arbeitsmarktservice
Landesgeschäftsstelle Wien für die unbedingt erforderliche Kursmaßnahme bei BEST Training begrüßt.

** Sie möchten Ihre Chancen am Arbeitsmarkt erhöhen und haben daher mit Ihrer AMS-Beraterin/ihrem
AMS-Berater den Besuch dieser Bildungsmaßnahme vereinbart. **
Chancen am Arbeitsmarkt erhöhen durch eine AMS-\"Bildungs\"maßnahme? Der Witz des Tages.
Mit meiner AMS-Beraterin gemeinsam (?) vereinbart? Leben Sie hinterm Mond? Ein gemeinsames Vereinbaren gibt es nur in den seltensten Fällen und WER würde sich diese Art von Kursen schon freiwillig aussuchen?

Ich dachte nicht, dass das Niveau der vom AMS in Zusammenarbeit mit den Kursinstituten und im Besonderen mit BEST Training, noch tiefer sinken könnte, aber es ist tatsächlich möglich.

** Das Arbeitsmarktservice Wien hat diese Maßnahme und dessen Träger (das Kursinstitut) aus einer Vielzahl an verschiedenen Angeboten als bestes Angebot am Wiener Bildungsmarkt für Sie ausgewählt. **
Ich fühle mich geehrt, einer AMS-Bildungsmaßnahme würdig zu sein und möchte mich daher bei dieser
Gelegenheit gerne - bevor es sonst niemand tut - für diesen unglaublich lehrreichen und wahnsinnig
interessanten Kurs recht herzlich bei nachstehend genannten Personen bedanken und zwar bei:
Landesgeschäftsführung ADir. RegRat Sö. eh. / Abteilungsleiter/Vergabe, beim zuständigen AMS-Redergasse und bei meiner Beraterin Frau A.

** Bei dieser Kursmaßnahme betragen die Teilnahmekosten für eine Person EURO 959,97. **
Für 6 Wochen je 3 Stunden, genau Euro 959,97 zuviel, eigentlich sollten diese Kurse verschenkt werden...

Statt gemütlich in der Hängematte vor meinem LCD-Flachbildfernseher zu liegen, verbringe ich also meine Zeit bei BEST Training - JSI Job Suche Intensiv. Was das \"Intensiv\" im Kursnamen bedeutet, habe ich bis heute noch nicht rausgefunden, aber die Sinnlosigkeit der vom AMS verordneten Kurse ist inzwischen an einem Tiefpunkt angelangt.
In diesem Kurs versucht man erst gar nicht, Weiterbildung oder Schulung vorzutäuschen. Wir sitzen unsere
Stunden bei lustiger Plauderei ab und die wenigsten Themen haben mit Arbeitssuche zu tun, war aber auch
nicht wirklich zu erwarten. Wenn das alles ist, was bei BEST Training geboten wird, DAS könnte ich auch in einem
Kaffeehaus in Ottakring - wahlweise an einem Stammtisch - haben.
Was machen wir sonst noch in unserem Bildungskurs?
Wir schlagen die Zeit tot, lästern über das AMS, nehmen Politiker auseinander und lassen uns über die unfassbare Sinnlosigkeit, der vom AMS wärmstens empfohlenen Kurse, aus, und jetzt kommt\'s: Wir sind alle einer Meinung und das ist wahrlich ein gutes Gefühl.

Zu Fa.BEST Firmenpolitik zählt unter anderem, dass wir Kursteilnehmer - auch in 10Minuten-Pausen - die Zimmer zu verlassen haben, die dann von den Trainern versperrt werden, auch dann, wenn sich nur billige Plastiksessel darin befinden. Das Misstrauen ist spürbar, besonders, wenn uns der Trainer, weil\'s nicht anders geht, im EDV-Raum kurz allein lassen muss. Als Arbeitsloser ist man halt immer irgendwie verdächtig...

Wer einen Kurs bei BEST Training besucht und sich krank meldet, sollte sich unbedingt per mail UND telefonisch entschuldigen, auf jeden Fall den Namen des Gesprächspartners buchstabieren lassen und am Besten auch die Uhrzeit notieren, so wie ich.
Dass diese Sicherheitvorkehrungen einem nicht davor schützen, bei BEST und in Folge dann auch beim AMS, als unentschuldigt zu gelten, ist in dieser Firma scheinbar ein Normalfall!
Im Vorjahr hatte ich das \"Vergnügen\", bei oben genannter Firma im 12.Bezirk verweilen zu dürfen, hatte mich
ordnungsgemäß per Telefon und mail krank gemeldet, trotzdem hat es das \"Sekretariat\" geschafft, mein mail
verschwinden zu lassen und telefoniert habe ich anscheinend mit einem Geist. Bei BEST im 14.Bezirk,Flachgasse das gleiche Problem, meine Abwesenheitsmeldung per mail war nirgends aufzufinden, aber man hat es dann gut sein lassen. Ist doch nett, oder? :-)
Voraussetzung, um bei BEST arbeiten zu können, ist, einen Computer einschalten und den Telefonhörer abheben zu können, mehr braucht\'s nicht. Das kompetenteste Personal sitzt eindeutig nicht dort.

Egal, was man tut, es reicht einfach nicht. Selten bis nie gibt\'s positive Rückmeldungen von den Trainern, was
Lebensläufe, Bewerbungsschreiben oder Erzählungen über unsere Bewerbungsaktivitäten angeht.
Wir werden schon einmal vorsichtshalber für geistig minderbemittelt angesehen. Intensive Fragen, ob man noch (!)
\"Inserate sucht\", übersetzt heißt das, ob man \"überhaupt will\", sind an der Tagesordnung, wobei ich mich frage, warum in dieser Firma immer wieder (ich bin bereits das 3.Mal in diesem Verein) vom Extremfall ausgegangen wird. Sie scheren lieber alle über einen Kamm, bevor sie auf den einzelnen Menschen eingehen.
Dafür braucht\'s anscheinend die Psychologen oder um den Ruf besagter Firma aufzuwerten und - ganz ehrlich -
sie haben\'s dringend nötig.

Vom Bild eines Klischee-Langzeitarbeitslosen kriechen sie nicht runter, denn - würden sie in den Gruppen unter den Kursteilnehmern Tüchtigkeit vermuten und Intelligenz entdecken, müssten sie über sich selber nachdenken und zu der Erkenntnis gelangen, dass nicht immer die dümmsten Menschen arbeitslos sind, und das würde ihre heile
Welt erheblich durcheinander bringen.

12.09.10 um 13.34 Uhr - von S. - BEST Training - der Wahnsinn geht weiter.
Meine Zeit sitze ich derzeit in einem
Schlaf-Kurs ab, den man getrost als Patent zur chemiefreien Schlafförderung anmelden könnte. Während ich bereits seit Wochen an massiven Schlafstörungen leide und schon Stunden vor meinem Wecktermin wach bin, könnte ich die Stunden im Kurs locker wegschlafen.
Die Trainerin - eine durchaus umgängliche und relativ faire Person - meinte dazu, ich solle halt \"etwas\" einnehmen und sie bekam da auch gleich Hilfe aus der Gruppe. :-((
Einem Kursteilnehmer in einem
AMS-Zwangskurs den (guten?) Tipp zu geben, \"etwas\" einzunehmen, finde
ich bedenklich. Um diesen Kurs und alle anderen auszuhalten, sollte man sich also betäuben? Nein, danke. Ich habe nicht vor, damit anzufangen, das wäre so, als würde ein Arzt einem lärmgeplagten Patienten Kopfschmerztabletten verschreiben, statt ihm zu empfehlen, die Lärm(Stör-)quelle zu entfernen.

Offensichtlich gibt es keinen Kursplan und es war sicher auch keiner vorgesehen. Wer vom Naturell her eher \"wurschtig\" oder autoritätsgläubig/unterwürfig eingestellt ist, gibt sich damit soweit zufrieden. ICH bin es nicht und ich könnte mir vorstellen, dass es Andere auch nicht sind, die sich aber - leider - nicht (mehr) trauen, ihre Meinung zu sagen.

Was passsiert in unserem Kursalltag des sogenannten Aktivierungskurses? Nichts, was man irgendwie verwerten könnte.
Wir quatschen über Gewichtsprobleme, Urlaubspläne, was wir am Wochenende machen und die Gespräche sacken immer wieder auf Wirtshausniveau ab, was anscheinend niemanden sonst stört. :-(
Fast hätte ich es vergessen, wir durften uns Filme anschauen - weil die Trainerin Infogespräche mit den nächsten motivierten Arbeitslosen führen musste - und das ganz alleine, ohne Beaufsichtigung und die Videorecorder plus TV wurden von den verdächtigen Kursteilnehmern NICHT abmontiert!
Was gab\'s denn zu sehen?
\"Grasgeflüster\" - freigegeben ab 6Jahren - und \"Das Fest des Huhnes\" -
Untertitel: Das rätselhafte und unberührte OÖ.

Meine Frage an mehrere Trainer wegen der von BEST angebotenen
\"aufsuchenden Vermittlung/Begleitung\", die in unserer Gruppe keiner in Anspruch genommen hat - wurde mit der in dieser Firma überaus gebräuchlichen
Allerweltsklausel _ so _ beantwortet: \"Na ja, wenn\'s jemand braucht?\"
Mag durchaus sein, dass das so ist,
aber bitte, was hat das jetzt mit mir zu tun??? Keine Antwort. Manchmal glaube ich, man hat diese Leute einer Gehirnwäsche unterzogen, denn so realitätsfremd kann man fast nicht mehr sein.

Realitätsveweigerer VOR, bewerbt euch, BEST nimmt euch alle und das gilt nicht nur für Trainer, sondern auch
für Kursteilnehmer, schließlich bringen die viele, viele Euro!!
Alle möglichen Menschentypen finden sich in diesem Zwangsverein. Arbeitslose aus \"Alters\"gründen, psychisch Kranke, verhaltensgestörte Personen, Lang- u. Kurzzeitarbeitslose, ehemalige Drogensüchtige/Alkoholiker,
Unterstandslose, Sozialhilfeempfänger, Arbeiter, Angestellte, Akademiker, Haftentlassene... diese Schilderung soll
KEINE menschliche Wertung sein, sondern lediglich aufzeigen, wie ein Kursalltag in diesem Kursinstitut aussehen könnte, daher wahrscheinlich das ständige Misstrauen uns ALLEN gegenüber und es wundert mich wirklich, dass
die Toilettepapierrollen nicht eingemauert und die gebrechlichen Wackelsessel nicht am Fußboden festgeschraubt werden....so ein durchschnittlicher Kursteilnehmer kann doch schließlich alles gebrauchen.... auch da gibt\'s vereinzelt Kursteilnehmer, die die Handlungsweise dieser Firma vollkommen berechtigt finden. Vielleicht sollte man
diese gleich als Trainer anwerben!!

Die Zimmer werden in den Pausen bumnagelfest zugesperrt, die überaus ansprechenden und gemütlichen
Pausenräume (Achtung: Ironie!!!) verfügen im Höchstfall nur über 5 Sessel, daher müssen die Kursteilnehmer
zum Essen auf die Straße ausweichen, wo sie auf den Baumbegrenzungen vor dem Supermarkt sitzen.
Vorbildliche soziale Einstellung der
Firma. :-((((

Das Projekt meines Kurses läuft in nächster Zeit aus. Eine Kollegin, die in den Trainerinnen \"Freunde\" entdeckt zu haben glaubt, die es nur gut mit uns meinen, machte sich tatsächlich Sorgen, dass die Firma womöglich zusperren muss und die armen Trainer auch arbeitslos werden würden.
Vor so viel Naivität hat\'s mir die Sprache verschlagen. Nein, die Firma sperrt nicht zu, schließlich gibt es seit kurzem Infogespräche für AMS-Zwangseingewiesene Vor- UND Nachmittag.

Was bringt dieser Kurs jetzt für mich? Erfahrungsaustausch im besten Fall, wenn man es schafft, auf die Menschen zuzugehen und Schulung der Menschenkenntnis.
Für mich zählen keine freundlichen Gesichter und netten Worte (mehr), sondern fast ausschließlich das Verhalten der Trainer und Fairneß, womit ich auch
_ keine Bevorzugung _ einzelner Kursteilnehmer, die das Kursinstitut in den höchsten Tönen loben, um es sich zu \"richten\", meine.
Fazit: Wer bei BEST landet, schlimmer geht\'s nimmer. Das ist meine ganz persönliche Ansicht.
Fortsetzung folgt.

28.09.10 um 9.20 Uhr - von S. - DeppenkursResümee / Best Training
"Meine Strafzeit bei BEST habe ich nun abgesessen" - Jetzt geht\'s wieder aufwärts, seit vielen Wochen schlafe ich endlich wieder durch.
Best Training - letzter Teil

Die Sinnlosigkeit hat einen Namen, BEST Training. Was genau in dieser Firma trainiert werden sollte, muss mir irgendwie entgangen sein, aber auf Anfrage - die ich mir aus Gründen der Nervenschonung lieber ersparen wollte - hätten mir die TrainerInnen sicher liebend gern eine ihrer mehr als entbehrlichen Auskünfte gegeben.
Meine Strafzeit bei BEST habe ich nun abgesessen, und obwohl in diesen Wochen nichts wirklich Schlimmes passiert ist, waren die 3 Stunden Anwesenheit im Kurs der echte Alptraum für mich.
Selten habe mich mich so gelangweilt, und um nicht zu verblöden, habe ich mir fest vorgenommen, _ nach _ dem Kurs \"Schillers Glocke\" auswendig zu lernen. :-)

Was hat der Aktivierungskurs jetzt für mich gebracht? Wer schon einmal in einem gesessen ist, weiß, dass der nichts bringt, denn die Trainer bei BEST sind schließlich keine Arbeitsvermittler, wie sie gerne betonen, wenn sie von ungeduldigen Kursteilnehmern nach Stellen gefragt werden. Sollte - eigentlich - positiv bewertet werden, aber bei dieser Firma sicher nicht. Alles, was die TrainerInnen aus dem Konzept bringt - und das ist recht viel - wird negativ betrachtet.
Kaum imstande, eine Gruppe zu führen, sind sie schwach und überfordert. Meine Katze würde mir kompetentere Antworten geben, als die werte Trainerschaft und ihre Anhängsel.

Meine Frage an die Trainerin Frau Mag.L. im Einzelcoaching: \"Was genau versteht man unter einem Aktivierungskurs?\"
Antwort: \"Dass der Kursteilnehmer wieder nach Inseraten sucht.\" Genau, denn dieses wird nämlich ständig von allen möglichen Leuten angezweifelt, daher dieser Kurs, nur - dass in puncto Bewerbungen in diesem Kurs nichts wirklich Wichtiges passiert ist, nämlich gar nix!
Da fällt mir ein, dass ich vorige Woche 4 und diese Woche 3 Absagen bekommen habe, also MUSS ich mich wohl beworben haben, es sei denn, meine Blechkiste zu Hause führt ein Eigenleben, von dem ich nichts weiß...?!
Gelernt habe ich im Einzelcoaching aber doch was, nämlich, dass man sich nicht nur über die Arbeit definieren soll und Schwarzarbeit die Wirtschaft belebt. Ich werde diese Erkenntnisse auf Wunsch gerne meinem zuständigen AMS weiterleiten.
Wie oft hat unsere Gruppe nun den EDV-Raum betreten? Nie, denn Bewerbungen waren in diesem Bewerbungskurs scheinbar nicht vorgesehen. Warum? Meine Vermutung, die TrainerInnen kennen sich selber nicht aus, was die Bedienung des Computers angeht und auch sonst strotzen sie nicht gerade vor Fachwissen.
Den Unterschied zwischen Arbeitslosengeld, Notstandshilfe und Sozialhilfe sollte man schon kennen und TrainerInnen, die sich mit der Rechtschreibung schwer tun, sollten sich von Hilfsangeboten bzgl. Bewerbungsschreiben am Besten fern halten!!

Ich kann mir vorstellen, dass es für emotional eher einfacher gestrickte TrainerInnen - unabhängig von ihrem akad. Titel - irritierend, um nicht zu sagen, frustrierend ist, dass nicht alles nach ihrem Willen geht und der eine oder andere Kursteilnehmer eine eigene Meinung hat, und diese auch noch vertritt. Mein Tipp, wenn ihr euren Beruf nicht aushaltet, schaut euch nach einem anderen um, ihr werdet überrascht sein, wie schnell eure mühsam erzeugte Realitätsverleugnung ins Bröckeln gerät und ihr mit der unangenehmen Tatsache konfrontiert werdet, dass ihr mit über 35 J. bereits zu alt für den Arbeitsmarkt seid.

Wie schätze ich die Trainer nun ein? Die meisten davon würde ich als Mitläufer bezeichnen, ohne Rückgrat, die Anweisungen ihrer Vorgesetzten vorsichtshalber zu 150% umsetzen, ohne zu differenzieren, nur, um der Geschäftsführung dienlich zu sein, aus Angst vor Arbeitslosigkeit.
Warum denn, ist doch sooo lustig? Befürchtet ihr etwa, irgendwann einmal in euren eigenen Kursen zu landen, und so, wie\'s ausschaut, könnte das für einige der Trainer durchaus möglich sein?! :-)))))
Dann gibt\'s auch noch die Täter, denen es großen persönlichen Genuss bereitet, ihre Machtgelüste in den AMS-Zwangskursen so richtig ausleben zu können.
Charakterstarke, menschliche Trainer sind mir in AMS-Kursen sehr selten aufgefallen und die würden von der Geschäftsleitung sicher nicht die 1.Wahl bei der Trainerbesetzung sein.
Falls der Ernstfall eintritt und so mancher Trainer die Bekanntschaft des Arbeitsamtes machen darf, möchte ich mich jetzt schon als Trainerin bewerben. Ich würde euch alle, alle gerne unter meine Fittiche nehmen und verspreche schon jetzt, euch nicht schlechter zu behandeln, als ihr uns. Wirklich wahr! :-)
Arbeitslose haben viel Zeit für\'s Nichtstun, freut euch darauf, und dass man euch
als arbeitslose Menschen mit anderen - kritischeren - Augen ansieht, daran gewöhnt ihr euch auch irgendwann.

Wer sich als Kursteilnehmer bei BEST abwesend oder krank meldet, muss damit rechnen, dass weder e-mail, noch Telefonat weitergeleitet werden und mir kommt fast schon vor, da ist Absicht dahinter, es sei denn, die Firmenleitung besetzt ihr Sekretariat vorzugsweise - aus für mich nicht nachvollziehbaren Gründen - nur mit Personal, das den IQ einer Amöbe auf keinen Fall überschreiten darf.
Wundern sollte man sich auch nicht, wenn der eine oder andere Drucker im EDV-Raum nicht funktioniert und erst nach 3 Wochen repariert wird.... ist ja auch nicht viel, denn was sind schon drei Wochen gegen die Ewigkeit?
Wer die Computer benutzen will, sollte sicherheitshalber ein Desinfektionsmittel einpacken, die Tastaturen und dazugehörigen Mäuse strotzen so vor Dreck, dass man darauf locker Erdäpfel anbauen könnte. Die letzte Reinigung - falls überhaupt - dürfte noch im vorigen Jahrtausend passiert sein, also, wirklich lang ist das ja bei BEST noch nicht und außerdem muss man doch sparen!!

***** In oben erwähnter Firma werden zusätzlich Kurse angeboten, die es auf ihrer Webseite nicht gibt, z.B. Büro Plus, auch ich wurde gefragt. Nein danke, die Qualität der angebotenen Kurse lässt schwer zu wünschen übrig, das AMS sollte die knapp 1.000 Euro dringend zurückverlangen, für NICHT erbrachte Leistungen, denn jeder Euro, den man diesem I******verein in den Rachen wirft, ist zuviel.
Kontrollen, was die Aktivitäten angeht, besonders, die oftmals nur auf dem
Papier (!) angebotenen Weiterbildungskurse, wären dringend nötig und ich kann nur hoffen, dass sich jemand findet, der diese Firmen - Kursmaßnahmeninstitute und SÖB - einmal gründlich unter die Lupe nimmt, sonst müsste ich annehmen, die hätten alle Narrenfreiheit.

Die Gruppenzusammenstellung in den Kursen wird immer schlimmer, was bei kleineren Gruppen, wenn sich A....kriecher darunter finden, wie in diesem Kurs und auch im vorigen, nicht gerade angenehm ist.
An die Kurskollegen: Wenn ihr alles gut findet, was mit euch geschieht oder ihr keine sachliche Kritik üben könnt, dann sagt eben nichts, aber stellt euch nicht - um es für euch leichter zu machen - auf die Seite der Trainer/des Kursinstituts, das ist ganz schlechter Stil!!!! :-((( Manchmal frage ich mich, wo man sowas lernt??!!
Versucht nicht, Kursteilnehmer, die den Mut haben, ihre Meinung zu sagen, auf euer Niveau zu drücken.

Für mich war dieser Kurs eine starke Belastung, ich wurde mit Problem beladenen Menschen konfrontiert, die ich in meinem ganzen Leben wohl nie kennengelernt hätte - aber ein AMS-Kurs macht\'s möglich, DAS gibt\'s in dieser Anhäufung nur bei der Fa. BEST.
Aber - jetzt geht\'s wieder aufwärts, seit vielen Wochen schlafe ich endlich wieder durch. (27.09.10)


31.08.10 um 9.46 Uhr - von J*.S. - "Mittlerweile hat sich ein gewisses Ziel ohne finanziellen Interessen herausgestellt, das ich nun verfolge. Nämlich ein "waches" lesen."


Hallo

Ich wollte mal nachfragen ob ich das SoNed-Logo auf meiner sich im Aufbau befindlichen Site zwecks Verlinkung verwenden darf. Leider bin ich ein(Urheber)/rechtliches Wursti. Die Site "www.die-kugel.at/feedpage.html" ist noch nicht in Suchmaschinen eingetragen, bzw von der Startseite aus noch nicht zu erreichen. Ziel ist es, vorrangig österreichische Medien unterschiedlicher Coloeur (muss noch bunter werden) nebeneinander darzustellen. Natürlich sind keine finanziellen Interessen vorhanden. Nebenbei, ich selbst bin Amateur in punkto Webdesign. Anfangs wollte ich mir nur das Lesen erleichtern, mittlerweile hat sich ein gewisses Ziel herausgestellt, das ich nun verfolge. Nämlich ein "waches" lesen.

mit freundlichen Grüßen J*.S.

Antwort: "Mit Bildung und Handeln nach intrinsischer Motivation zum "neuen" Menschen und der "neuen" Welt"
klar doch verlinken über`s SoNed-Logo;
und lassen sie sich nicht abschrecken von der befürchtung - kann ich das?
es geht ums tun - so lernen sie gleichzeitig und verbessern sich automatisch - betrifft die tätigkeit ihre interessen!

Grundsätzlich:
unserer gesellschaft ist der mut auch zur peinlichkeit abhanden gekommen, dass verhindert weiterentwicklung / bildung!
geschieht einem soetwas und das wird es öfters tun, wagt man sich in bereiche vor in denen man noch nicht ("oft") war - so ist diese peinlichkeit bei richtigem umgang fruchtbar!
denn genau diese peinlichkeit ist der garant fürs lernen und bilden! genau dieser zeitpunkt sorgt dafür, dass man neue erkenntnisse / erfahrungen nicht mehr vergisst!
natürlich mit einem handeln der verantwortung.
die ganau dann (von alleine) am grössten wird, wird die arbeit durch intrinsische* motivation angetrieben! (*der sache wegen)
bei der überprüfung der eigenen tätigkeit / der eigenen persönlichkeit samt handlungen soll sicher gestellt sein, dass man nach bestem Wissen und Gewissen vorgeht!

leider wird die welt von extrinsischer* motivation angetrieben! (*über belohnung z.bsp. entlohnung / prämien / bonuszahlungen etc. - daher sorgen die tätigkeiten nicht für eine gesunde nachhaltige nach "werten" ausgerichtete welt, sondern funktioniert nach den interessen derer, die das kapital bereitstellen und erfolg nur unter der prämisse kapital-vermehrung interpretieren!
dies funktioniert in der derzeitigen neoliberalen welt und auf dem niveau nur ohne ethik / moral - weil dies geschäftschädigend wäre!

das sich dieses dazu gebastelte system zu dem horror entwickeln konnte wie wir es "jetzt kennen", hat den grund, dass u.a. die informationen die die konsequenzen dieses handelns aufzeigen könnten/würden, zensiert werden und die realität über statistik-betrug versteckt wird um die öffentlichkeit in die irre zu führen und dumm zu halten!

diejenigen die schon bescheid wissen und auch in positionen wären, dadurch die macht innehätten um die öffentlichkeit aufzurütteln, partizipieren "allesamt" von der ungleichen/ungerechten verteilung, weswegen ein warnen vor den unaufrichtigen, verlogenen ereignissen/politik nicht in frage kommt, da sie der "MEINUNG" sind, damit dann auch gleich die eigenen vorteile "errungenschaften" zu gefährden!

die aufklärung müssen "ANDERE" übernehmen bzw. so die professionelen medienleute dazu drängen!

in dem sinne veröffentliche ich ihren eintrag - um mit anderen als vorbild zu wirken, das zum nachahmen anregt!
jeder mensch der nicht mehr wegschaut und die konsequenzen / katastrophen der gegenwertigen politik ins auge fast, entwickelt nicht zuletzt über den gerechtigkeitssinn der in jedem menschen (unbewusst) wohnt, aktivitäten die zur bewusstseinsbildung wie einem weltbild/menschenbild beitragen und uns in eine welt bringt in der wir uns wieder mögen und bewusst machen, dass nach uns noch weitere generationen auf diesen wunderschönen planeten, auf den es aufzupassen gilt, leben werden/möchten!

>menschen wie sie verkörpern diese "ANDEREN" - als positive kinder dieser zeit / einer epoche genannt informationsgesellschaft, die gerade begonnen hat und uns zu einem menschenbild / weltbild führen wird, dass verantwortlich dafür ist, dass frieden, gerechtigkeit, allumfassende liebe "für alle" möglich wird und gelebt werden kann!
alles gute dazu

17.06 Uhr von J*.S. - Hallo und Danke :) mit freundlichen Grüßen J.S.

30.08.10 um 21.28 Uhr - von Wo.- Wann prüft da endlich der Rechnungshof!


Die Realität der Zwangscoachingkurse - Ernährungskurs um 1950 Euro (!!) wird als "Joboachingmaßnahme" verkauft - erlogene Erfolgsbehauptungen - wann prüft endlich der Rechnungshof

Sollte da nicht zumindest der Rechnungshof prüfen

Am 25.1.2010 erhielt ich bei einem AMS-Termin überraschend einen Maßnahmenauftrag. Ich bin sofort hingefahren. Es war ein Ernährungskurs eines "Ernährungsfernsehstars" um 1950 Euro, unter den Namen "Individuelle Arbeitsmarktorientierung für Akademiker und Führungskräfte" (Siehe Kursvorblatt). Zwar bin ich Akademiker, habe aber (fast) Idealgewicht.... was soll da ein Ernährungskurs.

Ich habe abgelehnt (wie hier schon bekannt akzeptiere ich nicht mehr jeden Schwachsinn nur weil man offensichtlich AMS-Freunderl / Parteifreunderl Geld zuschachern will - siehe u.a. auch meine Kritik an "Familienaufstellung" im BFI Kurs 2010, 10. , Davidgasse und das anhängige Verfahren).

Seltsamerweise findet sich in meinen AMS-Aktenauszug nichts davon dass es ein Ernährungs- / Gesundheitskurs war. Dort gibt man vor es wäre ein Coachingkurs für Akademiker ..... Und den habe ich auch abgelehnt - es wurde mir dann bei meiner Bezugssperre vorgehalten!

Wieso prüft nicht u.a. der Rechnungshof was da alles vom AMS aufgezwungen werden bzw. was die "Erfolge" dieser Kurse sind?

Oder - im Jahr 2007 war ich beim dritten Coachingkurs - diesmal beim BFI (er hat die zwei vorigen bei weitem an Dümmlichkeit überboten - aber seit dem "Familienaufstellungskurs" heuer weiß ich dass bei Kursen am BFI offensichtlich keine Grenzen diesbezüglich bestehen).

Immer wenn damals (BFI 2007) ein Teilnehmer verschwunden ist kamen die "Trainerinnen" und erzählten dass Sie wieder jemanden einen Job vermittelt hätten ....

Ganz zufällig habe ich dann in den nächsten Monaten DREI dieser Teilnehmer (von diesen ca. einem Dutzend die ja angeblich durch die Maßnahme einen Job bekommen hätten) wieder am AMS gesehen! Ob die sich wohl Urlaub / Zeitausgleich genommen haben um wieder mal das AMS zu besuchen - ist ja so schön dort am AMS ......

Wann prüft da endlich der Rechnungshof!

Und - kennt jemand irgendjemanden der durch einen dieser Coachingkurse einen Job gefunden hat (heißt natürlich einen "normalen" mit Bezahlung und so)? Ich habe in meiner langen diesbezüglichen Erfahrung noch NIE jemanden getroffen.

------------ ------------------

Hallo !
Bitte wieder unter "Wo" einstellen. Mit "jpg" Anhang. Schließlich möchte ich alles beweisen was ich behaupte (soweit es geht). Danke

3.09.10 um 10.41 Uhr - von Wo. - (Info aus meinem jpg. )
Wem das wohl nützt? Dem Arbeitslosen? Oder eher "Freunderl"...

Nachtrag: Ernährung / Fitness / Gesundheit für 1950 Euro

Das Arbeitsamt vermittelt auch "Individuelle Arbeitsmarktorientierung für Akademiker und Führungskräft - Ernährung / Fitness / Gesundheit" für1950 Euro (inkl.Mwst).
Ort: Daucher & Parnter, Lange Gasse 33, 1080 Wien - Im Gebäude der "denkfabrik".

Und wenn man sich weigert dann hat man einen "Jobcoachingkurs für Akademiker" abgelehnt.
Und für die "psychische Gesundheit" gibt es dann eine "Familienaufstellung" (BFI 1100, Mag. S.) . Und wenn man etwas dagegen sagt, dann gibt es eine 6-wöchigte Sperre des Arbeitslosengeldes.

Wem das wohl nützt? Dem Arbeitslosen? Oder eher "Freunderl"...

Und hier beschreibe ich nur die "Spitze" dessen was ich beim AMS / bei diese Zwangskursen etc. erlebt habe!
Was kommt als nächstes?_(2.09.10)____________________________



29.08.10 um 10.43 Uhr - von B. G. - "Ein sehr brisanter Fall."!
"Dass ich in ihren Augen Dreck bin war mir schon immer klar"


Ein sehr brisanter Fall.

Am 05.07 wurde mir eine begleitende Kursmaßnahme aufgezwungen (damals wusste ich noch nicht, dass dies abgelehnt werden kann und mein Betreuer hätts mir sicher nicht gesagt) Weil es mir gesundheitlich nicht gut ging und ich deswegen unbedingt ins Ausland musste, meldete ich mich zwei Tage vorher hab. So weit so gut. Es kam nie ein Schriftstück wegen 6-Wöchiger Bezugssperre usw. Als ich mich wieder meldete kam sogar eine Benachrichtigung, dass ich weiterhin mein Geld bekommen werde. Da war ich zwei Wochen im Ausland.

Bevor ich ein zweites mal den Auslandsaufenthalt antrat meldete sich meine Bankberaterin bei mir und meinte das AMS verlangt von mir 311 euro zurück. WIE sie auf diese Summe gekommen sind, stand nichts drin, noch habe ich etwas vom AMS erfahren.

Ich ignorierte dieses Schriftstück weil ICH es nicht erhielt, sondern meine Bankberaterin. Eine ganz klare Schickane seitens des AMS.

Meinem \"Betreuer\" schien das nicht genug zu sein. Nachdem ich von meinem zweiten Auslandsaufenthalt kam sagte man mir, man wolle mich nicht anmelden sofern ich nicht persönlich erscheine. Ich wäre ja gekommen, nur hatte ich gleich am Tag nach der Wiederkehr einen asthmatischen Anfall und Stunden später einen kompletten Krampf mit Taubheitsgefühl im ganzen Körper inklusive Atemnot. Beide male musste die Rettung kommen.

Als ich heute dann zum praktischen Arzt gehen wollte um mir eine Überweisung geben zu lassen für das Allergiezentrum sagte man mir, ICH HÄTTE KEINE VERSICHERUNG SEIT DEM VIERTEN JULI.

Ich fasse noch mal zusammen. Vom AMS hab ich nie eine Benachrichtigung bekommen, sie haben einfach willkürlich meine Versicherung gesperrt und das eindeutig länger als 6 Wochen, dazu noch zwei Notfälle- soll ich das jetzt selber zahlen???

1. Ich will, dass dieser A*verein dafür zur Verantwortung gezogen wird. Am Schalter weigerte sich die H. mir die Versicherung wieder frei zu schalten weil das angeblich nur der Berater könnte. AN WEN kann ich mich wenden, wer wird mir helfen, wenn ich diesen ganzen Sch*-verein zur Rechenschaft ziehen will. Dass ich in ihren Augen Dreck bin war mir schon immer klar, aber einfach so ohne zu benachrichtigen die Versicherung zu sperren ist eine Frechheit sondergleichen. (26.08.10)

Antwort: "Ein leichtes Fressen fürs AMS"
Ohne umfangreichere Informationen ist es mir nicht möglich genaue Auskunft zu erteilen!
Im Groben?
Sie müssen sich persönlich zurück melden!
Für die Zeit des asthmatischen Anfalls, hätten sie sich beim AMS zurück melden müssen, auch um sich gleich krankschreiben zu lassen!

Ab diesem Zeitpunkt ("Nicht Zurückmeldung") wird bis zur Wiedermeldung der Bezug gesperrt bzw. bleiben sie weiter abgemeldet! Was durch den Auslandsaufenthalt stattfand!
Wielange waren sie nicht mehr beim AMS? (Länger als 6 Wochen?)
Ab dann ist die Schutzfrist zu Ende!

Da sie schon am 4.07. von der K.K:-Versicherung abgemeldet wurden, war die Abmeldung rechtswidrig! (6 Wochen wären sie auf alle Fälle noch versichert gewesen!)
Widerrechtliche K.K.-Abmeldung

RA.: Rechtswidrige Abmeldung von der Krankenversicherung!

Über die Rückforderung kann ich mit diesem Informationsstand nichts sagen! ev. Übergenuss? während der Auslandsabmeldung ev. den Bezug weiter bekommen?

Gehen sie sofort zum AMS und melden sie sich wieder an!
Verlangen sie auch einen schriftlichen Bescheid über die Rückforderung von 311 Euro?

Ich weiss, dass Termine bei dieser menschenverachtenden Behörde zum Horror werden können und zu psychischen Erkrankungen führen! Vielen ergeht es leider/verständlicher Weise so!
Aber dem auszukommen, indem sie nicht mehr zum AMS gehen, kann nicht funktionieren!
Dann sind sie ein leichtes Fressen fürs AMS!
Nehmen sie zu den Terminen unbedingt eine Begleitperson mit - Wirkt Wunder!

Aufsuchende Vermittlung

Besuchen sie ev. AMSand dort gibt es Unterstützung

AMSand - Beratung
Donnerstag von 18 bis 20 Uhr
AMERLINGHAUS
Stiftgasse 8
1070 Wien (ohne Gewähr)


29.08.10 um 10.42 Uhr - von Sp. - "..... dann kann das AMS mir keinen Brief zustellen "!



Sehr geehrter Herr Moser

Es ist doch möglich das ich RSA und RSB Briefe durch eine Ortsabwesenheitserklärung von der Post zurück an den Absender leiten kann. Und dann kann das AMS mir bis 4 Oktober keinen Brief zustellen da ich auf Österreich Reise bin bis 4 Oktober oder mich bei einer Kollegin in der Nähe übernachte bzw. Tagsüber unterwegs bin. Gesetzlich bin ich verpflichtet mich nur im Ausland abzumelden.

Mit freundlichen Grüßen,
M. S. (27.08.10 )

23.08.10 um 13.50 Uhr - von Sp*. - " AMS Schulung bei Studium"

Antwort: Sie müssen dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen!
so funktioniert das nicht
sie müssen zur verfügung stehen
im inland müssen sie bekannt geben wo sie sich aufhalten! siehe urlaub


29.08.10 um 10.12 Uhr - von B*. - " Lehrabschluss nachholen"!


Hallo!

Sind alle Kurse, die im AMS-Kursprogrammheft stehen, verpflichtende Kurse, oder darf man auch bestimmte ablehnen, ohne mit einer Sperre rechnen zu müssen? Wie verhält es sich mit einem Kurs, um einen Lehrabschluss nachzuholen, dessen Lehre 13 Jahre her ist und man auch wieder zur Berufsschule genötigt wird?

MfG,
B. (25.08.10)

Antwort: Sinnvolle tatsächliche Qualifikation freiwillig?
"solche kurse sind freiwillig zu absolvieren! kosten sollen auch sinn machen
und zum lernen zwingen ist nicht möglich"
(ohne gewähr)
Wenn sie den Abschluss nicht nachholen wollen, den ich auch empfehlen würde, vielleicht gestattet ihnen das AMS eine andere sinnvolle Ausbildung!
Sie bekommen dann eher interessante Dienstverhältnisse, die dazu beitragen gerne arbeiten zu gehen! alles Gute!


29.08.10 um 10.11 Uhr - von C. B. - "Mindestsicherungs-Auskunft wäre (zur Zeit) unseriös"!


sehr geehrter herr moser,

ich weiß nicht ob sie mir diese frage beantworten können aber vielleicht doch:

ich habe ein job angebot von ikea für 20 stunden (befristet für 4 monate)als regalbetreuerin da das einkommen unter 600,-- euro liegt und ich derzeit notstandshilfe von 744,-- euro bekomme würde ich nun gerne wissen ob mann die differenz mit der mindestsicherung ausgleichen kann?
wenn ja ich habe mal gehört das wenn man nicht länger als 6 monate die mindestsicherung bezieht das man dann sein eigentum nicht offenbaren muss!? stimmt das?
wie lange muss ich arbeiten das die notstandshilfe neuberechnet wird und wird da das ganze jahr an arbeitswochen zusammen gezählt?

vielen dank + lg
c. b. (27.08.10 )

24.08.10 Habe Angst vor Mobbingkursen bzw. SÖB

Antwort:
Ja muss ausgeglichen werden - Deckelung auf den Betrag!!
"Eine genaue Auskunft über die Mindestsicherung - "bevor sie eingeführt wurde" - zu geben ist (noch) unseriös!
Zuviele Änderungen zum Nachteil der Betroffenen, - seit dem Buchinger-Entwurf, "der eigentlich schon beschlossen war", - konnte man mitverfolgen!
"Mindestsicherung eine Farce"
Ich befürchte auch, dass die "einheitliche Sozialhilfe" doch wieder Ländersache wird und es unterschiedliche Handhabungen geben wird!
Deswegen heisst es bez. vieler Fragen auf Einführung/Umsetzung warten!" (ohne Gewähr)

30.08.10 um 12.10 Uhr - von G. G. - Teilzeitbeschäftigung wird schwierig werden:
ad C. B. Mindestsicherungs

wird schwierig werden: Auszug bms fragen & antworten:

Kann ich trotz Teilzeitbeschäftigung eine BMS beziehen?
Nur dann, wenn man einen triftigen Grund nachweisen kann, warum die Aufnahme einer Vollzeitbeschäftigung nicht möglich ist (z.B. AlleinerzieherInnen mit kleinen Kindern und nicht ganztägig vorhandenen Betreuungseinrichtungen); stark einzelfallbezogen.

Die Gründe sind jedenfalls nachzuweisen. Die BMS verlangt einen optimalen Einsatz der Arbeitskraft. Jede zumutbare Beschäftigung muss angenommen werden, es gelten grundsätzlich die Spielregeln des AMS .

quelle: BMASK mfg

Anmerkung:
Trotzdem nicht vergessen, dass Gesetzestexte im Alltag praktiziert werden müssen!
(Die gehen realitätsfremd noch immer von der Vollbeschäftigung aus? Da es keine Vollzeitplätze mehr für alle gibt, werden sie mit der Frage konfrontiert werden - lassen wir die Leute Teilzeit arbeiten und zahlen ihnen eine geringere Sozialhilfe/Mindestsicherung dazu aus oder verbieten wir ihnen diese Arbeit und zahlen die ganze Mindestsicherung???)

Viele Gesetzes-Texte lassen eine Interpretationsbreite zu und werden so zum Nachteil der Betroffenen ausgelegt - Schafft also weiter grossen "Spiel-Raum" für Willkür!
Wie wir im AMS sehen!

Die Gesinnung der Personen die diese "Mindestsicherung" einführen ist an Hand dieses Werkes zu erkennen!
Menschenrechtsverletzende Gesetze: Charta der Vereinten Nationen
ZBsp. Artikel 6
>Die Vertragsstaaten erkennen das Recht auf Arbeit an, welches das Recht jedes einzelnen auf die Möglichkeit, seinen Lebensunterhalt durch frei gewählte oder angenommene Arbeit zu verdienen, umfasst, und unternehmen geeignete Schritte zum Schutz dieses Rechts.<
Ist nicht mal das Bemühen des Vertragsstaates nach geeigneten Schritten erkennbar!
Die Verletzung des Artikels bedingt die Verletzung der Würde, die vom AMS beruflich betrieben wird! usw.

Die Gesinnung:
Die ÖVP Konstruktion der "zukünftigen" Gesellschaft!



27.08.10 um 10.26 Uhr - von C. W*. - "Ist AMS-MitarbeiterInnen zu trauen"


Ich war bei Trendwerk und bin knapp vor Ende des Workshops aufs AMS gegangen und habe mich um einen Englisch Kurs beworben, der auch bewilligt wurde. Bin am letzten Tag von Trendwerk gegangen und jetzt habe ich eine Nachricht bekomme, ich müsse nochmal hin um eine Unterschrift zu leisten (vermute Dienstablehnungsvertrag). Kann es bei getätigter Unterschrift unter Dienstablehungsvertrag noch zu einer Bezugssperre kommen und bin ich mit der Englischzusage und der mündlichen Vereinbarung mit AMS Betreuer mich am ersten Tag nach dem Englsichkurs wieder zu melden auf der sicheren Seite.

Antwort: Vorsicht!
Ich hoffe ihr Betreuer kann sich noch erinnern bzw. streitet nicht alles ab?
Fragen sie, ev. bevor sie die Unterschrift? leisten, beim Betreuer noch mal nach ob "eh" alles okay ist!
Vorsicht! AMS-BetreuerInnen sind auf Grund dieser menschenverachtenden Arbeitsmarktpolitik und dessen Vorgaben äusserst unseriös!



27.08.10 um 10.25 Uhr - von U. H*. - "Warum mein Kredit nicht berücksichtigt wurde?"


Hallo!

Wer weiß, warum bei der Berechnung der Notstandshilfe mein Kredit für Hauskauf bzw. Wohnraumsanierung nicht berücksichtigt wurde?
Ich war zum Zeitpunkt der Kreditaufnahme in Karenz.
Gibt es dafür eine rechtliche Grundlage?
Wo finde ich, wann ein Kredit berücksichtigt wird und wann nicht? Wo kann ich das nachlesen? (26.08.10)

Antwort: Betrifft Anrechnung bei Partnerschaft
Erhöhte Freigrenzen bei Notstandshilfebezug "bez. Partnerschaftsanrechnung"
für Kredite für Wohnraumschaffung oder –verbesserung, nur die Hälfte der Kreditbelastung kann berücksichtigt werden

Was sind Freigrenzen und eine Freigrenzenerhöhung?

>Es werden grundsätzlich nur jene Kredite berücksichtigt, die für eine angemessene Haushaltsführung erforderlich sind (z. B. Kredite für eine Hausstandsgründung oder für eine Wohnraumsanierung) und vor Eintritt einer Arbeitslosigkeit aufgenommen wurden. AMS<

29.08.10 um 10.16 Uhr - von U. H*. - Das Einkommen meines Partners wird natürlich herangezogen.
Hallo Christian!

Das Einkommen meines Partners wird natürlich herangezogen.
Mein Kredit für den Hauskauf/die Sanierung jedoch überhaupt nicht.
Begründung laut AMS: Man müsse Wochengeld oder ein Einkommen zum Zeitpunkt der Kreditaufnahme bezogen haben. Ich war in Karenz und bezog
Kinderbetreuungsgeld. Können Sie mir sagen, ob diese Vorgehensweise seitens
des AMS rechtens ist?
Meine Anfrage beim AMS wurde damit abgetan, daß ich im
Arbeitslosenversicherungsgesetz nachsehen solle. Leider fand ich keinen
passenden §en hierfür.
In meinem Fall ist es lt. AMS definitiv so, daß der Kredit/die Raten nicht
angerechnet werden.

Schöne Grüße
U. (27.08.10)

Antwort: Feststellungsbescheid!
Verlangen sie schriftlich (eingeschrieben) einen Feststellungsbescheid über diese Angelegenheit! - Warum der Kredit nicht angerechnet wird?

Feststellungsbescheid - Muster mit Text / oder ähnlichen!
Frau/Herr Mona Muster

Straße / Ort

An das Arbeitsmarktservice

Straße / Ort

Datum

Betreff: Antrag auf Feststellungsbescheid

Sozialversicherungsnummer 0000 tt mm jj

Ich grüsse die Damen und Herren,

Ich bitte festzustellen, warum Kredite zur Haushaltsführung bei der Berechnung meines Notstands nicht berücksichtigt werden?

Mit freundlichen Grüßen

**** ****

Anmerkung: "Im AMS hat sich ein widerlicher Menschenschlag heran-"gebildet"/heran-gezüchtet!"
("Ein perverses Prämien-System "u.a." dient als Anreiz dazu")
Grundsätzlich:
"Setzt eine AMS-MitarbeiterInnen Auskunft nicht mit einer AMS-Auskunft gleich!
Viele der AMS-MitarbeiterInnen haben u.a. keine Ahnung!
Über fehlendes Wissen/Kenntnisse wird auch Unsinn verbreitet!
Die nach einem Feindbild ausgerichtete Arbeitsmarktpolitik schützt sie (zur Zeit noch) vor Konsequenzen und verlangt sogar unwissende, couragelose, schamlose AMS-MitarbeiterInnen die "alles", auch Rechtswidriges, ohne irgend etwas zu hinterfragen umsetzen!"

Deshalb alles schriftlich machen (mit Unterschrift) oder Zeugen mitnehmen!
Die AMS-MitarbeiterInnen streiten einfach im nachhinein alles ab! Erst recht, wenn durch falsche Auskünfte grosse Schäden für Betroffene entstanden sind!

Ps.: Tipp an Sozial-WissenschaftlerInnen - Studienobjekt AMS!
"Das AMS dient hervorragend als Studienobjekt, um zur Erkenntnis zu gelangen, wie das Nazisystem möglich war!
Wie sich dieses Grauen entwickeln konnte -
Wie an Hand eines konstruierten Feindbilds der Rechtsstaat mit Füssen getreten wird (wurde)! -
Wie Berufsgruppen / Behörden gegen Menschen der unteren sozialen Schichten bewusst sitten-, u. rechtswidrig vorgehen (vorgingen)
Dass auch Menschen, denen man soetwas nicht zutrauen würde, die Umsetzung gewährleist(et)en!
Und auch, um zur erschreckenden Überzeugung zu gelangen, dass vom gegenwärtigen Standpunkt aus betrachtet, der "Nationalsozialismus" mit seinen "unvorstellbaren" Greueltaten jeder Zeit wieder möglich wäre!"

AMS / Zwangsmassnahmen-Klima lässt "hinsichtlich Demokratie" alle Alarm-Glocken läuten!
"Ihr Fall beschreibt als Beispiel wie in einem Klima der Feindbild-Suggestion das Mitgefühl völlig abtrainiert/abdressiert und gleichzeitig auch das Schamgefühl ausgeschaltet wird!
Werden darüber hinaus die daraus resultierenden Handlungen doch auch noch u.a. mit Prämien belohnt!
Weswegen "die" nicht mal mehr wissen/fühlen was sie sich überhaupt anmassen!
Wie sie Menschen erniedrigen, entmündigen, beleidigen, entwerten etc.

Hier wird vorstellbar/sichtbar wie in der Nazizeit über ein Feindbild - der Hass auf Juden - jede moralisch-ethische-menschliche Grenze sukzessive, sogar bis zu bestialischen Verbrechen, überschritten werden konnte!
Diesbezüglich
läuten hier in dem AMS / Zwangsmassnahmen-Klima alle Alarm-Glocken!
Als Vergleich ist hier das Experiment "der Welle" angebracht,
"das zeigt wie Faschismus entsteht, ohne, dass man ihn gewollt hat".
Lerntipsammlung.de Referat
Das Welle-Experiment arbeitete mit simulierten Verhältnissen, die man im AMS/Zwangsmassnahmen-Bereich real vorfindet!"
( vom 17.09.10 um 10.40 Uhr - von Sc. - SÖB - Schmarotzer-Betrieb / Das schlimmste; INFORMATION-BERATUNGSGESPRÄCH!)

("Mafia-Paragraph 278" / §278a kriminelle Organistaion beim AMS anzuwenden?
Ich frage mich, wäre es nicht an der Zeit gegen das "AMS" (verantwortlichen Personen) eine Anzeige nach §278a (kriminelle Organisation) vorzubereiten / zu erstatten?
Ev. Anzeige präzisiert:
Haben die verantwortlichen Personen - politische Verantwortliche ("Ex"-Minister) Bartenstein (ÖVP) jetziger Minister Hundstorfer (SPÖ) / AMS Vorstände Buchinger, Kopf, / AMS LandesgeschäftsführerInnen , regionale GeschäftsstellenleiterInnen wie AMS-BeamtInnen "etc." das AMS über Amtsmissbrauch zu einer kriminellen Organisation umgestaltet? (3.09.10)

"Als Überlegung, dass diese Personen innerhalb einer staatlichen Organisationsstruktur "in stummer Übereinstimmung" über Amtsmissbrauch eine kriminelle Vereinigung/"Organisation" (§278) installierten?"

Es gilt (Arbeitslose ausgenommen) die Unschuldsvermutung! (19.09.10 )

An AMS-MitarbeiterInnen die sich Menschlichkeit/Anstand/Charakter bewahren wollen:
Solidarisiert euch und leistet endlich auch Widerstand - Ihr könnt doch wohl nicht diesen widerlichen Menschenschlag abgeben wollen?

29.08.10 um 15.33 Uhr - von U. H*. - werde morgen ein nettes Schreiben verfassen;
Hallo Christian!

Danke für die Info, ich werde dann gleich morgen ein nettes Schreiben verfassen;

schöne Grüsse U.



26.08.10 um 21.31 Uhr - von A*. - "Amtsmissbrauch?" Beraterin ignoriert Gutachten!
"andere arbeitslose machen auch tätigkeiten die sie laut gutachten nicht machen können."


sehr geehrter herr moser,

ich habe ein gutachten vom bbrz das ich für den beruf verkäuferin nicht mehr verwendbar bin und ich habe auch meiner ams-beraterin gesagt das ich nicht in den verkauf möchte.
ich bekomme in notstandshilfe rund 700,-- euro und habe nun einen vermittlungsvorschlag für eine stelle als verkäuferin in teilzeit (21 stunden) bekommen.
was soll ich nun tun?
jedes mal spreche ich meine beraterin darauf an das ich aus gesundheitlichengründen nicht alles machen kann daher auch das bbrz gutachten und jedes mal die selbe diskussion das sie andere arbeitslose hat die trotz gutachten auch tätigkeiten machen die sie laut gutachten nicht machen können.
aber ich bin nicht die.....

bitte um hilfe!!!
lg a.

Antwort: Ein für alle mal regeln!
Nehmen sie eine Begleitperson mit und regeln sie das ein für alle mal!
Drohen sie ihr, dass wenn sie in Zukunft das Gutachten nicht akzeptiert gehen sie "sofort" zum Vorgesetzten/Geschäftsstellenleiter!
Machen sie ihre Beraterin darauf aufmerksam, dass wenn sie Gutachten ignoriert, sie nach "Gut Dünken" (wie gerade lustig) vorgeht, so geht sie "an der Grenze" zum Amtsmissbrauch spazieren! Und sie mit den Konsequenzen rechnen muss, da sie das nicht mehr auf sich sitzen lassen wollen!
Bringen sie den Mut auf! Sie werden sehen es wird sich massgeblich was ändern! Jetzt ist ihre Beraterin der Meinung mit ihnen kann sie tun was sie will!
Wenn möglich nehmen sie zu den Terminen eine Begleitperson mit! Wirkt Wunder!

Weitere Möglichkeit:
Oder/und schriftliche Beschwerde ev. gleich an mehrere Adressen!


26.08.10 um 17.19 Uhr - von H. S. - "SPÖ-Geschäfte mit der Not der Menschen?"


Hallo christian!

habe heute ein wenig bei der transjob homepage in meinen Heimatort gestöbert und musste feststellen,dass dort führende SPÖ granden z.b. unsere Bürgermeisterin!!im vorstand sitzen.
Bekommen diese Personen auch noch Geld , um die Ausbeutung in den SÖB`s zu unterstützen?
p.s. tolle seite und weiter so.
mfg h. S.

Anm.: Zu vergebender Millionen-Kuchen hebt auch Unvereinbarkeiten/Schamgefühle auf!
Die SPÖ und AK als menschenverachtende Zwangsmassnahmen-Betreiber
E-Mail mit Frage an den Verein Startbahn! (15.05.2009)

Neoliberaler menschenverachtender Arbeitsmarktsumpf!



26.08.10 um 7.39 Uhr - von Wo. - "Zwangs-Famlienaufstellung?"
"Psychosekte scheint aber so "am Sand" zu sein dass nur mehr Zwangszuweisungen des AMS dort Leute hinbringen"


Bezugssperre das "Abmeldung aufgrund AMS-Invention" von Zwangskurs

"Nach der Rücksprache mit AMS wurde uns mitgeteilt, dass wir sie vom Kurs Aktivierungs- und Praktikumsbörse am 28.04.2010 abmelden sollen. Daher sind Sie verpflihtet sich beim AMS (Infozone) noch heute, am 29.04.2010, zu melden. "

Dieses E-Mail habe ich am 29..4.2010 um 9.26 von der "Maßnahmenleiterin" Frau Mag. S. (BFI Knöllgasse 1100 Wien) erhalten (übrigens - dort wurde eine "Famlienaufstellung" im Rahmen der Maßnahme angekündigt. Ich habe zuerst die Psychosekte "Scientology" vermutet - offensichtlich dürfe sich um eine andere Psychosekte handeln - "Systemisch" - diese Sekte scheint aber so "am Sand" zu sein dass nur mehr Zwangszuweisungen des AMS dort Leute hinbringen).

Die Bescheidbegründung für meine Bezugseisntellunge (ich musste fünf mal schriftlich Nachfragen und dann noch persönlich bei einem AMS Termin "streiten" um den Bescheid überhaupt zu Gesicht zu bekommen - unter anderem mit einer "Frau H." im AMS 1050) lautet:

"Sie haben eine Maßnahme zur Wiedereingliederung am Arbeitsmarkt ohne triftigen Grund (!) vorzeitig beendet. Gründe für eine Nachsicht der Rechtsfolgen liegen nicht vor bzw. können nicht berücksichtigt werden".

Ich frage mich ob es kein "triftiger Grund" ist wenn das AMS (!!!) den Auftrag gibt mich von einer Maßnahme abzumelden !?

Nun warte ich schon wieder wochenlang auf die Reaktion betreffend meines Einspruchs.

Geht es noch dümmlicher ....
------------------------ ------------------
Bitte wieder unter Wo\" einstellen. danke

Anm.: "Rechtswidrige Sperre! / Mobbingkurse "Verbrechen gegen Menschen"
Denn sie wissen nicht (mehr) was sie tun! - oder doch?
Die Pseudopsychologie der befristeten Deppenkurse hat die Aufgabe Schwachpunkte der Betroffenen offen zu legen um den genauen Ansatz zum Psychoterror zu kennen und diesen effizient umsetzen zu können!

Ein schwer(st)es Verbrechen gegen den Menschen / Menschlichkeit!
Wir haben es hier mit einem kaltblütigen "verbrecherischen" System zu tun!
Bei wievielen diese unfassbaren Schweinereien zum Suizid führt muss untersucht werden!

Daher treffend Mobbingkurse!!
Ausgangspunkt: Die Realitätsverweigerung / Verleugnung soll dem Einzelnen suggerieren, dass hier individuelle Schuld vorliegt!
Mit dem selbstgebastelten Feindbild legitimieren sich die "TäterInnen" ihr auch menschenvernichtendes Handeln!
Arbeitslosenstatistikfälschung ist Menschenzerstörung!

Für die TäterInnen ist ein Feindbild überlebenswichtig!
Machen sie sich die Realität bewusst, besteht die Gefahr, dass sich viele der Handlanger ihre Psyche durch ihr eigenes Gewissen zerstören!
Die Informationsgesellschaft wird aber dafür Sorge tragen, dass sich "Wahrheiten" verbreiten!
Deshalb wirkt mit den ganzen Wahnsinn zu stopen!
Umso intensiver schenkt man der Statistikfälschung ("Betrug") keinen Glauben mehr! (Statistikfälschung durch Doppelmeldungen auch bei freien Stellen!)
Holt euch eure verkauften Seelen wieder zurück!"

Keine Prämie / Einkommen etc. ist dieses Menschenbild / diese Tat wert!
In so enormen Umfang Menschen schaden/schänden!
Das wird noch auf euch zurück fallen - euch einholen!
Was glaubt ihr eigentlich? Was masst ihr euch an!

"Nötigung zum Psychoterror!" Information an Betroffene!
(ohne Gewähr)

"Wieso AMS nicht nur die Strategie einer Sekte verwendet, sondern sich ungeniert deren Terminologie bedient" (23.08.10)

"Sekten/Sektenfilme in AMS-Kursen" unter:
"
Anzeige gegen die AMS-Vorstände Buchinger, Kopf und gegen den Sozialminister Hundstorfer" (26.06.2010)

"An AMS, arbeitsmarktpolitisch-tätige Personen wie deren politische Verantwortliche!"
Ich schlüpfe, wenn es meine Verfassung erlaubt, soweit wie möglich, .......... .....



25.08.10 um 12.24 Uhr - von C*. - "Wie kann ich mich gegen den SchmarotzerBetrieb Trendwerk wehren"


Hallo, und guten Tag,
wie kann ich mich wehren: habe heute eine Zuteilung \"Vorbereitungsmassnahme für Trendwerk\" sowie bereits einen Übertrittstermin per *.10.2010, erhalten.
Kurz zu mir: ich bin 5*, leider nach Firmenschliessung seit 6 Jahren AMS-Mitglied und zuletzt beruflich in Führungsposition (Leitung Logistik und QM).
Ich würde gerne wieder arbeiten, aber nicht zu den Bedingungen von Trendwerk.
Bin jetzt schon deprimiert und verzweifelt, wie geht man eigenlich mit Menschen um?
Danke für weitere Nachrichten,
eine Hilfeschreiende,
C

Antwort:
Ich weiss: Mit der persönlichen Entwertung durch die, vom AMS umgesetzte, menschenverachtenden Arbeitsmarktpolitik der "SPÖ?"/ÖVP kann man sich schwer abfinden!
Und soll man auch keines Falls! Wir sind ihnen zwar ausgeliefert, aber es ist an der Zeit gegen diese Schweinereien gemeinsam aufzustehen!

Weiterführende Links durchlesen!
zu SÖB mit vorgeschaltenen Deppenkurs :

26.08.10 um 20.46 Uhr - von C*. - Auf jeden Fall werde ich bis zum Umfallen kämpfen.
Hallo Hr. Moser,
vielen Dank für Ihre Rückantwort.
Ich habe mich heute im ersten Schritt an den Ombudsmann des AMS gewendet. Mal sehen und abwarten ob und welche Antwort ich bekommen werde.
Auf jeden Fall werde ich bis zum Umfallen kämpfen. Obwohl ich ganz ehrlich sagen muss, manchmal bin ich schon des Kämpfens müde! Aber ich nehme mal an, dass genau dies die Taktik des AMS ist.
Sollte es mir nicht gelingen seitens AMS aus der Falle "Trendwerk" zu entkommen werde ich mich (es stehen ja Wahlen vor der Tür!) an alle Parteien in Wien wenden und vielleicht bei dieser Gelegenheit auch im Rathaus bei unserem Bürgermeister vorstellig werden. Ich bin der Meinung, dass ich mich, da ich mich seit Schulabschluss immer berufstätig war, nur leider mit fast jugendlichen 50 den Job durch Firmenschließung verloren hat, nicht menschenunwürdig behandeln lassen muss. Das Leben als allein stehende Arbeitssuchende Frau ist schon schlimm genug!
Ich werde Sie natürlich auf dem Laufenden halten.
Schönen Abend,
mit lieben Grüssen,
C. (25.08.10)

26.08.10 um 17.52 Uhr - von C*. - "Ich wurde in meinem Leben noch nie so diskriminiert!
"Jetzt habe ich Blut geleckt, und Gott sei Dank kann mich das AMS nicht so schnell mürbe machen."

Hallo, Christian,

habe bereits heute eine Antwort der AMS Ombudsfrau erhalten, und sofort auf die mir ungerechtfertigter Weise unterstellten Anschuldigungen reagiert.
Zuerst muss ich jedoch gleich erwähnen, dass das AMS voll hinter der Entscheidung Zuweisung an Trendwerk steht, und man hat mir sicherheitshalber auch gleich viel Erfolg übermittelt.
Nur für mich ist diese Angelegenheit noch lange nicht gegessen, ich werde kämpfen bis zum Umfallen! Jetzt habe ich Blut geleckt, und Gott sei Dank kann mich das AMS nicht so schnell mürbe machen.

Nachstehend Auszüge des AMS-Mails bzw. meiner Antwort:

AMS: „Während dieses Zeitraumes wurde Ihnen eine Vielzahl als Unterstützungsmöglichkeiten angeboten, unter anderem auch schon im November 2007 die Teilnahme an einem sozialökonomischen Beschäftigungsprojekt "Jobtransfair", was von Ihnen abgelehnt worden ist.“

Meine Antwort:
die angebotenen und absolvierten Unterstützungsmassnahmen waren großteils Zwangszuordnungen seitens des AMS, da ja jährlich 1-2 Kurse absolviert werden müssen. Aufgrund meiner Ausbildung, Weiterbildung während meiner Berufszeit sowie meiner beruflichen Erfahrung wäre ein Großteil dieser Kursmaßnahmen nicht nötig gewesen. Ich bitte Sie daher höflichst, Tatsachen nicht umgekehrt darzustellen.
Ablehnung Jobtransfair, diesen "Vorwurf" weise ich aufs schärfste zurück, bei meinem Besuch bei Jobtransfair wurde mir von der zuständigen Ansprechperson mitgeteilt, dass ich hier fehl am Platz bin, dies teilte ich dann auch dem AMS-Hietzing mit, worauf man mir versicherte, dass hier ein Zubuchungsirrtum vorgelegen sei, und hat mich vom Kurs wieder abgebucht! Wurde dieser Irrtum nicht in meinen Akten vermerkt? Wo liegt hier eine Ablehnung vor? Außerdem gehe ich davon aus, dass man beim AMS prinzipiell ohne Sperrung des Bezuges nichts ablehnen kann!

AMS: auch die bislang vom Arbeitsmarktservice angebotenen Vermittlungsvorschläge, die sich allesamt im Tätigkeitsbereich von Büro, Verwaltung, Logistik bewegten, führten zu keinem Erfolg. Das heißt auch weniger qualifizierte und Hilfstätigkeiten sind von Ihnen in Erwägung zu ziehen und Ihre persönliche Initiative ist dahingehend auszurichten, sich intensiv und permanent diesen Anforderungen zu stellen

Meine Antwort:
Angebotene Vermittlungsvorschläge: was meinen Sie eigentlich damit?
Ich habe alle Stellenausschreibungen ordnungsgemäß und pflichtbewusst bearbeitet, die Vorstellungstermine wahrgenommen, jedoch nie eine Rückmeldung von irgendeiner Ihrerseits vorgeschlagenen Arbeitsstellen, erhalten. Warum wurde ich abgelehnt, ich weiß es nicht!
Leider unterstellen Sie mir, genauso, wie auch die zuständige Beraterin, dass ich keine persönliche Initiative setze um eine Arbeitsstelle zu bekommen! Wer gibt Ihnen eigentlich das Recht dies zu behaupten?

Mal sehen wie es weitergeht, ich habe ja jetzt ein Wochenende zum Nachdenken, welche Wege ich noch beschreiten kann.
Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich in meinem Leben noch nie so diskriminiert wurde!
Bin schon gespannt wie diese Geschichte weitergehen wird,
bis bald,
liebe Grüsse,

29.08.10 um 9.40 Uhr - von C. - Heute gehen Schreiben an Bundespräsident, Bürgermeister und alle 4 Parteien raus.
Hallo, und liebe Grüsse aus Wien,
mein täglicher Bericht über die laufenden Aktivitäten:
heute gehen Schreiben an
Bundespräsident, Bürgermeister und alle 4 Parteien raus.
Ich weiß, es ist vielleicht ein sinnloses Unterfangen, aber es gibt auch ein Sprichwort:
die Hoffnung stirbt zuletzt.
Ich werde Sie natürlich auf dem Laufendem halten.

Wer das nicht erlebt hat, kann sich so manches gar nicht vorstellen.
Hallo, habe bitte noch eine Frage, beim Durchstöbern Ihrer Homepage bin ich auf etwas gestoßen:
stimmt es, dass bei über 45jährigen der Anspruch auch nach Annahme eines geringer bezahlten DV der Letztanspruch eingefroren wird bzw. dass man finanziell nicht unter den letzten AMS-Anspruch fallen kann?
Bin schon vom Schreiben an diverse Institutionen total schwindlig!
Vielen Dank für Ihre Nachricht, sowie ein dickes Dankeschön für die immer sehr raschen und motivierenden Antworten, in dieser Situation sehr aufbauend für mich, denn wer das nicht erlebt hat, kann sich so manches gar nicht vorstellen.
Also, nochmals, Dankeschön,
liebe Grüsse (27.08.10)

Antwort:
Ab dem 45. Geburtstag ist ihr Arbeitslosengeld-Höhe geschützt!
geschützte Bemessungsgrundlage


25.08.10 um 9.03 Uhr - von An. - "Wertanpassung - der Tagessatz wurde um gut 5 Euro täglich erhöht"


Hallo Christian!

Heute fand ich zu meiner Verwunderung eine Neuberechung meines Notstandes (nennt sich Wertanpassung) der Tagessatz wurde um gut 5 Euro täglich erhöht beginnend mit 1.9.2010. Weisst du was darüber (Mindestsicherung) Bzw. fällt dann die Wohnbeihilfe statt dessen weg. Lg An.

Antwort: Wertanpassung = Inflationsanpassung?
Wäre - Ist positiv zu bewerten! Da eine solche über X Jahre vergebens eingefordert wurde! (ohne Gewähr)
Um genaue Auskunft geben zu können bräuchte ich die ganaue Daten-Angaben!
Du könntest einen Bemessungsbescheid anfordern um Kenntniss zu erlangen!

Trotz positiver Einstufung!
Zur Mindestsicherung: weit unter der Armutsgrenze!
Obwohl ich die Entstehung und Entwicklung der Mindestsicherung mitverfolgte, traue ich mich keine seriöse Auskunft darüber geben! Eben aus diesem Grund Ist das auch nicht möglich!
Diese Frage beschäftigt mich auch stark!
Fällt die Wohnungsbeihilfe mit der Mindestsicherung, in der ja "angeblich" eine Mietunterstützung integriert ist, weg? - Dann wird ev. bei vielen weniger rauskommen wie vorher!
Es ist Willkür vorprogrammiert! Sämtliche Zuschüsse sind "Ländersache"
"Auch die Umsetzung selbst." (In OÖ ist z. Bsp. eine 13 malige Auszahlung beschlossen, nachdem uns Hundstorfer "SPÖ?" eine 12 malige anstatt 14 malige Auszahlung, "die eigentlich schon beschlossen war", erkämpfte!
Die ganze Mindestsicherung ist eine Farce!
Ein grosses Fragezeichen überkommt mich auch bei der Aussage!
Ein Auto ja, aber nur zum arbeiten fahren???
Brauch ich eine Mindestsicherung, wenn ich arbeite???
Die gehen anscheinend wirklich davon aus, dass es nur mehr prekäre Beschäftigungen gibt! Das trotz Dienstverhältnis oder mehreren DV. die Leute nicht mehr vom Einkommen leben können - Und trotz DV-Einkommen um Mindestsicherung betteln müssen!
Oder
Die in der Mindestsicherung geregelte Arbeitspflicht ("Zwangsarbeit?")!
Erscheint mir mittlerweile logisch und erkläre ich im verlinkten Kommentar!
Die ÖVP Konstruktion der "zukünftigen" Gesellschaft!

(Damit die Mindestsicherung so billig wie nur möglich wird, wurde der Administrierungs-Auftrag mitunter an das A-soziale menschenverachtende AMS vergeben!)

Auch Cl. M. warnt und klärt uns auf!
"Das AMS schafft Arbeitslosigkeit "
Wacht auf! Die Situation ist extrem gefährlich! Viel gefährlicher als man denkt! (20.08.10)

Wir müssen "gewaltfreien" Widerstand leisten!
Mit den emotional unintelligenten PolitikerInnen die uns u.a. regieren haben sich Hyper-Egoisten zusammengeschlossen, die Gesetze ohne Empathiefähigkeit-(Einfühlungsvermögen) nach ihren und den Interessen ihres Klientels beschliessen, zerstören uns den sozialen Zusammenhalt in der Gesellschaft! (Übrigens Strategie - Ist jede Solidarität vernichtet gibt es keinen Gegenwind! Kritische Personen werden isoliert und als nicht ernstzunehmende Einzelfälle dargestellt!)

Da aber die "Informationsgesellschaft" immer mehr Menschen hervorbringt,
die Einblick in das tatsächliche Menschenbild / Weltbild / Charakter der uns "Leitenden" bekommen hat, bildete sich eine "Zivilgesellschaft" die sich austauscht und auch gemeinsam Aktionen setzt um u.a. die Bevölkerung aufzuklären wie auch Menschlichkeit in der Politik einzufordern etc. -
Also Widerstand leistet, weswegen der wahnwitzige Terroristen-, Mafia-Paragraph 278 ins Strafgesetzbuch aufgenommen wurde, mit dem auch gegen Tierschützer und Väter vorgegangen wird!

Die Frage, warum der Paragraph dort nicht zur Anwendung kommt, wo er eher angebracht wäre - nämlich beim AMS - lasse ich jeden selbst beantworten!

"Mafia-Paragraph 278" beim AMS anzuwenden?

Ist das AMS mit dem verantwortlichen Minister Bartenstein (jetzt Hundstorfer SPÖ?) nach §278 eine kriminelle Vereinigung oder gar Organisation und er wie die MitarbeiterInnen des AMS /Zwangsmassnahmen/Deppenkursen mit einer Freiheitsstrafe bis zu drei bzw. fünf Jahren zu bestrafen?

"Terrorermittlungen könnten sich in Zukunft häufen" (Standard-23. 08. 2010)


24.08.10 um 15.31 Uhr - von Pe*. - "Kurse, welche ausschließlich Freitag und Samstag stattfinden"


Ist es richtig das Kurse, welche ausschließlich Freitag und Samstag stattfinden, in Wien, nicht gefördert werden

Antwort:
ist richtig! kurse sollen tageskurse sein - ca. 20 stunden die woche - sollen mind. 4 wochen dauern (zwecks statistik = unterbricht auch langzeitarbeitslosigkeit)
und an die ca. 2000 euro kosten (ohne gerwähr)

25.08.10 um 9.54 Uhr - von Pe*. - Vom AMS beworben
Hallo,
danke für die antwort.
Da dieser kurs den ich machen möchte (Baumeister) wie schon gesagt nur fr. u
sa. angeboten wird und auch vom ams beworben wird und trotzdem nicht genehmigt
wird ist ja wohl...... !!!!!!!!!!!!!!

mit freundlichen Grüßen
Ing. Pe. *

Antwort:
Beschreiten sie den Formalweg
/ Legen sie alle Daten den Kurs betreffend bei!

Bei selbstgewählten "Kurs"/Ausbildung/"Studium" - Begehren, für Instanzenweg, abgeben!
Ombudsmann an Michael M.
Ombudsmann Buchgraber von der LGS-Steiermark riet mir, den Formalweg zu berschreiten und mir ein Begehren zusenden zu lassen. Dann gäbe es einen Instanzenweg von der Geschäftsstelle über den Regionalbeirat bis zum Landesdirektorium.


24.08.10 um 10.35 Uhr - von W. S. - "Eine Erklärung, warum es auf dieser Welt so zugeht.. ? "


Eine Erklärung, warum es auf dieser Welt so zugeht.. ?

LESENSWERT !!

Psychopathen regieren unsere Welt. 6% der Menschen werden genetisch Bedingt als Psychopathen geboren. Wissen Sie, was das für den Rest von uns bedeutet?

Sie begehren nicht nur Besitz und Macht, sondern haben eine besondere Freude daran, den Besitz von Anderen in Beschlag zu nehmen. Was sie stehlen, erschwindeln und erzwingen können, sind Früchte, die viel süßer sind als diejenigen, die sie durch ehrliche Arbeit erlangen.

Der Psychopath ist ein Manipulator, welcher genau weiß, wie wir ticken, wie man manipuliert und wie man unsere Gefühle
beeinflusst.

Die meisten Menschen würden keinen Zusammenhang erkennen zwischen der Planung eines Völkermordes und, zum Beispiel, dem schamlosen Anschwärzen eines Kollegen bei dessen Chef. Aber der psychologische Zusammenhang existiert nicht nur, er ist beklemmend. Die Verbindung besteht schlicht und ergreifend darin, dass der innere Mechanismus fehlt, der uns - emotional gesprochen - in die Zange nimmt, wann immer wir eine Entscheidung treffen, die wir als unmoralisch, unanständig, verantwortungslos oder egoistisch ansehen. Die meisten von uns werden einen Anflug von Schuld verspüren, wenn wir das letzte Stück Kuchen in der Küche nehmen - ganz zu schweigen von dem, was wir fühlen würden, wenn wir vorsätzlich und systematisch den Plan fassen würden, einen anderen Menschen zu verletzen.

link: http://quantumfuture.net/gn/zeichen/psychopathie/psychopath4.html

Anmerkung: "Bitte nicht ("nur") mit angeboren erklären!"
"Bei der Gefühlskälte handelt es sich um "soziale" Erziehung zu Egoisten die ohne Skrupel nach eigenen Vorteilen zum Nachteil anderer streben!
(gesellschaftlich akzeptiert!)

Um das eigene Selbstwertgefühl in Takt zu halten, das über Anpassung an der materiell ausgerichteten Gesellschaftsordnung, verloren geht,

- braucht die Anpassung doch Feigheit, Lügen, Heuchelei, fehlendes Mitgefühl, etc.
- so kann sich niemand sehen, ohne sich vor sich selbst nicht zu grausen -

werden sozial Untergeordnete erniedrigt, geschändet und wird über Abhängigkeiten versucht jede(n) in ähnliche Position zu bringen um sicher zu stellen, dass sich alle an den widerlichen Handlungen und der Verdrängung beteiligen um ja nicht mit dem tatsächlichen Menschenbild konfrontiert zu werden!
Dieses würde zwangsweise zu einem unerträglichen Schamgefühl führen - dass mit der Zeit aberzogen wurde! Dass dies "unglaublicher Weise" möglich ist sieht man an Personen/PolitikerInnen die uns regieren!
Allen voran ÖVP-PolitikerInnen! Als Paradebeispiel würde ich Sozialminister Hundstorfer anführen! Der von der "SPÖ?" kommt vorher Gewerkschaftschef war und jetzt zur brutalen neoliberalen Seite wechselte und der für die menschenverachtenden auch menschenvernichtenden Schweinereien
des AMS gegenüber den Menschen in Not (Arbeitslose) politisch verantwortlich ist!

Die Verbrechen am Menschen werden dadurch ermöglicht, weil wir (fast alle Menschen unserer Gesellschaft) uns zu materiell/kapitalistisch ausgerichtete Dumpfbacken erziehen!

Die soziale Kälte die es braucht um andere Menschen/soziale Schichten wie die Natur ausbeuten und schaden zu können, erklären/verdrängen wir indem wir Feindbilder erzeugen die am ganzen Elend schuld sind, weil sie etwa nichts leisten - Also auch wegen der ausgesetzten Erniedrigung selbst Schuld sind!?

>Ein Feindbild unterstützt u.a. die AusbeuterInnen dahingehend, weil dadurch die Handlanger volle Brutalität ohne Gewissensbisse umsetzen können - und das auch tun!
(Für Rechtfertigung sorgt u.a. eine "haarsträubende" Doppelmoral!)

>>Verantwortlich sind also gefühlskranke / kalte Personen wie z.Bsp. ÖVP-PolitikerInnen die uns über politische Rahmenbedingungen selbst in ähnliche Rollen zwingen!
Als Anreiz zum mitmachen werden die Handlanger z. Bsp. mit "gesicherten DV. und ev. Prämien - gekauft / belohnt!
Siehe z.Bsp. "AMS-MitarbeiterInnen die anscheinend auch ihre Seelen verkauft haben!"
Und der geforderten "auch" (psychischen) Vernichtung vieler Menschen nachkommen!
(Einige wenige ergötzen sich auch daran!)

Altruismus anstatt Egoismus schafft uns ein Paradies auf Erden!
Es ist also Bewusstseinsbildung angesagt, die uns die Erkenntnis eröffnet, dass eine Gesellschaft als ein Körper zu sehen ist!
Und die Konsequenzen,
der internen egoistischen giermotivierten Kämpfe (Konkurrenzkämpfe / egoistische Bereicherung / Machtsicherung etc.), die z.Bsp. über Statistik-Fälschungen, Lügen versteckt werden,
als Krankheit zu sehen sind!

Leicht verständlich mache ich mir bewusst, dass soziale Ausgrenzung / fehlende soziale Absicherung (von immer mehr Menschen) zur Kriminalität führen muss!
Hierbei handelt es sich nicht um kriminelle Energie, sondern um den Überlebenstrieb eines jeden Einzelnen!
Die Konsequenzen/anfallende Schäden und Kosten betreffen alle!

Oder diese Arbeitsmarktpolitik die Menschen über persönliche Entwertung psychisch krank macht!
Die KrankenkassenKosten u.a. betreffen alle! Bringen sich die Leute - "wie anscheinend gewünscht?" - nicht schnellstens um!
Die Konsequenzen/anfallende Schäden und Kosten betreffen alle!
u.s.w."

>Es ist mir bewusst, dass es schwierig ist ein so komplexes Thema in aller Kürze zu erklären! Aber genau das AMS und Zwangsmassnahmen-Betreiber-MitarbeiterInnen dienen als Beispiel das zeigt, dass es sich nicht um "angeborene/über Geburt vorprogrammierte Psychopathen" handelt!
Unsere gesellschaftliche Erziehung führt zu Menschen die Opfer und Täter in einem sind!
"Österreich" ein Volk von Tätern und Opfer in einem!
("trifft nicht nur auf Menschen der westlichen Welt zu!
Geiz ist geil! / Zeit ist Geld / Jeder ist seines Glückes Schmied! etc. etc.)

Mehr zum Thema auf Kommentar!


Katastrophale Konsequenzen der ÖVP/"SPÖ?"-Politik
(Der Ruin der Gesellschaft steht uns bevor! Bleiben diese Kräfte/Ideologie am Ruder!)

"Wer das Gemeinwesen beschädigt, verletzt am Ende sich selbst"
In dieser Gesellschaft brodelt es" - Bildung "auch" für AMS-MitarbeiterInnen: Verantwortungsethik! (19.08.10)

Neoliberales Welt-, und Menschenbild!
Zeitgeistanalyse von Christian Moser 28.08.2006

"Zusammenhängendes Denken und Handeln!
Erziehung zur
emotionalen Intelligenz! Die fehlt gerade den gesellschaftsgestaltenden PolitikerInnen "noch"!"

"So geht`s: So kommen wir zu einer gesunden harmonischen Gemeinschaft"

Wie funktioniert`s Verzeihen! ("Bei schweren Vergehen!")
"Verzeihen im evolutionärem Sinne!"

Menschenbild-Definition: "Es gibt keine faulen, sondern nur demotivierte erkrankte Menschen!"



24.08.10 um 10.08 Uhr - von C. B. - Habe Angst vor Mobbingkursen bzw. SÖB


sehr geehrter herr moser,

ich bekomme derzeit notstandshilfe und würde ab herbst gerne ein studium beginnen da unter anderem das ams keine geeigneten kurse (immer nur bewerbungstraining) für mich anbietet.
mein ams berater hat nichts dagegen wenn ich dem ams uneingeschränkt zur verfügung stehe.
mein einziges problem sind diese kurse da geht es mir weniger um die kurse die nur 6 wochen dauern sondern habe ich angst das ich einen kurs bekomme der 1 jahr lang dauert bzw. auch zu carla komme.
was kann ich nun tun um dieses zu verhindern solange ich keine stelle selber finde?
ich habe mir überlegt das ich auf jeden fall sommer- und weihnachtsjobs machen möchte die ein paar wochen dauern und befristet sind.
würde das helfen um den kursen auszuweichen da ja die kurse alle 6 monate sein müssen?
lg + danke!!!

Antwort:
Befristete DV. schieben ev. Zwangsmassnahmen raus! Vor diese Mobbingmassnahmen gibt es schwer Schutz! Muss mit Berufung bekämpft werden kommt es durch Weigerung zur " auch rechtswidrigen" Sperre!
zu SÖB mit vorgeschaltenen Deppenkurs :

Es besteht auf Qualifizierung/tatsächlicher Ausbildung kein Rechtsanspruch! Aber selten wird auch ein Studium mit Arbeitslosengeldbezug gefördert!

Hochschulstudium auch für arbeitslose Personen

Beschreiten sie den Formalweg
Bei selbstgewählten "Kurs"/Ausbildung/"Studium" - Begehren, für Instanzenweg, abgeben!
Ombudsmann an Michael M.
Ombudsmann Buchgraber von der LGS-Steiermark riet mir, den Formalweg zu berschreiten und mir ein Begehren zusenden zu lassen. Dann gäbe es einen Instanzenweg von der Geschäftsstelle über den Regionalbeirat bis zum Landesdirektorium.


24.08.10 um 3.24 Uhr - von K. S*. - "DLU von der Sozialunterstützung abgezogen?"


weiss wer was ?
situation in wien - ams zahlt für kurs beihilfe zur deckung des lebensunterhalts und fahrtspesen
- ma40 rechnet dies als einkommen und zieht alles von der sozialunterstützung ab - quintessenz man muss alle kursspesen selbst bezahlen (geschätzt 50.- / für monat)
??? wie stellen die sich das vor ???
also wird man - ohne alvg bezug - gezwungen nochmal kaum vorhandenes geld für deppenkurs auszugeben .....

Antwort:
Jedes Bundesland hat einen Richtsatz bez. Sozialhilfe, derzeit liegt dieser in Wien bei ca. 550 Euro! Bis zu der Höhe werden sie unterstützt!
Erhalten sie von "irgendwo her" ein "Einkommen" wird das zusammen gerechnet und von der Sozialhilfe abgezogen - sodass gesamt 550 Euro überbleiben oder die Sozialhilfe wird eingestellt erhalten sie über die DLU mehr als diesen Betrag!

Ab "1. Sebtember" sieht es für sie besser aus, dann gibts die Mindestsicherung mit ca. 730 Euro! (ohne Gewähr)

Das Inkrafttreten der Bedarfsorientierten Mindestsicherung ist mit 1.9.2010 geplant. (BMASK)


 
Identität
Aktuell
AMS missachtet Rechtsstaat
Persönliche Entwertungskurse
Perversion Arbeitsmarktpolitik
Erfolge
Forum & Gästebuch
Seite 370
Seite 369
Seite 368
Seite 367
Seite 366
Seite 365
Seite 364
Seite 363
Seite 362
Seite 361
Seite 360
Seite 359
Seite 358
Seite 357
Seite 356
Seite 355
Seite 354
Seite 353
Seite 352
Seite 351
Seite 350
Seite 349
Seite 348
Seite 347
Seite 346
Seite 345
Seite 344
Seite 343
Seite 342
Seite 341
Seite 340
Seite 339
Seite 338
Seite 337
Seite 336
Seite 335
Seite 334
Seite 333
Seite 332
Seite 331
Seite 330
Seite 329
Seite 328
Seite 327
Seite 326
Seite 325
Seite 324
Seite 323
Seite 322
Seite 321
Seite 320
Seite 319
Seite 318
Seite 317
Seite 316
Seite 315
Seite 314
Seite 313
Seite 312
Seite 311
Seite 310
Seite 309
Seite 308
Seite 307
Seite 306
Seite 305
Seite 304
Seite 303
Seite 302
Seite 301
Seite 300
Seite 299
Seite 298
Seite 297
Seite 296
Seite 295
Seite 294
Seite 293
Seite 292
Seite 291
Seite 290
Seite 289
Seite 288
Seite 287
Seite 286
Seite 285
Seite 284
Seite 283
Seite 282
Seite 281
Seite 280
Seite 279
Seite 278
Seite 277
Seite 276
Seite 275
Seite 274
Seite 273
Seite 272
Seite 271
Seite 270
Seite 269
Seite 268
Seite 267
Seite 266
Seite 265
Seite 264
Seite 263
Seite 262
Seite 261
Seite 260
Seite 259
Seite 258
Seite 257
Seite 256
Seite 255
Seite 254
Seite 253
Seite 252
Seite 251
Seite 250
Seite 249
Seite 248
Seite 247
Seite 246
Seite 245
Seite 244
Seite 243
Seite 242
Seite 241
Seite 240
Seite 239
Seite 238
Seite 237
Seite 236
Seite 235
Seite 234
Seite 233
Seite 232
Seite 231
Seite 230
Seite 229
Seite 228
Seite 227
Seite 226
Seite 225
Seite 224
Seite 223
Seite 222
Seite 221
Seite 220
Seite 219
Seite 218
Seite 217
Seite 216
Seite 215
Seite 214
Seite 213
Seite 212
Seite 211
Seite 210
Seite 209
Seite 208
Seite 207
Seite 206
Seite 205
Seite 204
Seite 203
Seite 202
Seite 201
Seite 200
Seite 199
Seite 198
Seite 197
Seite 196
Seite 195
Seite 194
Seite 193
Seite 192
Seite 191
Seite 190
Seite 189
Seite 188
Seite 187
Seite 186
Seite 185
Seite 184
Seite 183
Seite 182
Seite 181
Seite 180
Seite 179
Seite 178
Seite 177
Seite 176
Seite 175
Seite 174
Seite 173
Seite 172
Seite 171
Seite 170
Seite 169
Seite 168
Seite 167
Seite 166
Seite 165
Seite 164
Seite 163
Seite 162
Seite 161
Seite 160
Seite 159
Seite 158
Seite 157
Seite 156
Seite 155
Seite 154
Seite 153
Seite 152
Seite 151
Seite 150
Seite 149
Seite 148
Seite 147
Seite 146
Seite 145
Seite 144
Seite 143
Seite 142
Seite 141
Seite 140
Seite 139
Seite 138
Seite 137
Seite 136
Seite 135
Seite 134
Seite 133
Seite 132
Seite 131
Seite 130
Seite 129
Seite 128
Seite 127
Seite 126
Seite 125
Seite 124
Seite 123
Seite 122
Seite 121
Seite 120
Seite 119
Seite 118
Seite 117
Seite 116
Seite 115
Seite 114
Seite 113
Seite 112
Seite 111
Seite 110
Seite 109
Seite 108
Seite 107
Seite 106
Seite 105
Seite 104
Seite 103
Seite 102
Seite 101
Seite 100
Seite 99
Seite 98
Seite 97
Seite 96
Seite 95
Seite 94
Seite 93
Seite 92
Seite 91
Seite 90
Seite 89
Seite 88
Seite 87
Seite 86
Seite 85
Seite 84
Seite 83
Seite 82
Seite 81
Seite 80
Seite 79
Seite 78
Seite 77
Seite 76
Seite 75
Seite 74
Seite 73
Seite 72
Seite 71
Seite 70
Seite 69
Seite 68
Seite 67
Seite 66
Seite 65
Seite 64
Seite 63
Seite 62
Seite 61
Seite 60
Seite 59
Seite 58
Seite 57
Seite 56
Seite 55
Seite 54
Seite 53
Seite 52
Seite 51
Seite 50
Seite 49
Seite 48
Seite 47
Seite 46
Seite 45 - 1
Rechts-Information
Themen / Berichte / Archiv
Aufklärung / Bewusstseins-Bildung
Philosophie
Politische Katastrophe
Links
Impressum
 
 
Erwerbsarbeitsloseninternetplattform  
 
Christian Moser, A. Brucknerstr. 23
5280 Braunau am Inn, Österreich