> home > Forum & Gästebuch > Seite 186

 
 
 
<<<< - 186 - >>>>

Zum Eintrag

21.09.2011 um 10.18 Uhr - von Na*. - "Hilfe Itworks"
"Ich sehe nicht ein eine Sklavin zu sein, mit der man machen kann was man will"


Ich bin seid fast 4 Wochen bei Itworks und solle am Freitag übernommen werden. Sprich ich muss mich beim Sozialamt abmelden und bin dann bei Itworks angestellt.
Für 30-40 h bekomme weniger Geld als jetzt. Und in meinem Fall ist es für mich der Falsche Kurs. Was kann ich tun, um diesen Kurs ohne Sperre beenden zu können?

Ich kann:

Gesundheitliche Schäden vorweisen und kann daher gewisse Berufe nicht ausüben, ich neige zu Depressionen in solchen Institutten wie Itworks, die einem zwingen etwas an zu nehmen was man nicht will oder gar gesundheitlich nicht ausüben kann. Was mich dann dazu stimmt, das ich nicht mehr will und mich aufgebe. Oder ich Rebellisch werde und mich nur noch weigere und mich verbal wehre und stur meine eigenen Ziele verfolge wenn diese Hand und Fuß haben und ich weiß das ich im Recht bin und ich nicht einseh eine Menschliche Sklavin zu sein, mit der man machen kann was man will.

Dann hab ich allerdings erst Vor 2,5 Monate mit der Fotoschule abgeschlossen, davor vom AMS Grafikdesignkurs gefördert bekommen und bin nun erst aus meiner Sicht seid 2,5 Monate arbeitslos, aber für das AMS seid 2,5 Jahre :/
Zählt den Die Grafikdesign Ausbildung und die Fotoschule, von denen mir auch 2 Semester gefördert wurden, nichts?
Mir fehlt die Zeit, mich selbst nun nach dem Diplomabschluss um eine passende Stelle zu kümmern. Die, die ein frischer Arbeitsloser eben hat!
Ich finde das ich im falschem Kurs bin und weiss nicht was ich dagegen tun kann.

Des weiteren wollte ich in das UGP weil ich mich mit einer Freundin selbstständig machen will. Jedoch wurde ich abgewiesen.

Auszug:

Was Ihren Wunsch der Selbständigkeit betrifft: dies ist nicht in unserem primären Interesse; diesbezüglich sind vom AMS auch keine Ausbildungen vorgesehen.
Diese liegen primär im persönlichen Interesse: jeden/jeder steht es frei hier für seine eigene Zukunft entsprechende Schritte zu setzen.
- Dafür gibt es sowohl steuerliche Vergünstigungen
- In bestimmten Fällen auch Förderungen (neben WAFF: Frauenförderprogramm \"FRECH\" bietet auch die Wirtschaftskammer Beratung und Hilfestellungen....)

Nach der langen Arbeitslosigkeit bzw. langen Förderung durch die Ausbildung
sehen wir derzeit nicht Voraussetzungen für eine Selbständigkeit, welche mit hohen Risiken behaftet ist.
Das Gründerprogramm erfordert neben finanziellen Ressourcen, Konzept und Idee auch das Vorliegen der gewerberechtlichen Voraussetzungen.

Punkt ist, beim UGP wird man 6 Monate lang unterstützt und bekommt Förderungen und Arbeitslose weiter meines Wissens?

Wir waren auch bereits bei der WKO, der Bussinesplan steht längst fest. Die Ideen sind durch meine Kreativität und mein Können und das meiner Freundin gut überdacht und unterscheiden sich zu den Mitbewerbern. Jedoch müssen noch einige Dinge abgeklärt werden und besprochen. Eine Gründung geht nun mal nicht von Heute auf Morgen und soll auch gut durchdacht sein. Und da es ein Risiko ist, sind wir da etwas langsamer und vorsichtiger. Ich bin keine Freundin von überstürzten Sachen.

Ich bin bei Itworks ja bereit Jobs als Fotografin, Fotodesignerin, Produktfotografin, Landschaftsfotografin, Architekturfotografin, Fashion usw. an zu nehmen.
Allerdings hat Itwokrs keiner solcher Firmenpartner. Und als Grafikerin fehlt mir die Praxis und einige Programme die mir fehlen, die ich am Wifi Kurs nicht gerlernt habe.
Somit würde diesbezüglich nur eine Lehre in frage kommen, jedoch kann mir Itworks keine Lehstellen vermitteln.

Und ich sehe nun nicht ein 2,5 Jahre 2 Ausbildungen zu machen mit Herz und Seele hinter der Sache zu sein und dann wo ich damit fertig bin, werde ich in einem falschen Kurs gesteckt die mich in Jobs zwingen die nichts damit zu tun haben!

Somit sehe ich keinen Sinn darinnen mich von Itwokrs übernehmen zu lassen. Ich mag mir auch nicht wieder anhören müssen, ich verweigere die Jobs die man mir vorschlägt.
Wenn es Jobs sind die nichts mit dem zu tun haben, wofür ich nun durchgesetzt habe, habe ich das recht es zu verweigern! Oder wollen sie noch einen schlechteren Ruf als sie ohnehin schon haben indem ich irgend einen Job annehme und dann nach 1-2 Wochen krank werde oder man mich nach 1 Monat sowieso wieder zurück schickt weil ich ungeeignet bin.

Ich bin ein Mensch der weiß was er will und ich habe Ziele vor Augen, aber das AMS stellt sich mir in den Weg. Nur kann ich es auch nicht reskieren gesperrt zu werden.
Schon garnicht als Alleinerzieherin! :/ Bekomme aber allerdings mein Geld vom Sozialamt, da ich vor 2,5 Jahren nur geringfügig gearbeitet habe und somit keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld hatte!
Und ich habe dieses auch bereits den AMS mitgeteilt. Worauf man mir nur sagte, das man das Itworks aber für mich ausgesucht hat und ich habe dort hin zu gehen, man wünsche mir viel Erfolg.

Also noch mals die Frage, was kann ich tun um den Kurs ohne sperre beenden zu können!

Lg Na. (19.09.11)

Antwort: "Mit "auch rechtswidriger" Sperre ist immer zu rechnen."
Sie werden in ein "Transit"-Arbeitsverhältnis übernommen! Dafür muss der eigens dafür entworfene niedrig-KV-Vertrag eingehalten werden!
Zählt als zumutbares DV. Mit der Lizenz zur "Psychosozialen" Behandlung!
Unter ethisch-moralischen Kriterien beurteilt, handelt es sich um Menschenrechtsverletzungen und daher um sittenwidrige/("oft auch rechtswidrige") Verträge!
(Nicht nur einer Demokratie nicht würdig, sondern schlicht weg demokratieverletzend / -zerstörend!)

Auf Ausbildung besteht kein Rechtsanspruch - Sehr wohl aber die Pflicht an Deppenkursen/Mobbingkursen teilzunehmen!
Ihre Interessen zählen nicht! Mit ihnen (in Summe) machen Zwangsmassnahmen Millionengeschäfte. Dafür haben die, das neoliberale Kalkül durchzusetzen!
(Die ÖVP Konstruktion der "zukünftigen" Gesellschaft!)

Aber "ev" sind Betreuungspflicheten zu berücksichtigen
Wie alt ist ihr Kind? Sie müssen dem Arbeitsmarkt 20 ev. 16 Stunden zur Verfügung stehen! Daran haben sich auch armutserzeugende SÖB zu halten!

Apropo:Sie haben weniger Einkommen als vorher? Falls? - besteht die Möglichkeit sich das Einkommen auf diesen Betrag deckeln zu lassen!
Antrag beim Sozialamt stellen.

Bei körperlichen Einschränkungen des/der Arbeitslosen muss das AMS die gesundheitliche Eignung einer Stelle immer konkret überprüfen
Da sie körperliche Einschränkungen haben und "ev." auf diese VwGH-Vorgabe keine Rücksicht genommen wurde, darf es zu keiner Sperre bei Verweigerung kommen!

Gehen sie bez. ihrer Depressionen auch zum Vertrauensarzt (Hausarzt/Facharzt)
Ein Gutachten würde sie, neben der Behandlung, vor bestimmten Tätigkeiten schützen!

(zu SÖB mit vorgeschaltenen Deppenkurs :)

Noch ein Berufungsgrund, wenn die Vermittlung vom Deppenkurs aus geschieht!
Sperre nur wenn die Vermittlung von AMS Betreuerin kommt! (21.07.09)

Ihren Weg haben sie schon eingeschlagen, denn gehen sie trotz AMS-Widerstand weiter!
Nehmen sie zu Terminen Begleitperson mit.
Mit der besuchen sie auch den Vorgesetzten!
Bzw. lassen sie sich nicht von ihrer SachbearbeiterIn "behindern/abwimmeln".
Ansuchen bringen sie (bez. UGP - UnternehmensGründungsProgramm etc.) schriftlich ein. (Wichtiges immer eingeschrieben per Post senden! Oder Abgabe vom AMS auf einer Kopie bestätigen lassen)

Für Kurse gehen sie den "Formalweg"
Zu selbst gewählter Ausbildung / Formalweg!
Beschreiten sie den Formalweg / Legen sie alle Daten den Kurs betreffend bei!
Bei selbstgewählten "Kurs"/Ausbildung/"Studium" - Begehren, für Instanzenweg, abgeben!
Ombudsmann an Michael M.
Ombudsmann Buchgraber von der LGS-Steiermark riet mir, den Formalweg zu berschreiten und mir ein Begehren zusenden zu lassen. Dann gäbe es einen Instanzenweg von der Geschäftsstelle über den Regionalbeirat bis zum Landesdirektorium.
("Instanzenweg für Ausbildung ohne Rechtsanspruch?" 7.09.11)

Und Vorsicht die SachbearbeiterIn hat es "verabsäumt" sie über die Konsequenzen einer selbst gewählten/selbstbezahlten Ausbildung zu informieren, wenn diese nicht AMS-gefördert ist.
Ist das eine Tagesausbildung, so wird ihr Geld eingestellt, weil sie dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung stehen!

Gilt auch für die Mindestsicherung?/"Zwangsarbeitsinstrument"
Mindestsicherungs-Farce / Schweinerei!

"Mindestsicherungs-Farce ein Zwangsarbeits-Instrument" ("?")

"Mit "auch rechtswidriger" Sperre ("Kürzung" der Mindestsicherung) ist immer zu rechnen, deshalb immer Berufung einlegen!" (ohne Gewähr)



21.09.2011 um 9.32 Uhr - von A. H*. - "Sind Zwangs-Massnahmen Pflicht?"


Hi,
ich bin seit April arbeitslos (wurde gekündigt). Habe bereits 2004/2005 - wo ich ebenfalls arbeitslos war eine "Maßnahme" aufgebrummt bekommen, Bewerbungen, Jobcoaching etc., die ich auch gemacht habe. Ich kann von mir behaupten punkto Bewerbung ziemlich "on top" zu sein. Der langen Rede kurzer Sinn: inwieweit sind diese Maßnahmen verpflichtend (dh. falls ich mich weigere, wird mir das Geld gestrichen) bzw. wie soll ich vorgehen. Dazu ist noch zu sagen, daß ich seit 2 Jahren eine Shiatsuausbildung absolviere, die ich SELBER bezahlen. Auf meine Frage an meinem Betreuer, ob sie mich wieder in so eine Maßnahme gedenken zu stecken, meinte er mit Sicherheit früher oder später. Wie gesagt meine Ausbildung kann ich mir selber zahlen (AMS gibt dazu keine Unterstützung) aber sündteure und sinnfreie Coachings werden den Leuten aufgebrummt.

Wie soll ich gegebenfalls vorgehen?
Liebe Grüsse
--
A. H.
H.str. **
A- **** ********
tel. *********
(19.09.11)

Antwort:
Das Geld wird auch rechtswidrig gesperrt!
Falls sie verweigern/gesperrt wird, legen sie Berufung ein!
Sie müssen vom AMS belehrt werden. Auch besitzen sie ev. die Fähigkeiten/Kenntnisse die dort "gelehrt" werden müssten!
Dazu u.a. zu SÖB mit vorgeschaltenen Deppenkurs : (ohne Gewähr)



19.09.2011 um 14.57 Uhr - von M. F. - "Der 4 Deppenkurs in 4 Jahren bei diesem \"Institut\", dazu kommen noch ItWorks, BFI, etc. ...
Von meiner AMS Beraterin ist in all den Jahren Null Unterstützung gekommen, ich höre und lese nur immer wenn sie das und das nicht machen - Sperre bla bla... Sperre... Sperre...

Ich hab echt die Schnauze voll, dieser ...bande gehört endlich das Handwerk gelegt!"


(Kann ruhig veröffentlicht werden.)

Hallo Christian,
Leider muss ich mich mal wieder melden, bin zur Zeit wieder NH-Bezieher und hatte heute ein Erlebnis das ich dir nicht vorenthalten will.
Nachstehend die (gekürzte) Kopie einer Mail die ich ans AMSand Büro gesendet habe.

*****Meine Beraterin gab mir eine Zuweisung zu \"E.B.A. Wien Süd\" bei \"Die Berater\" bei denen ich heute beim \"Informationstag\" war.

Ich möchte ihnen kurz beschreiben was sich dort abgespielt hat.

Die Dame die den Infotag bestritt war einfach nur Inkompetent,
Zuerst gab sie mir ein Datenblatt zum ausfüllen, ich trug meinen Namen, Adresse & Tel.Nr. ein und lies den Rest blank worauf hin sie meinte ich \"muss\" alles ausfüllen,
ich habe sie darauf hingewiesen das auf dem Blatt \"Freiwillige Angaben\" steht und sie nicht mehr von mir erfahren wird was sie grummelnd zur Kenntnis nahm.

Zwischenzeitlich unterhielt ich mich kurz mit einen anderen \"Leidtragenden\" und als die Dame das bemerke setzte sie meinen Gesprächspartner mit einer lapidaren Begründung kurzerhand um,
ich habe mir meinen Teil gedacht und schon geahnt wie es weiter geht...

Gut, nach einer dreiviertel Stunde des Blabberns und Tratschens (bei der sich unter anderem herausstellte das die Dame selbst bis vor ein paar Wochen dort in einer AMS Maßnahme war)
anders kann man es nicht nennen den die Dame vermittelte absolut Null Information
z.B. jedesmal wenn sie was gefragt wurde: \"Das ist eine sehr gute Frage, bitte fragen sie das beim Einzelcoaching.\"

Später fing ich an Fragen zu stellen und mit jeder wurde es ihr sichtlich unangenehmer zu antworten
als sie sagte das \"Aufsuchende Begleitung\" angeboten wird, meinte sie das es nur für Ämter und ähnliches gilt aber nicht für Vorstellungsgespräche.
Ich habe sie darauf hingewiesen (lt. meines Wissenstandes, hoffe das ist noch so?!) das \"AB\" illegal ist und ich gerne eine Schriftliche Bestätigung dafür hätte,
wurde sie laut (kurz vorm anschreien) und meinte das so etwas nicht vorgesehen ist und ich solle später das Administrationsbüro aufsuchen.

Habe mir alles zu Ende angehört und da wollte sie allen Ernstes einen Einzelcoaching Termin ausmachen,
Ich sagte ihr das ich sicher keine weiterführenden Termine mit ihr ausmachen werde da ich diesen Kurs nicht mache worauf sie mich \"angefressen\" ins Adm.Büro geschickt hat.

Dort hat die AMS Verantwortliche \"Fr. R. S.\" mir zwar eine Bestätigung auf mein \"Einladungs-\"Schreiben hingekritzelt,
mir aber mitgeteilt das sis mir sicher keine Schriftliche \"AB\" Bestätigung geben wird,
ein verbales hin und her war die Folge und nach beleidigenten und herablassenden Benehmens ihrerseits bin ich gegangen.*****

Anm.
In der Mail habe ich vergessen zu erwähnen, das diese Fr. S. mir quasi gedroht hat: O-Ton \"Ich soll mich ruhig verhalten, einfach Unterschreiben und zum Kurs kommen dann werde ich keine Probleme bekommen.\"

Die versuchen mit allen Mitteln an deine Unterschrift zu kommen bzw. dich in einen nachfolgenden Einzeltermin zu pressen (denn dann ist man schon zugebucht und es gibt quasi Geld vom AMS).
Wenn Unwissenheit vortäuschen nicht hilft wird einfach gelogen oder gedroht.

Das ist jetzt der 4 Deppenkurs in 4 Jahren bei diesem \"Institut\", dazu kommen noch andere Zubuchungen bei ItWorks, BFI, etc. ...
Von meiner AMS Beraterin ist in all den Jahren Null Unterstützung gekommen, ich höre und lese nur immer wenn sie das und das nicht machen - Sperre bla bla... Sperre... Sperre...

Ich hab echt die Schnauze voll, dieser ...bande gehört endlich das Handwerk gelegt!

21.09.2011 um 15.02 Uhr - von M. F. - "Die Berater" "Aufsuchende Betreuung" nicht, muss aber einen anderen Kurs machen."
Hallo,
Kurzer Nachtrag:
War heute am AMS und habe meiner Beraterin den Vorfall geschildert,
nachdem ich "Aufsuchende Betreuung" und "rechtswidrig" erwähnt habe wurde sie auf einmal ganz "zahm"...
Sie war ganz entsetzt denn ihres Wissens nach bieten "Die Berater" "Aufsuchende Betreuung" nicht an,
naja kurzes hin und her und laut Ihr muss ich aber einen Kurs machen.
(dazwischen meinte sie noch das alle EDV Kurse zusammengestrichen werden)

Gut mach ich halt einen 5 wöchigen EDV Kurs um € 500,00 ! soll mir recht sein...
Aber mir kann keiner einreden das das AMS nicht weiß was bei "Die Berater" abläuft denn ich bin sicher nicht der einzige der sich darüber beschwert hat.

Mit freundlichen Grüßen
- M.

Antwort: Zur Info
*Massnahme wenn Kenntnisse nicht ausreichend sind!
*Kosten sind nur dann gerechtfertigt, wenn Fähigkeiten fehlen!
*Nur dann zumutbar wenn sie erfolgversprechend erscheint!
Verwaltungsgerichtshof Erkenntnis 1

zu SÖB und/mit vorgeschaltenen Deppenkurs :



19.09.2011 um 7.22 Uhr - von A. F*. - "Notstandshilfe während Studium?"


Hallo zusammen! Bitte um Hilfe!
Problem: Ich bin seit November 2010 als arbeitslos gemeldet, hab jetzt im Sommer 2011 zwei Monate gearbeitet und bin seit 1. August wieder auf Notstandshilfe angewiesen...
Ich will jetzt im Oktober zum Studieren anfangen, kann ich irgendwie auf NH hoffen?? (18.09.11)

Antwort:
von AMS-Mitarbeiter3 - Leistungsbezug trotz (selbstgewählter) Ausbildung:
Seit der letzten AlVG-Novelle gilt folgende Regel:

Ausbildungen mit einer Gesamtdauer bis zu 3 Monaten sind für den Leistungsbezug unschädlich.
Bei längeren Ausbildungen muss primär die "Verfügbarkeit" gegeben sein (i.d.R. für 20 Wochenstunden).
Weiters wird die "Anwartschaft" für den aktuellen Leistungsanspruch nochmals durchgerechnet:
Es muss hier die "große Anwartschaft" erfüllt sein und dies muss gelingen, ohne dass der Rahmenfristerstreckungsgrund "Ausbildung" herengezogen werden muss.

Zu selbst gewählter Ausbildung / Formalweg!
Beschreiten sie den Formalweg / Legen sie alle Daten den Kurs betreffend bei!

Bei selbstgewählten "Kurs"/Ausbildung/"Studium" - Begehren, für Instanzenweg, abgeben!
Ombudsmann an Michael M.
Ombudsmann Buchgraber von der LGS-Steiermark riet mir, den Formalweg zu berschreiten und mir ein Begehren zusenden zu lassen. Dann gäbe es einen Instanzenweg von der Geschäftsstelle über den Regionalbeirat bis zum Landesdirektorium.
("Instanzenweg für Ausbildung ohne Rechtsanspruch?" 7.09.11)


Hochschulstudium auch für arbeitslose Personen / Bildung; (ohne Gewähr)


17.09.2011 um 13.45 Uhr - von TrainerIn O. - "Zurück auf unsere letzte Korrespondenz"


lieber herr moser,

ich komm noch einmal zurück auf unsere letzte korrespondenz vom 30.7. Ich habe dann doch noch ein mail vom ams-graz geschäftsführer herrn dr. graf bekommen, wonach wie schon gesagt bei meinem projekt bei erfa/isop lediglich eine doppelförderung ein problem wäre, also wenn die klienten ebenfalls wie die trainer vom ams geschickt worden wären.
mein weg zur ak steiermark war auch umsonst: die sehen etwa überhaupt keine lohndiskriminierung bzw. wurde mir dort auf mein nachfragen hin geraten, mich beim ögb zu erkundigen. ich habe darauf meine situation bei BAGS in Wien via email geschildert, habe nur einmal eine rückfrage bekommen weil sie nicht wussten ob ich von netto oder bruttogehalt spreche und seither nichts mehr.

dann wollte ich sie noch fragen, ob sie schon einmal probiert haben, bei wahlen in oberösterreich etwa mit einer eigenen partei für arbeitslose zu kandidieren oder ob das nicht in frage kommt.

ich freue mich auf eine nachricht!
liebe grüße aus graz,
b. (12.09.11)

(von TrainerIn O*. - ISOP / ERFA - Lohndumping! (Ausbeutung / "Doppelförderung?" /" "schwerer Betrug?" - 25.07.11)

Antwort: "Ein paar kurze Gedanken zu ihrer Frage: Eigene Partei!"
"Zur Frage: Wenn überhaupt so wäre ich eher geneigt im Bund als in OÖ mit einer Partei zur Wahl anzutreten!
Wie in der Anmerkung beschrieben, bräuchte es zur Zeit leider noch Werbe-Millionen" um bei einer Wahl erfolgreich zu sein!
(Die Möglichkeit der Gründung einer neuen Partei!)

"Auch braucht es mehrere Personen für eine Partei"
Ich würde eine Bewegung in diese Richtung (auch) unterstützen!
Handelt es sich um eine breitere Bewegung, so unterschätze ich das Internet / soziale Netzwerke keineswegs was Werbung bzw. Verbreitung von Informationen und Erfolg von Vorhaben, betrifft! (So könnte das Werbebudget stark minimiert werden!)

Ev. müssen sich Engagements in die Politik/Verantwortung entwickeln - "Hineinwachsen weils gemacht werden muss?"
>Kommen jetzt immer mehr Informationen über unsere VerantwortungsträgerInnen auf, die deren tatsächlichen Charakter offenbaren, so wird dies immer mehr verantwortungsvolle BürgerInnen, die der Meinung sind sich der demokratischen Verantwortung stellen zu müssen, hervorbringen!

Da die Informationsgesellschaft auch für eine flächendeckende Verbreitung von Informationen sorgt, steigert dies auch die Mündigkeit der BürgerInnen, da sie den Zusammenhang von politischen Handeln und den aufkommenden katastrophalen Konsequenzen erkennen müssen!
Eine "kollektive" Bewusstseinsbildung ist der Grundstein für eine zukünftige humanistische Politik!
Eine Voraussetzung dafür, dass Führer-Typen/Parteien das Volk nicht mehr belügen und nach belieben lenken können!

Die Zeit wäre (schön langsam) reif dafür - auch ist eine neue humanistische-soziale Partei notwendig!
Nicht zuletzt über die Nichtwähler wäre die 5%-Hürde ins Parlament (Wahrscheinlich um Vieles mehr!) zu schaffen!

- Wie lange es noch dauert, hängt u. a. auch damit zusammen, inwieweit sich Betroffene, Wissende engagieren - z. Bsp.: aktiv werden bez. Aufklärung der Öffentlichkeit. Auch die demokratische Pflicht wahrnehmen, sich mit Berufungen, VwGH-Beschwerden, poliz. Anzeigen, Klagen, etc. gegen die behördlichen Rechtswidrigkeiten wie Schweinereien zu wehren. etc."


17.09.2011 um 11.30 Uhr - von H. S*. - "Betreuungspflichten / Bezugs-Sperre!
Ich kann meinen Kindern nicht mal mehr Lebensmittel kaufen
"


Hallo, ich bin Mutter von 2 Kindern, zum ersten mal seit 7 Jahren arbeitslos, nun wurde mir mein Geld gesperrt weil ich übersehen habe mich bei einer Stelle zu bewerben( ich bin ja auch noch etwas unerfahren mit Arbeitslosigkeit) , nun, diese Stelle wäre ohnehin nicht zumutbar für mich gewesen. Wie dem auch sei, ich habe seit sechs Wochen kein Geld bekommen, nun kann ich meinen Kindern nicht mal mehr Lebensmittel kaufen und auch die Schulbeiträge kann ich nicht bezahlen, mit 25 cent in der Tasche soll ich nun bis 7.9. auskommen und niemand will mir helfen.....meinen AMS Betreuer interressiert das am wenigsten mfG (15.09.11)

Antwort: "SPÖ nur mehr ein Schimpfwort!"
Besuchen sie die Caritas! Dort gibts HIlfe! Ev. Kosten per Zahlschein. Einkaufsgutscheine. Ev. Bargeld!
Als Versuch auch beim Sozialamt! ev. einmalige Hilfe! - Ohne grosse Erwartungen, die sind in die asoziale menschenverachtenden Arbeitsmarktpolitik eingebunden!
Trotzdem: Ein ev. Nein, schriftlich verlangen = auch zu berufen!
Zu "menschenverachtenden-vernichtenden" Behörden immer Begleitperson mitnehmen!

Und legen sie sofort Berufung auf den Bescheid ein! Haben sie den schon? - sonst schnellstens verlangen!

Wurde auf Betreuungspflichten eingegangen (16 - 20 Stunden Verfügbarkeit)
bzw. wie alt sind ihre Kinder! Betreuungspflichten!
Warum war ihrer Meinung die Stelle nicht zumutbar? Wichtig: Ist ein Berufungsgrund!
Die "rechtswidrigen" Sperren nicht mehr hinnehmen!!

(Siehe auch Eintrag/Antwort darunter: 17.09.2011 um 11.00 Uhr - von B. V*. - "Betreuungspflichten?)

Anm.: Ist die SPÖ nicht schlimmer als die ÖVP?



17.09.2011 um 11.00 Uhr - von B. V*. - "Betreuungspflichten?
Vorsicht: Mütter sind ein gefundenes Fressen für AMS + MitarbeiterInnen
"


Sehr geerter Herr Moser,

ich bin im Internet auf Ihre Seite gestoßen da ich ein AMS Problem bzw Probleme habe. Daher schreibe ich Ihnen. Ich habe eine, wie soll ich sagen, verständnislose Betreuerin.
Und zwar geht es darum das ich Ende September eine Kursmaßnahme besuchen soll, diese dauert 3 Monate und wäre mo-fr von 8-12 Uhr. Abgesehen davon das ich diesen Kurs bereits besucht habe und es absolut "wertlos" für mich erscheint, ist es mir derzeit nicht möglich diesen Kurs zu besuchen. Dies hat den Grund das ich zwei Kinder habe, diese sind 4 und 7 Jahre alt, und leider wurde kurzfristig der Hort in unserer Ortschaft aufgelassen( Bestätigung der Gemeinde habe ich bereits), somit habe ich keine Betreuung für mein Kind nach der Schule, diese dauert mo,di,mi und fr bis 11,25 und do bis 12,25. Tagesmütter haben wir 3 im Ort,diese sind allerdings ausgelastet aufgrund der Hortauflösung.
Nun wissen Sie kurz um was es geht. Nun zu meinem Problem: meine Betreuerin meinte das ich dann nicht für den Arbeitsmarkt bzw diese Kursmaßnahme verfügbar bin und ich mit einer 6 wöchigen Sperre rechnen kann.
Ich habe mich nun im Internet und auf der AK Nö erkundigt, hier wurde mir gesagt wenn ich KEINE Betreuungsmöglichkeit für mein Kind habe muss ich nicht mehr wie bisher 20 std, sonden nur mehr 16 std verfügbar sein, ist dies richtig? Also wäre dieser Kurs ohnehin nicht möglich bei mir da er ja 20 Std umfasst, sehe ich das richtig?

Und des weiteren hat mir dann meine AMS Betreuerin verklickert das ich ja dann eigentlich nicht mehr für den Arbeitsmarkt verfügbar sei, quasi mir ja kein Geld mehr zusteht. Jedoch bin ich mehr als 16 std verfügbar, und zwar täglich von 7,30-11 uhr. und nachmittags von 15.30-19 uhr ( da mein mann um 15 uhr nach hause kommt)
muss ich in dem zeitraum von 7-19 uhr verfügbar sein so wie es sich die Betreuerin einbildet oder KANN ICH die Zeiten bestimmen(hauptsache mind.16 std)?
Dies konnte mir leider bis dato keiner erklären.
Also wie gesagt ich bin arbeitswillig und auch verfügbar für mehr als 16 std, aber eben NUR in gewissen Zeiten, reicht das um AMS Geld zu beziehen?

Ich würde mich sehr über Ihre HIlfe freuen.

B. V.
(14.09.11)

Antwort: "AMS "scheisst" auf Betreuungspflichten!"
Vorsicht! Die AMS-BetreuerInnen bekommen eine Prämie, wenn sie Arbeitslose aus der Statistik entfernen! Dabei sind Mütter / AlleinerzieherInnen ein leichtes Opfer/Fressen!
Da die AMS-MitarbeiterInnen auf die Prämien gieren, werden arbeitsmarktpolitische Bestimmungen/Gesetze gegen sie/Betroffenen ausgelegt!
Der Gesetzgeber ("in Vertretung MInister Hundstorfer SPÖ?") hat in den Gestzestexten Freiräume zur Interpretation gelassen, die das AMS gegen die Arbeitslosen auslegt!
(Was u.a. sogar eine untergeordnete Rolle spielt, da das AMS auf den Rechtsstaat scheisst und Arbeitslose auch über Rechtswidrigkeit schikaniert, demütigt, einem Psychoterror aussetzt und Al.-Gelder einstellt/"raubt"!

Deshalb machen sie mit den "auch boshaften" BetreuerInnen nicht die genaue tägliche Verfügbarkeit aus!
Sondern nur die grundsätzliche Verfügbarkeit von "16" Stunden pro Woche!
Bekommen sie eine Vermittlung, so machen sie das mit dem Arbeitgeber (ev. Deppenkurs) aus!
(Deppenkurse/Mobbingkurse müssen sich ebenfalls an die 16 Stunden Verfügbarkeit halten! Bzw. Ist dann ein Kurs nicht möglich)

Kommt es zu einer rechtswidrigen Sperre so legen sie Berufung ein!

Gehen sie nur mehr mit Begleitperson zu Terminen! So kann "die" ihnen nicht mehr jeden Blödsinn erzählen! bzw. einschüchtern, Angst machen!
Bei Problemen - sofort den Vorgesetzten / GeschäftsstellenleiterIn besuchen! mit Begleitperson!

Betreuungspflichten! Auch wenn die politisch versprochenen Kinderbetreuungsplätze nicht vorhanden sind
- und sich die AMS-BetreuerInnen schon auf einen arbeitsmarktpolitischen Erfolg (ist Prämie) freuen, weil sie aus der Statistik zu jagen sind,
geben sie nie an, dass sie wöchentlich keine 16 Stunden verfügbar sind - Mit Freunden, Bekannten, Familie bringen sie die 16 Stunden zusammen, in denen jemand auf ihre Kinder aufpasst!

AlleinerzieherInnen: Das AMS Feindbild!?
AMS-Sprecher: Der Gesetzgeber nimmt auf Aufsichtspflichten keine Rücksicht
In welcher Gesellschaft ist diese Schande nur möglich? (20.02.11)
(mit weiteren Links zu den AMS-Schweinereien bez. Erziehung/Kinderbetreuung!)

Falls, haben sie eine weitere Möglichkeit/Begründung gegen eine Sperre wegen Deppenkursverweigerung Berufung einzulegen!
Deppenkurse nur, wenn Kenntnisse nicht ausreichend sind / Kosten sind nur dann gerechtfertigt, wenn Fähigkeiten fehlen! / nur dann zumutbar wenn sie erfolgversprechend erscheint!
Da sie schon einen Deppenkurs besucht haben, fehlen ihnen die Fähigkeiten/Kenntnisse nicht "mehr", die dort ausgeglichen werden müssten!
VwGH-Erkenntnisse

zu SÖB mit vorgeschaltenen Deppenkurs : (ohne Gewähr)



17.09.2011 um 10.04 Uhr - von Karl - "Darf mich das AMS nach drei Monaten wirklich in jeden Job vermittlen?"


Hallo,

Ich bekam gestern einen Anruf von einer Firma die Versicherungen vermittelt bezüglich eines Vorstellungsgespräches, das ich auch am nächsten Tag auch gleich wahr nahm. Die Firma muss meine Daten vom Ams bekommen haben. Allerdings wäre es eine selbsständige Tätigkeit ohne Fixgehalt gewesen, während der Ausbildung hätte es kein Gehalt gegeben (angeblich AMS-Bezug), auch danach nur die Provision sowie der Anzug (Anzugspflicht im Haus) auch selbst zu bezahlen gewesen wäre. Die Dame meinte , dass man am Anfang nur zwischen 200,- und 500,- ? verdienen würde (was ja die nötigsten Fixkosten nie decken könnte , sowie eine Krankenversicherung). Ich glaube zwar nicht, dass mich das AMS zwingen könnte einen so einen Job anzunehmen aber möchte mich trotzdem absichern.

Meine 1. Frage: Muss ich derartige Jobangebote annehmen ?

Meine 2. Frage: Müsste ich einen Teilzeit-Job oder Call-Center Job annehmen, wenn die wöchentliche Arbeitszeit sich nach dem Bedarf des Callcenters ergeben würde ?

Denn ich habe gehört, man würde die Differenz zur Mindestsicherung bei Niedriglöhnen vom Magistrat bekommen.

Deshalb meine 3. Frage: welche sonstigen derartigen ungeregelten Jobs darf mir das AMS vermitteln, die ich
annehmen müsste und gibt es hier Unterschiede, wenn der Berufschutz (3 Monate) abgelaufen ist (denn ich suche nur einen einfachen geregelten, normal bezahlten Job?

Ich bitte Sie den Nachnmen nicht zu veröffentlichen. Vielen Dank für Ihre rasche Antwort.

Karl (15.09.11)

Antwort:
1. Nein - Dieser Versicherungsjob ist nur freiwillig möglich!
2. + 3. Jeder Job ab 20 WochenStunden ist verpflichtend anzunehmen! - Wenn nach KV entlohnt wird - oder "branchenüblich? entlohnt wird"
"Die Mindestsicherung deckelt auf ca. 750 Euro wenn sie weniger verdienen!

Diese MIndestsicherung (Hundstorfers Zwangsarbeits-Instrument) unterliegt der neoliberalen Ideologie und ist für den Niedriglohnsektor konzeptioniert worden!
(Mindestsicherungs-Farce / Schweinerei!)


17.09.2011 um 9.35 Uhr - von Ch. S. - "Video-Arbeiten über Arbeitsmarktpolitik / Deppenkurs"


Schämt euch (youtube.com)

COME BACK, bevor dich das Grab verschlingt! AMS Kurse für Alterslose (youtube.com) (14.09.11)

8.09.2011 um 16.02 Uhr - von Ch. S. - "Video-Arbeiten - Slide-Show ins Youtube hochladen / Zum mitmachen!
Hallo Christian,

was hältst du davon, eine trendige Slide-Show zu basteln und ins Youtube hochzuladen? Auch wäre es sicher publikumswirksam, die Probleme der Arbeitssuchenden als Podcast (nur Stimme) oder Vodcast (Video+Stimme) an eine breitere Öffentlichkeit zu bringen.

Heute war ich mit meinem Pensionsvorschuss-Antrag im AMS und nahm meine Tochter mit, da diese noch etwas aus ihrer Wohnung holen wollte. Ich nahm sie auch ins AMS-Büro mit, doch wurde sie sofort so quasi hinausgeschmissen. Als ich den guten Mann fragte, aus welchem Grund sie nicht bei unserem Gespräch dabeisein könne, antwortete er mir etwas seltsam. Es sei so, rein gesetzlich sei es so. Ich konterte sogleich, erntete dann keinerlei Antworten seinerseits. Davon abgesehen, ließ ich mich von diesem Menschen nicht lange ärgern. Er hatte nur Angst, dass ich Übles vorhätte, da ich gegen ihn schon eine Beschwerde eingereicht hatte. Irgendwie verstand ich auch, dass er etwas Angst hatte vor mir und mich mit dem unrichtigen Hinweis auf eine nicht bestehende Gesetzeslage in die Schranken weisen wollte. Davon abgesehen, hätte ich Böses vorgehabt, dann hätte ich mein kleines Aufnahmegerät eingepackt. Dieses ist völlig leise, arbeitet super und ich kann die Aufnahmen dann voller Genuss mit Audacity stimmlich etwas verändern und ins Youtube hochladen, falls ich das möchte. Mochte ich nicht, da ich friedlichen Sinnes war und Frontalangriffe gerne frontal beantworte.

Aber, was mir echt stinkt ist, dass man tatsächlich als Arbeitssuchender von manchen an den sogenannten Schaltern der Macht Befindlichen behandelt wird, als hätte man nicht einmal die Baumschule besucht und wäre sowieso ein absoluter Nichtswisser und eine wahre Null. Diese Arroganz ist eine Frechheit!

Ich kann mich zumindestens rhetorisch wehren, doch wie geht es jemandem, dem die Worte schneller fehlen als mir? Da wird man über lange Strecken wie ein ungezogener, geistig debiler Unmündiger behandelt. Also, ich habe ganz große Lust, eine nette Sache zu basteln und ins Youtube zu stellen. Dort steht derzeit der Beginn meines zweiten Märchens, das in Vollendung ein Hammer wird. In dieses packe ich die wichtigsten Details zu der Problematik Österreicher (Deutscher) und dort eingewanderter Türken hinein. Es beginnt schon mit einer Bombe, die das Kebap zertrümmert. Da es ein Märchen ist, wird es jedoch positiv gehalten sein. Zeitkritisch wird es jedoch sehr sein. Was sich alles darin verbergen wird, Text und Bilder, das werden nur Menschen erkennen können, die etwas tiefer blicken. So erreiche ich Kinder und auch Erwachsene. Das ist sehr viel Arbeit, doch ich bin sicher, diese rentiert sich. Ende September wird der erste Teil in verbesserter und längerer Form erscheinen. Ende Oktober ist dieses digitale, völlig von mir erdachte und in jedem Detail geschaffene Werk dann fertig.

Auch wenn mich die PVA derzeit unter den Fittichen hat, bin ich jederzeit bereit, ab Beginn Oktober, ein spezielles Arbeitssuchenden-Märchen zu basteln - Text und Bild. Aber, das ist dann keines mehr nur für Kinder, das ist auch klar.

So, das wäre es jetzt gewesen..., sieh dir mal den Link an, wo ein Anwalt Vodcast betreibt:

http://www.law-vodcast.de/

Mache es gut!

Chris

P.S.
Du kannst Details aus diesem Mail gerne veröffentlichen. Vielleicht machen ein paar Leute mit und senden dir oder mir ihre Aufnahmen zu?

15.09.11 - Meine E-Mail chr.b04@gmail.com
Die Leute sollen mir aber netterweise im Betreff angeben, dass sie von Soned sind, damit ich sie zeitig finde. Danke! Chris


14.09.2011 um 12.33 Uhr - von Hei*. - "Traue mich aber nicht zu kündigen"


Hallo ihr!

Habe ca. vor sechs Wochen in einer neuen Firma angefangen zu arbeiten und mir gefällt es gar nicht! Ich kann nicht mehr, traue mich aber nicht zu kündigen, weil ich angst habe kein Geld vom ams zu bekommen! Wisst ihr was genaueres??

Glg Hei. (12.09.11)

Antwort:
AlVG § 11. Arbeitslose, deren Dienstverhältnis infolge eigenen Verschuldens beendet worden ist oder die ihr Dienstverhältnis freiwillig gelöst haben, erhalten für die Dauer von vier Wochen, gerechnet vom Tage der Beendigung des Dienstverhältnisses an, kein Arbeitslosengeld. Der Ausschluss vom Bezug des Arbeitslosengeldes ist in berücksichtigungswürdigen Fällen, wie zB bei freiwilliger Beendigung eines Dienstverhältnisses aus gesundheitlichen Gründen oder wegen Aufnahme einer anderen Beschäftigung, nach Anhörung des Regionalbeirates ganz oder teilweise nachzusehen.

(Gibt`s bei Kündigung in der Probezeit eine Sperre?)


14.09.2011 um 8.55 Uhr - von Ch. - "Mindestsicherung-Aufstockung?"


Hallo Christian,

Es geht um eine Bekannte von mir.
Sie macht als 20 Jährige eine Lehrausbildung und ist im 1. Lehrjahr.
Sie bekommt dafür 400?.
Besteht die Möglichkeit als Lehrling
über die Mindestsicherung eine Aufstockung zu bekommen wenn sie alleine leben möchte und auch muss.
Muss von der Mutter weg.

Mit freundlichen Grüssen
Ch.
(12.09.11)

Antwort:
"Es ist unmöglich bei diesem "regionalen" "Willkür-Instrument", das sich mehr als Zwangsarbeitsinstrument entpuppt, eine seriöse Auskunft zu geben! (mehr: Mindestsicherungs-Farce / Schweinerei!)
Und klar soll/"muss" sie dafür ansuchen / einen Antrag stellen!
Begleitperson mitnehmen und alles schriftlich machen bzw. eingeben!
Berufung auf Bescheid ist möglich!
(Meiner Meinung nach muss sie die MIndestsicherung bekommen)" (ohne Gewähr)

AK-Portal: Mindestsicherung: Wer bekommt wie viel?


Zum Eintrag

<<<< - 186 - >>>>

 
Identität
Aktuell
AMS missachtet Rechtsstaat
Persönliche Entwertungskurse
Perversion Arbeitsmarktpolitik
U.a. aus TrainerInnen-Sicht
Erfolge
Forum & Gästebuch
Seite 373
Seite 372
Seite 371
Seite 370
Seite 369
Seite 368
Seite 367
Seite 366
Seite 365
Seite 364
Seite 363
Seite 362
Seite 361
Seite 360
Seite 359
Seite 358
Seite 357
Seite 356
Seite 355
Seite 354
Seite 353
Seite 352
Seite 351
Seite 350
Seite 349
Seite 348
Seite 347
Seite 346
Seite 345
Seite 344
Seite 343
Seite 342
Seite 341
Seite 340
Seite 339
Seite 338
Seite 337
Seite 336
Seite 335
Seite 334
Seite 333
Seite 332
Seite 331
Seite 330
Seite 329
Seite 328
Seite 327
Seite 326
Seite 325
Seite 324
Seite 323
Seite 322
Seite 321
Seite 320
Seite 319
Seite 318
Seite 317
Seite 316
Seite 315
Seite 314
Seite 313
Seite 312
Seite 311
Seite 310
Seite 309
Seite 308
Seite 307
Seite 306
Seite 305
Seite 304
Seite 303
Seite 302
Seite 301
Seite 300
Seite 299
Seite 298
Seite 297
Seite 296
Seite 295
Seite 294
Seite 293
Seite 292
Seite 291
Seite 290
Seite 289
Seite 288
Seite 287
Seite 286
Seite 285
Seite 284
Seite 283
Seite 282
Seite 281
Seite 280
Seite 279
Seite 278
Seite 277
Seite 276
Seite 275
Seite 274
Seite 273
Seite 272
Seite 271
Seite 270
Seite 269
Seite 268
Seite 267
Seite 266
Seite 265
Seite 264
Seite 263
Seite 262
Seite 261
Seite 260
Seite 259
Seite 258
Seite 257
Seite 256
Seite 255
Seite 254
Seite 253
Seite 252
Seite 251
Seite 250
Seite 249
Seite 248
Seite 247
Seite 246
Seite 245
Seite 244
Seite 243
Seite 242
Seite 241
Seite 240
Seite 239
Seite 238
Seite 237
Seite 236
Seite 235
Seite 234
Seite 233
Seite 232
Seite 231
Seite 230
Seite 229
Seite 228
Seite 227
Seite 226
Seite 225
Seite 224
Seite 223
Seite 222
Seite 221
Seite 220
Seite 219
Seite 218
Seite 217
Seite 216
Seite 215
Seite 214
Seite 213
Seite 212
Seite 211
Seite 210
Seite 209
Seite 208
Seite 207
Seite 206
Seite 205
Seite 204
Seite 203
Seite 202
Seite 201
Seite 200
Seite 199
Seite 198
Seite 197
Seite 196
Seite 195
Seite 194
Seite 193
Seite 192
Seite 191
Seite 190
Seite 189
Seite 188
Seite 187
Seite 186
Seite 185
Seite 184
Seite 183
Seite 182
Seite 181
Seite 180
Seite 179
Seite 178
Seite 177
Seite 176
Seite 175
Seite 174
Seite 173
Seite 172
Seite 171
Seite 170
Seite 169
Seite 168
Seite 167
Seite 166
Seite 165
Seite 164
Seite 163
Seite 162
Seite 161
Seite 160
Seite 159
Seite 158
Seite 157
Seite 156
Seite 155
Seite 154
Seite 153
Seite 152
Seite 151
Seite 150
Seite 149
Seite 148
Seite 147
Seite 146
Seite 145
Seite 144
Seite 143
Seite 142
Seite 141
Seite 140
Seite 139
Seite 138
Seite 137
Seite 136
Seite 135
Seite 134
Seite 133
Seite 132
Seite 131
Seite 130
Seite 129
Seite 128
Seite 127
Seite 126
Seite 125
Seite 124
Seite 123
Seite 122
Seite 121
Seite 120
Seite 119
Seite 118
Seite 117
Seite 116
Seite 115
Seite 114
Seite 113
Seite 112
Seite 111
Seite 110
Seite 109
Seite 108
Seite 107
Seite 106
Seite 105
Seite 104
Seite 103
Seite 102
Seite 101
Seite 100
Seite 99
Seite 98
Seite 97
Seite 96
Seite 95
Seite 94
Seite 93
Seite 92
Seite 91
Seite 90
Seite 89
Seite 88
Seite 87
Seite 86
Seite 85
Seite 84
Seite 83
Seite 82
Seite 81
Seite 80
Seite 79
Seite 78
Seite 77
Seite 76
Seite 75
Seite 74
Seite 73
Seite 72
Seite 71
Seite 70
Seite 69
Seite 68
Seite 67
Seite 66
Seite 65
Seite 64
Seite 63
Seite 62
Seite 61
Seite 60
Seite 59
Seite 58
Seite 57
Seite 56
Seite 55
Seite 54
Seite 53
Seite 52
Seite 51
Seite 50
Seite 49
Seite 48
Seite 47
Seite 46
Seite 45 - 1
Rechts-Information
Themen / Berichte / Archiv
Aufklärung / Bewusstseins-Bildung
Philosophie
Politische Katastrophe
Links
Termin
Impressum
 
 
Erwerbsarbeitsloseninternetplattform  
 
Christian Moser, A. Brucknerstr. 23
5280 Braunau am Inn, Österreich