> home > Forum & Gästebuch > Seite 191

 
 
 
<<<< - 191 - >>>>

Zum Eintrag

17.11.2011 um 18.32 Uhr - von M. M*. - "Lebe mit meinem Sohn und kann weder heizen noch haben wir Warmwasser, was kann ich tun?"


das gas wurde gesperrt wegen eines rückstanes den ich nicht auf einmal bezahlen kann es zur zeit -2 crad lebe mit meinem sohn und kann wder heizen noch haben wir warmwasser was kann ich tun?.

Antwort:
gehen sie sofort zur caritas - nehmen sie ev unterlagen mit
dort gibt es einkaufsgutscheine - oder zahlungen, miete, strom, gas etc. per
erlagschein - ev. auch bargeld
ev. auch zum sozialamt - eine einmalige hilfe etc.


17.11.2011 um 15.50 Uhr - von V. L*. - "Qualifizierungsbonus-"Lüge"?"


Sehr geehrte Damen und Herren!
Ich befinde mich seit 1 1/2 Jahre in eine Ausbildung die bis 2013 dauert und vom AMS unterstützt wird.
Ich habe mittlerweile schon erfahren von einige Freundinnen dass es diesen DLU wie das AMS nennt, der ab dem 6 Monat der Ausbildung dazu bezahlt wird, und zwar es geht um die 3,30 bzw. 6,60 ?. Ich habe voriges jahr 2010 nur für kurze Zeit diese 3,30 bekommen im Monat, und vor kurzem ist mir gesagt worden dass laut neue Regelungen werden diese mittlerweile schon 6,60 erst ab dem 6 Monat des 2 Ausbildungsjahres bezahlt.Jetzt kenne ich mich natürlich nicht mehr aus, stimmt dies oder nicht?
ich bedanke mich recht herzlich und verbleibe mit freundlcihen Grüßen
V. L. (16.11.11)

Antwort: "Das AMS erzählt ihnen Unsinn! - Das stimmt nicht!"
Ich weiss nichts von einer neuen Regelung! Klar rufen die mich bei Änderungen natürlich nicht an um die "neuen" Infos mitzuteilen!
Aber ich hatte vor kurzem einen Fall mit dem selben Problem der damit endete, dass der Qualifizierungsbonus in voller Höhe nachbezahlt wurde! (Siehe unten Link zum 6.10.11)

Das AMS will ihnen etwas vorenthalten was ihnen laut Faymann und Hundstorfer zusteht!
Bei einer Ausbildung die länger dauert als 6 Monate steht ihnen 6,60 täglich mehr zu! (Selbst wenn es wirklich eine neue Regelung geben sollte, so wäre bei ihnen noch die alte Regelung anzuwenden, weil sie sich schon 1 1/2 Jahre in Ausbildung befinden)
Ihnen steht für die Dauer der ganzen Ausbildung (Seit Anfang bis zum Ende 2013) ca. 200 Euro monatlich mehr zu! Das Geld holen sie sich!

Die AMS-MitarbeiterInnen haben sich berufsbedingt zu unseriösen Personen entwickelt/heran gezüchtet! Deswegen kann man ihnen "überhaupt" nicht mehr trauen!
(Alles Wichtige muss schriftlich gemacht werden! - eingeschrieben per Post - oder schriftliche Abgabe beim AMS auf einer Kopie bestätigen lassen!
Oder/Und auch Zeugen/Begleitperson mitnehmen!)

Besuchen sie mit einer Begleitperson (Zeuge ist wichtig) den GeschäftsstellenleiterIn und verlangen sie die sofortige Auszahlung wie Nachzahlung des Qualifizierungs-Bonus!

(Ev. kopieren sie den SoNed-Eintrag und legen ihm/ihr den vor!
>"Größte Probleme mit dem Qualifizierungsbonus" (6.10.2011)
"Auf ganzer Linie ein voller Erfolg!" "Statt Notstandhilfe wieder das Arbeitslosengeld-Schulung und Q Bonus" 28.10.2011)<

Wenn das nicht zum Erfolg führt (nicht mit irgendeinem Unsinn abspeisen lassen)
so verlangen sie einen Feststellungsbescheid über den Qualifizierungsbonus!
Eingeschrieben - oder Abgabe bestätigen lassen! - Muster siehe unten:

Schreiben sie ebenfalls an die VA. post@volksanwaltschaft.gv.at; Mit dessen Unterstützung wurde die Angelegenheit (von Ch*. - vom 6.10.2011) schnell geregelt!
(ohne Gewähr)

Feststellungsbescheid

Frau/Herr Mona Muster

Straße / Ort

An das Arbeitsmarktservice

Straße / Ort


Datum

Betreff: Antrag auf Feststellungsbescheid bez. Qualifizierungsbonus

Sozialversicherungsnummer 0000 tt mm jj

An die Damen und Herren,

laut der Kanzler Faymann und Minister Hundstorfer Ankündigung erhalten
Teilnehmer an Qualifizierungsmaßnahmen die die Dauer von sechs Monaten überschreitet 200 Euro je Monat.

Da meine Ausbildung insgesamt ? Monate dauert muss mir für die Dauer der gesamten Ausbildung ein Qualifizierungsbonus von ca. 200 Euro monatlich zustehen!

Ich bitte sie den Irrtum festzustellen, der dazu führte, dass es während meiner noch anhaltenden Ausbildung nur zu einer kurzfristigen Auszahlung von nur 3,30 Euro täglich kam.

Und bedanke mich für die Feststellung, dass mir seit Anfang (Datum) bis zum Ende (Datum) dieser Ausbildung (Bezeichnung) der Qualifizierungsbonus von 6.60 Euro täglich zusteht!

Und bedanke mich für die positive Erledigung dieser Angelegenheit!
Ist die Nachzahlung wie zukünftige Auszahlung des höheren Qualifizierungsbonus von 6.60 Euro täglich während meiner gesamten Ausbildung!

Mit freundlichen Grüßen

SoNed Muster

------------------------------------------------------- --------------------------------

Zum Thema: Qualifizierungsbonus um der Öffentlichkeit etwas vorzugaukeln!
(An die SPÖ wie österreichweit an ca. 122 Medien
"Pressekonferenz" von Faymann und Hundstorfer spiegelt unverfrorene Frechheit
und ist Indiz, dass sich mit diesen unseriösen Personen die SPÖ-Politik nicht ändern wird! - 1.10.09

18.11.2011 um 19.15 Uhr - ANMERKUNG an "V. L."?" Qualifizierungsbonus
Das Antwort-Mail an sie ist zurück gekommen - weil sie vermutlich absichtlich eine falsche E-Mail-Adresse angegeben haben!

Ja, es stimmt, anonyme Einträge werden nicht veröffentlicht (Ev. nur in seltensten Ausnahmen!)
Ich lasse den Eintrag stehen, weil er konzentrierte, zeitaufwendige Arbeit war und vor allen Dingen von Betroffenen mit selben Problem als Muster verwendet werden kann!

Ich fühle mich von ihnen hintergangen!
Deswegen erwarte ich mir - bei Erfolg - von ihnen eine
Spende!


16.11.2011 um 17.37 Uhr - von B*. - "Vorschuss vom AMS?"


Ich habe im Moment ziemlich große finanzielle Probleme. Meine Frau arbeitet zwar und bekommt auch ihren Lohn, aber wir haben zwei Kindre, 7 und 12 Jahre alt. Ich bekomme schon seit langer Zeit, über ein Jahr Notstandshilfe. Ein Bekannter meinte, daß man beim AMS so etwas wie einen Lohnvorschuss anfordern könnte, damit ich diese finanzielle Krise überwinden kann. Ist das wirklich möglich so einen Antrag auf Vorschuss der Notstandshilfe zu stellen und wie wird das dann im nächsten Monat berechnet?

Schreiben Sie mir bitte die Antwort auf die angegebene E-Mail Adresse, falls dies möglich ist.

Bedanke mich im Vorhinein.

Antwort:
vorschuss ist ev. möglich, aber den müssten sie schnellstens wieder
zurückzahlen - dann wird die situation ev. noch schlimmer.
deshalb versuchen sie es bei der caritas - dort gibt es einkaufsgutscheine
oder zahlungen, miete, strom etc. per erlagschein - ev. auch bargeld
ev. als versuch beim sozialamt - eine einmalige hilfe etc. (ohne gewähr)


16.11.2011 um 9.48 Uhr - von G*. - "***-Massnahme und Krankenkassa"

"Schweinerei der rechtswidrigen Krankenkassa-Abmeldung nimmt "wieder" zu!"


Sehr geherter Hr. Moser,

können Sie mir vielleicht Infos geben. Ich habe beim AMS die Teilnahme an einer *** Maßnahme **** in *** nicht angetreten da mir bis heute nicht mitgeteilt wurde wie dies die Eingliederung in den Arbeitsmarkt erleichert, bzw. welche Defizite (Ich war leitender Angestellter), falls vorhanden, verbessert werden sollen. Darauf hin wurde der Bezug mit **.** gesperrrt und um Mithilfe in einem Gespräch gebeten.
Diese Gespräch wurde geführt (am AMS). jedoch sehr einseitig und Druck des AMS, und keine Einwände meinerseits wurde gehört.
Der Bezug wurde jedoch bereits mit **.**. eingestellt. Einige Tage nach dem Gespräch habe ich mich verletzt und wurde vom Artzt krankgeschrieben, nach einer Woche vom Chefartzt für weiter * Wochen.
Von der GKK erhielt ich dann ein Schreiben das ich mit dem ersten Tag der Krankschreibung nicht mehr Pflichtversichert bin. Ist dies rechtens?
Wie soll ich weiter vorgehen?
MfG G. (15.11.11)

Antwort:
sie wurden rechtswidrig von der krankenversicherung abgemeldet!
auch in der sperre sind sie noch versichert

gehen sie mit der bezugsbestätigung (ev. vom AMS holen) zur krankenkassa und
lassen sie den versicherungsschutz sofort wieder aktivieren.
sagen sie dort, dass es sich um eine ("ev. rechtswidrige") bezugssperre handelt,

KK widerrechtlich abgemeldet

Bin ich trotz Bezugssperre versichert?

was das zwangsarbeitsverhältnis / transitarbeitsplatz = Menschenrechtsverletzung betrifft
haben sie auskunft bekommen um was es sich handelt um eine massnahme - kursähnliches von ein paar wochen?
oder
transitarbeitsplatz - das ist eine zumutbares DV - dann müssen aber
arbeitnehmerrechtliche bestimmungen befolgt werden eine weigerung ist menschenrechtsverletzende bezugssperre
zu SÖB mit vorgeschaltenen Deppenkurs :

auf alle fälle berufung einlegen - die ist kostenfrei

ich veröffentliche unter initialen - okay

15.11.2011 um 20.20 Uhr - von G*. - "Wann es möglich wäre anzufangen, und man solle vorher in Krankenstand gehen und seine Leiden auskurieren?"
Hallo,
danke für die Info.
Die *** Maßnahme (Wiedereingliederung) ist lt. AMS eine Dienstverhältnis, mit Betreuung. Ich habe zwar bis heute keinen Vertrag oder ähnliches bekommen oder gesehen, aber im nachhinnein wurde gesagt Beginn wäre **.** gewesen, dann **.**. Selbst bei der Besichtigung der *** wurde nur gefragt wann es möglich wäre anzufangen, und hingewiesen man solle vorher in Krankenstand gehen und seine Leiden auskurieren.
Bitte nur unter G. veröffentlichen und den Ort der Maßnahme weglassen. Danke
MFG G.

Antwort:
Ich entnehme daraus, dass kein Einstellungstermin fixiert wurde! Ihnen auch noch Bedenkzeit gegeben wurde, um sich zu überlegen ob sie nicht noch Krankenstand bräuchten? - oder?
Einen Solchen sie auch in Anspruch nahmen! Insofern ist das eine Begründung für die Berufung die Erfolg haben müsste!
Da aber das AMS seine eigene demokratie-zerstörende "Gerichtsbarkeit" hat, werden oft auch rechtswidrige Sperren bestätigt! Weshalb im Falle eine Beschwerde an den VwGH erhoben werden sollte! Ev. über Verfahrenshilfe!

Sperr-Bescheid verlangen und sofort Berufung einlegen!

Zur Info:
Vorläufige Einstellung der Bezüge ist rechtswidrig

Bezugs-Einstellung unverzüglich mitteilen

Begründungspflicht gilt ganz allgemein!

fehlende Belehrung

16.11.2011 um 7.20 Uhr - von G*. - Bezugsbestätigung erhalten, jedoch
Hallo Hr. Moser,
ich habe eine Bezugsbestätigung innerhalb 24 Std erhalten. Jedoch endet
der Bezug mit **.** Was nun?
MFG G.

Antwort: "Behörden-MitarbeiterInnen haben ihren Anstand / Ehre aufgegeben"
mit der gehen sie zur krankenkassa und lassen die versicherung wieder
aktivieren - die rechtswidrig abgemeldet wurde!
bzw.
haben sie noch die mitteilung über den leistungsanspruch - wie lange geht der?
wann ist ein neuer antrag fällig? (diese nehmen sie auch mit!)
ansonsten lassen sie sich vom AMS auch bestätigen, dass es sich "nur" um eine sperre handelt! wenns sein muss zum geschäftsstellenleiterIn vordringen!
es wäre sehr notwendig, dass sie eine begleitperson mitnehmen! WIRKT WUNDER!
wenn möglich zu jeden AMS-termin!
so wäre es den unseriösen AMS-mitarbeiterInnen nicht mehr möglich irgend einen "Scheiss" zu erzählen, den sie im nachhinein wieder abstreiten!
das ist nämlich ihre persönlichkeits-entwertende methode!
über berufliche anforderungen haben die ihren Anstand / Ehre aufgegeben!
die wissen gar nicht mehr was Ethik und Moral ist!
die haben sich zu neoliberale / faschistische HandlangerInnen entwickelt/herangezüchtet! (Blockwart-Mentalität)

Ps.: Danke für Rückmeldung nach Erledigung
(ohne Gewähr)

16.11.2011 um 13.36 Uhr - von G*. - Auskunft der Krankenkasse
Hallo Hr. Moser,
Auskunft der Krankenkasse von heute:
laut Rücksprache mit dem Arbeitsmarktservice ist die Bezugssperre noch nicht geklärt. Wir bitten Sie daher das Schutzfristschreiben ausgefüllt zu retourniern, damit wir die Arbeitsunfähigkeit einspeichern und anschließend Krankengeld ausbezahlen können.
MfG. G

Antwort: Bleibt u.a. noch die Frage:
Wusste/Weiss die Krankenkassa selbst nicht "mehr", dass die Versicherungsleistung auch trotz Abmeldung noch weitere 6 Wochen bestehen bleibt!

(Schutzfrist für Krankenversicherung verlängert .webheimat.at

Schutzfristanspruch sozialversicherung.at)

Hier die offizielle AMS-Auskunft
Häufig gestellte Fragen zum Thema Versicherungsschutz (AMS.at - Frage 4)
Bekomme ich während eines Sanktionszeitraumes wegen Nichtannahme einer Beschäftigung Krankengeld?
Ja, allerdings verlängert sich der Sanktionszeitraum um die Tage des Krankengeldbezuges.

AMS.at Frage 8: Wie lange bin ich nach Ende des Leistungsbezuges nachversichert?
Grundsätzlich 6 Wochen nach Ausscheiden aus dem Leistungsbezug, wenn die Versicherungszeit durchgehend 6 Wochen oder im letzten Jahr 26 Wochen gedauert hat. Für genauere Informationen steht Ihnen gerne die zuständige GKK zur Verfügung.

"Das AMS bestätigt sich hier selbst die widerrechtlichen KK-Abmeldungen.
Die als Schikane, Mobbing bis Psychoterror eingestuft werden können/dürfen!"

16.11.2011 um 13.58 Uhr - von G*. - Hervorgehobenen Textstellen anonymisieren
Hallo Hr. Moser,
bitte anonymisieren Sie die hervorgehobenen textstellen. Danke.
MfG G.


15.11.2011 um 15.31 Uhr - von S*. - "Obwohl mit dem AMS telephonisch geregelt, sperrt die BetreuerIn den Bezug?"


Hallo! Habe gerade dieses Forum entdeckt. Nachdem sich im AMS in Graz momentan sehr viel ändert habe ich vor wenigen wochen eine neue \"betreuerin\" bekommen. Meine \"alte\" war sehr nett und freundlich und auch immer fair. Die neue hat mich damals angerufen und mir gesagt ich habe am nächsten tag um 8:00 bei ihr zu erscheinen. Da bekam ich auch gleich eine Kursmaßnahme als Begrüßungsgeschenk. Sie hatte mich gefragt wie ich diese Woche Zeit habe und ich antwortete, dass immer ausser Donnerstag vormittags. Also bekam ich eine Einladung zum Informationstag für Donnerstag vormittags (27.10) In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde mein Sohn krank.(4 Jahre alt und mein Lebensgefährte ist unter der Woche nicht zu Hause da er einer Schulungsmaßnahme beiwohnen muss welche mit Internat verbunden ist) Ich rief beim AMS an um ihnen das mitzuteilen und mir wurde telefonisch gesagt, dass das schon in Ordnung wäre wenn ich beim Schulungszentrum anriefe und einen neuen Termin verein!
baren würde. Ich habe noch gefragt ob ich eine ärztliche Bestätigung bräuchte, was verneint wurde. Beim Schulungszentrum habe ich angerufen und das AMS darüber sicherheitshalber nochmal telefonisch informiert.
Nun sah ich dass mir zuwenig Notstandsgeld überwiesen wurde. Nach einem Anruf erfuhr ich, dass meine Beraterin, ohne mich darüber zu informieren, den Bezug gestrichen hat, da ich keine Krankenstandsbestätigung meines Sohns gebracht hätte. Nachdem ich sie angerufen habe meinte sie es sei ihr egal ob ihr Kollege am Telefon keine Bestätigung wolle- SIE wolle eine und alles andre zählt nicht.
Damit nimmt das Dilemma kein Ende.
Man müsste im Vorfeld wissen dass ich bereits seit einem Jahr versuche in eine Ausbildung als Fachsozialbetreuer reinzukommen, und meine alte Beraterin mich dabei immer unterstützt hat. Sie wurde mir bereits schon zugesagt, dann im letzten Moment wieder abgesagt. Dann wurde mir gesagt, dass ich wenns noch aktuell wäre an den Auswahltagen im Frühjahr teilnehmen könne (über nowa/und ams)
Jetzt passierte folgendes; Ich habe Stelle als Werberin gefunden und mich dort am 2.11. beworben. Ich dachte mir zur Überbrückung ist es schon ganz ok und hätte am 14.11. angefangen. Ich könnte mich in den Arsch beissen, dass ich das AMS darüber informiert habe (es war kein zugesendeter Vermittlungsvorschlag).
Nun kam es jedoch dazu dass ich am freitag dem 11.11 spontan über bekannte erfuhr dass im bfi für die ausbildung doch noch ein platz frei wäre und sie beginne bereits am 23.11. also rief ich beim bfi an um zu fragen was die aufnahmekriterien seien und ich wurde gebeten sofort vorbeizukommen. tat ich auch und bestand den auswahltest.
nun hab ich natürlich vor den kurs zu besuchen und der arbeit als keilerin abgesagt.
jetzt ruft mich eine beraterin heute an und sagt ich muss morgen früh kommen (ihre stimmlage sagt aus dass kein widerspruch geduldet wird) um eine niederschrift zu unterzeichnen weil ja ich den keilerjob nun doch nicht mache werde ich sanktioniert. aber eigentlich bin ich ja schon sanktioniert. und eigelicht hätt ich auch gerne erfahren ob es nicht möglich wäre um eine unterstützung für den kurs anzusuchen, aber ich glaube das brauch ich garnicht erst probieren.. oder kann das wer andrer entscheiden als meine beraterin? weiters stellt sich mir die frage, ab wann ich jetzt sanktioniert werde? ab dem 27.10 oder ab dem 14.11 oder könnte ich zumindest noch versuchen bis kursbeginn (23.22) norstandsgeld zu beziehn? wenn nicht brauch ich dort morgen eigentlich eh nicht hingehn, da mit kursbeginn ja eh jedes recht mich beim ams zu melden verschwindet und ich mich abmelden muss, seh ich das richtig? kann es mir irgendeinen vorteil bringen das morgen zu unterschreiben? was soll ich !
machen? wie soll ich das angehen?
Vielen Dank und liebe Grüße
S.

Antwort: "Widerliche faschistische Hundstorfer-AMS-Strategien!"
"Ja sie gehen morgen zum Termin (unbedingt) und unterschreiben nichts!!
Es gibt ausserdem schon eine "rechtswidrige" Sperre, die sie anhand der zu geringen Auszahlung nachweisen können - oder?
In einer Sperre darf es zu keiner weiteren Sperre kommen!
So wie mich das ansieht könnte ihre Betreuerin ev. versuchen, die erste "rechtswidrige" Sperre hinfällig werden zu lassen, um der "zweiten" mehr Chancen auf Erfolg zu geben!

Sie haben es da mit einen widerlichen Charakter zu tun, die anscheinend den "unausgesprochenen Auftrag" hat Betroffene auch rechtswidrigen Psychoterror auszusetzen! (Passiert über den Spielraum den diese faschistische Behörde den MitarbeiterInnen einräumt!)
Da solche Schweinereien nicht jeder Mensch/BetreuerInnen durchführen kann, werden Betroffene zu skrupellose BeraterInnen verwiesen!

Hundstorfers"SPÖ?"/AMS-Strategie!
(BeraterInnen ohne Realitätsbezug, Skrupel und Gewissen - gewährleisten dass die menschenverachtende Arbeitsmarktpolitik zur vollsten Zufriedenheit umgesetzt wird!)

Es wäre wichtig, dass sie vielleicht noch den Namen der AMS-Person wissen mit der sie telephoniert haben und die ihnen das okay bez. der Fehlzeit, ohne ärztliche Bestätigung, gegeben hatte!

Das AMS ist eine durch und durch hinterfotzige, unseriöse Behörde. In solchen Fällen bräuchten sie den Namen. Wäre von Vorteil! Wenn möglich Zeugen oder Beweise!
Vielleicht lässt sich über ein Ausschlussverfahren feststellen mit wem sie telephoniert haben! Welcher Tag und genaue Zeit!

GEHEN SIE AUF KEINEN FALL MEHR ALLEINE ZU DIESER PERSON/ihrer neuen "Betreuerin"! - UNBEDINGT BEGLEITPERSON MITNEHMEN!

Und mit Begleitperson gehen sie zum Vorgesetzten/ev. GeschäftsstellenleiterIn und klären sie auch das mit der Weiterbildung!
Betonen sie, dass sie von der vorherigen Betreuerin bez. dieser Ausbildung, in der sie jetzt doch einen Platz bekommen, schon das okay hatten!

Bezüglich des Keilerjobs, weswegen sie ein zweites mal "ev. rechtswidrig" gesperrt werden sollten, erkundigen sie sich sicherheitshalber bei der Firma bez. Kollektivvertrag/Entlohnung. Diese Firmen haben meist Entlohnungen die sich nicht an KV richten, sondern ev. "prozentuelle Anteilsentlohnungen". Zu soetwas dürfen sie ohne Sperre nein sagen!
Haben sie da genaue Informationen beim Vorstellungstermin erhalten?
-Dann wäre auch diese Sperre rechtswidrig, würde die BeraterIn irgendwie versuchen ihnen das Geld auch deswegen zu sperren!

NOCHMALS:
Gehen sie morgen nach der Niederschrift gleich zum Geschäftsstellenleiter/Vorgesetzten ihrer BeraterIn!
Sagen sie ihr sie kann gleich mitkommen!
Deuten sie ruhig an, dass sie der Sache nachgehen und sollte es sich tatsächlich ("mal") herausstellen - was auch hier ev. zu vermuten ist - dass es sich um Amtsmissbrauch handelt, sie eine Anzeige erstatten werden !
Ev. gleich bei der
Korruptionsstaatsanwaltschaft Wien
Universitätsstrasse 5
1010 Wien
(per E-Mail oder besser noch eingeschrieben aufgeben)

Dem Vorgesetzten erklären sie auch, dass sie telephonisch vom AMS-? das OKAY bez. der Fehlstunden bekommen haben!
Sie sehr wohl angerufen haben und sich erkundigt haben, ob sie wegen der Krankheit des Kindes eine ärztliche Bestätigung brauchen! Es hiesse NEIN!
(Das hat ihre BeraterIN zu akzeptieren - Weil telephonisch oft gar nicht zur zuständigen BetreuerIn durchgestellt wird!)

Nehmen sie sich unbedingt eine Begleitperson mit - Wirkt Wunder"

Anmerkung zu selbst gewählter Ausbildung / Formalweg!
Verlangen sie bez. der Ausbildung ein Begehren!
und beschreiten sie den Formalweg!

Bei selbstgewählten "Kurs"/Ausbildung/"Studium" - Begehren, für Instanzenweg, abgeben!
Ombudsmann an Michael M.
Ombudsmann Buchgraber von der LGS-Steiermark riet mir, den Formalweg zu berschreiten und mir ein Begehren zusenden zu lassen. Dann gäbe es einen Instanzenweg von der Geschäftsstelle über den Regionalbeirat bis zum Landesdirektorium.
("Instanzenweg für Ausbildung ohne Rechtsanspruch?" 7.09.11)

Sie lassen sich das nicht gefallen und kämpfen dagegen an!
Bei BezugsSperren legen sie immer Berufung ein! - die sind kostenfrei!
Das AMS "scheisst" auf den Rechtsstaat und sperrt die Bezüge auch rechtswidrig!

Danke für Rückmeldung nach Erledigung!

(Muster-Schreiben als Voraussetzung um - im Falle - die handelnden AMS-MitarbeiterInnen wegen "schwerer" Nötigung und Amtsmissbrauch zu verklagen!)

Ps.: In Graz finden sie ev. bei AMSEL Unterstützung

16.11.2011 um 11.35 Uhr - von S*. - "Nochmals vielen Dank für deine guten Tipps!"
"Beide Sperren sind hinfällig"
Hallo Christian!

Nochmals vielen Dank für deine guten Tipps!
Ich komme soeben vom Ams. Es war nicht möglich noch so kurzfristig eine
Begleitung zu finden, aber es ist den Umständen entsprechend gut gelaufen.
Die nette Dame wollte mir wegen des Keilerjobs eine Bezugssperre geben. Da
hab ich sie damit konfrontiert dass sie mir nicht in einer Sperre eine andre
geben darf. Daraufhin hatte sich die erste Sperre erledigt und sie wollte
dass ich die Niederschrift bezüglich der zweiten, die ja nun die erste war,
unterschreibe. Daraufhin meinte ich dass ich das nicht tun werde, da ich das
rechtlich noch prüfen werde, da ja Teile des Gehalts provisionsabhängig
wären und ich mir nicht sicher bin ob diese Sperre nicht rechtswidrig wäre.
Da hat sie mal gestutzt. Ich habe den Moment genutzt und bat sie doch den
Abteilungsleiter zu holen.
Da meinte sie plötzlich die Sperre sei hinfällig, wenn das so wäre, dass
das kein Fixgehalt ist dann wäre das natürlich kein §10 Fall .
Ich meinte sie solle den Abteilungsleiter trotzdem holen, ich habe noch
etwas andres zu besprechen mit ihm. So rief sie ihn an und eine Minute
später war er auch schon im Büro.
Die nette Dame hat ihm auch gleich die Umstände und das "Versehen" erklärt
bevor ich zu Wort kommen konnte, aber das war mir egal. Ich wollte mit ihm
wegen der Ausbildung reden. Frau M. hat gleich gesagt sie ist dagegen und
alle ihre Argumente genannt. Er meinte auch das ginge nicht, das würde nicht
finanziert werden. Ich meinte ich habe trotzdem das Recht einen Antrag zu
stellen. Frau M. meinte ich bekäme kein Begehren, sowas gibt's bei uns
nicht. Der Abteilungsleiter wiederum meinte er müsse es mir geben wenn ich
es fordere, aber es wäre schade ums Papier, weils ja eh nur zu ihm käme und
er es sowieso ablehne. Aber ich bestand drauf und bekam es. Sollte ich auch
gleich unterschreiben. Ich hab gesagt ich brings morgen unterschrieben
vorbei, möchte es vorher noch kopieren um eventuell an andre
Geschäftsstellen ebenfalls zu senden ( da stellt sich mir aber die Frage,
wohin noch?) Weiterns würde ich gerne eine persönliche Stellungnahme
anheften.
Ich habe den Abteilungsleiter auch darüber informiert dass ich die selbe
Ausbildung bereits einmal vom Kollegen H. zugesprochen bekommen habe, die
aber im letzten Moment nicht zustande gekommen ist. Seine Antwort darauf
war, dass er das Denken von Herrn H. nicht nachvollziehen könne und dass es
schon Gründe gäbe warum Herr H. nicht mehr im AMS tätig wäre.
Dann wurde eine neue Niederschrift aufgesetzt. Nämlich die, dass ich mit
Kursbeginn, 23.11 nicht mehr beim AMS gemeldet bin da ich ja zeitlich nicht
mehr zur Verfügung stehe. Der Abteilungsleiter wollte sich noch großzügig
zeigen und bat mir statt der Ausbildung einen Berufsorientierungskurs an,
den ich als unnötig sehe da ich sehr genau weiß was mir liegt und was ich
will, zumal ich schon 6 Jahre in diesem Bereich tätig war und sie ja sowieso
nicht vorhaben mir irgendeine Ausbildung zu finanzieren.
Nun ja, ich meinte die Niederschrift unterschreib ich jetzt trotzdem nicht,
da das Begehren ja sonst hinfällig wäre, wenn ich nicht mehr gemeldet bin
(Anmerkung Abteilungsleiter: ist es sowieso) und ich mir doch mit dieser
Unterschrift nicht selbst ein Bein stellen werde. Kurzes peinlich berührtes
Grinsen seitens Frau M. Der Abteilungsleiter meint das macht nichts, er
unterschreibe an meiner Stelle. Also unterschrieb er und ich verabschiedete
mich höflich und drohte meinen Besuch für morgen an um das unterschriebene
Begehren abzugeben.
Vielen, vielen Dank! Ohne deine Hilfe hätte ich zumindest 1-3 Wochen Bezug
verloren. Auch wenn ich glaube dass es sinnlos ist werde ich um die
Ausbildungskosten kämpfen, ist halt leider sehr kurzfristig. Aber die sollen
auch was zu tun haben dort :o)
Liebe grüße,
S.

Anmerkung:
"Wegen tatsächlicher Qualifizierung vom AMS abgemeldet? ("Schande")"

"Hier bestätigt sich die SachbearbeiterIn/das AMS meine schlimmsten Vorwürfe an sie! ("Schande")"

"Diese menschenverachtende, inkompetente Hundstorfer-("SPÖ?")- Arbeitsmarktpolitik ist nur mehr unerträglich!" ("Schande")"

Ein Beispiel (unter vielen) das zeigt, wie wichtig es ist sich zu wehren!
"Die rechtswidrigen Sperren gehen durch, weil sich Betroffene einschüchtern lassen und sich ev. noch denken:
Ein Amt vertritt den Staat, darum gehen die nach Recht und Gesetz vor!
Wer nimmt an, dass es sich um verantwortungslose charakterlose KleingeisterInnen handelt!
Dass Gesetzesbrüche und Schweinereien zum Alltag gehören! Selbst gegen Mütter und Kleinkinder!"

An alle Betroffenen, Erniedrigten, Entwerteten, Opfer!
"Lassen sie sich das nicht mehr gefallen - auch ändert sich deren Verhalten, wenn die sehen mit dem/der kann man nicht alles machen - der/die wehrt sich!

Diese Widerlichkeiten/mitunter unfassbaren Schweinereien sollen/müssen von Allen mit voller Kraft bekämpft werden!

Nach Brechts Motto:
Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat bereits verloren!

Das tut der eigenen Persönlichkeit sehr gut!
Man LEBT nur EINMAL - Und da braucht man sich von unseriösen, menschenrechtsverletzenden, ethik-morallosen, Behörden-MitarbeiterInnen/PolitikerInnen nicht zum Stümper-In formen lassen!
Gelingt dies diesen asozialen-unchristlichen Personen, so ist das das wahre Drama!
Und nicht irgendwelche Konsequenzen!
Zum Vergleich:
Jesus wurde für diesen Kampf ans Kreuz genagelt!"


15.11.2011 um 13.38 Uhr - von S. - "Kann ich darauf bestehen, dass ich anstatt vom BBRZ von einem Amtsarzt untersucht werde?"


Hallo Christian

Ich brauche dringend einen Rat von dir wenn du einen weißt. Ich habe folgendes Problem. Die MA 40 schickte mich voriges Jahr zu einer Amtsärzten, die Ärztin hat mich sofort arbeitsunfähig geschrieben für ein Jahr. Jetzt habe ich wieder eingereicht für die Mindestsicherung. Heute habe ich aber von meiner Betreurin keine Amartzeinladung bekommen, sondern eine Einladung für das BBrz. Kann ich irgendwie bestehen darauf, dass ich von einem Amtsartz untersucht werde? Auf deiner Seite habe ich so viele negative Sachen von BBrz gelesen, die schreiben mich sofort arbeitsfähig. Ich bin in Behandlung, und habe auch ein ärztlichen Befund. Aber ich fürchte, dass das alles nichts nützen wird. Durch dein Forum, ist der ärtzlichen Befund dem BBrz egal. Ich hoffe, du kannst mir da helfen.

Liebe Grüße S. (14.11.11)

Antwort:
"Versuche es und bestehe auf eine Amtsarztuntersuchung! ("Ein wenig unabhängiger im Vergleich zu den BBRZ-AMS Ärzten"?")
Ansonsten nimm ärztlichen Befunde zum BBRZ mit!
Es ist klar, dass das AMS zum BBRZ vermittelt! Das ist eine arbeitsmarktpolitische Sippschaft die im Sinne bestimmter neoliberaler Interessen handelt! - Diese Ärzte werden von diesen "neoliberalen" Interessen entlohnt!
Dazu: BBRZ=AMS-ÄRZTE
-"Die Widerlichkeit dieser "Sozial"-Politik sprengt das Vorstellungsvermögen!"
Bist du mit dem BBRZ-"Gutachten" nicht einverstanden, rede mit deinem, dich behandelten, Arzt und bekämpfe ev. dieses Gutachten!"
Hast du eine Rechtschutzversicherung?

(Verminderte Leistungsfähigkeit von ?% schützt vor gewisse DVs.)

15.11.2011 um 15. 44 Uhr - von S. - Ich habe mich entschieden gegen meine Betreurin der MA40 Anzeige zu erstatten.
Hallo Christian

Ich habe dir gestern, nicht alles geschrieben, weil ich mir dachte ich bekomme mit der MA 40 geregelt.

Ich erzähle dir meine Geschichte ganz kurz.

Also ich bin vor einem Jahr zu einer Amsärtzin von der MA 40 gekommen. Die hat mich sofort arbeitsunfähig geschrieben.
Das bedeutet ich habe Dauerleistung bezogen. Jetzt habe ich neu eingereicht, und habe geglaubt dass ich weiter bei dieser Amtsärtzin bin. Aber die MA 40 hat mich zum BBrz eingeladen. Aufgrund meiner gesundheitlichen Probleme hat mich meine Neurologin in den Krankenstand geschrieben. Heute habe ich aber meiner Sachabeiterin gesagt, dass ich nicht ins BBrz gehen darf, aufgrund meines Krankenstand. Sie hat mich gezwungen, dort hinzugehen, und gesagt es gibt keine Amtsärtze. Sie versteht nicht was ein Krankenstand ist, und macht nur noch bei mir Psychoterror. Wenn mich der BBrz Artz mich untersucht, und arbeitsunfähig, lässt mich in Ruhe. Solange ich nicht das tue was Sie sagt wird sie bei mir Psychoterror machen, und die Dauerleistung mir wegnehmen. Ich habe mich entschieden gegen meiner Betreurin der MA40 Anzeige zu erstatten. So geht das nicht weiter. Du kannst meinen Beitrag unter Initalien veröffentlichen.

Schöne Grüße S.

Antwort:
Ja, mach das! Keine leeren Drohungen mehr!
Anzeige am Besten eingeschrieben
ev. gleich an die
Korruptionsstaatsanwaltschaft Wien
Universitätsstrasse 5
1010 Wien
Das brauchts um diesen widerlichen Charakteren Anstand beizubringen!

Und grundsätzlich!
Nur mehr mit Begleitperson zu diesen Terminen gehen! Wirkt Wunder!


15.11.2011 um 10.17 Uhr - von M. S*. - "Ist das nicht Erpressung? Ist das rechtens?"


Ist das nicht Erpressung? Ist das rechtens?
Ich war aufgrund einer Eigenbewerbung zum Vorstellungsgespräch bei einer Firma letzte Woche eingeladen. Die Firma zeigte Interesse an meiner Person und wollte sich beim AMS nach einer evtl. Förderung für mich erkundigen. Heute bei meinem Kontrolltermin erklärte mir meine AMS-Betreuerin, es hätte eine Firma Interesse gezeigt und das laufe jetzt über itworks und ich solle doch heute gleich zu itworks zu Frau Mag. \"Soundso\" gehen, ich muss kein Arbeitstraining machen sondern kann gleich einen Transitarbeitsvertrag mit itworks machen!
Hallo? Geht\'s noch? Leider konnte ich bei der interessebekundenden Firma noch niemanden erreichen und dazu befragen, möglicherweise hatten die sich eine \"Förderung\" auch anders vorgestellt.
Jedenfalls fühle ich mich völlig überrumpelt und für mich war immer klar, dass ein \"Transitarbeitsverhältnis\" mit diesen SÖB\'s nicht in Frage kommt. Ich suche ein unbefristetes DV.
Ist diese Vorgehensweise legal?
Danke für Antworten. MbG.

Antwort: Hundstorfers Arbeitsmarktpolitik - Millionen-Geschäfte mit der Not der Menschen!
"Methoden der Ausbeutung!"
Vorsicht bei einer Weigerung besteht die Gefahr der Bezugssperre/Existenz-gefährdung-vernichtung, weil sie ein zumutbares DV ablehnen!
Die Frage nach "rechtens" stellt sich bei dieser Arbeitsmarktpolitik nicht!
Dem AMS/Hundstorfer passiert ("noch") nichts auch wenn die systematisch gegen den Rechtsstaat/Demokratie verstossen!

"Der, von ihnen kontaktierten, Firma kanns recht sein! Die bekommt sie ev. jetzt umsonst!
Itworks freut sich, sichern "Sie" (in Summe, auch über solche Methoden) deren Millionen-Geschäfte!
Das AMS fährt einen "arbeitsmarktpolitischen Erfolg" ein, der für AMS-MitarbeiterInnen-Prämien sorgt!
Sie und ihre Interessen zählen nichts!"

Bei ev. Weigerung mit Sperre ist Berufung einzulegen!
Vorsicht: Verleihfirmen, Zwangsmassnahmen und Deppenkurse

Dienstverhältnis ablehnen.
Kann man ein Dienstverhältnis ablehnen wenn weder über Arbeitszeit noch
Höhe des \'Gehalts\' informiert wird?

Beschäftigung ist die Leistungserbringung für einen Dienstgeber! (ohne Gewähr)


15.11.2011 um 9.20 Uhr - "AMS: Vom Zwangskurs zur Hilfsarbeit"
Vortrag: ..... damit aus dem AMS wieder eine Hilfe für Erwerbslose wird!


AMS - Vom Zwangskurs zur Hilfsarbeit
Mit
RA Dr. Herbert Pochieser
Dr. Gernot Mitter, AK Mitglied im Landesdirektorium des AMS Wien
und VertreterInnen von AMSand & GLB

Montag 21. November 2011, 19 Uhr
Café Sperlhof
Große Sperlgasse 41, 1020 Wien

Vortrag: siehe Termin

Anmerkung: "Kaum eine andere Stelle im III. Reich war so perfekt in der Beseitigung der Spuren ihrer Verbrechen wie das Reichsarbeitsamt"
Die fehlende Aufarbeitung des seinerzeitigen Nazi-"Arbeitsamt<>AMS" führt(e) dazu dass der *Nazi-Geist noch immer sein Unwesen im AMS treibt
und dieser den *Erfolg, der gegenwärtigen menschenverachtenden/vernichtenden neoliberalen Hundstorfer"SPÖ?"/ÖVP-Arbeitsmarktpolitik, gewährleistet!

* "neoliberaler Erfolg" - mitunter über "Betrug" / Statistikfälschung

*Nazi-Geist - "Tipp an Sozial-WissenschaftlerInnen - AMS als Studienobjekt zu Nazi-Erkenntnisse!" (27.08.10)

KALKÜL dieser ÖVP-Arbeitsmarktpolitik, / Die ÖVP Konstruktion der "zukünftigen" Gesellschaft!


14.11.2011 um 11.23 Uhr - von W. H*. - "Wie beweise ich der Behörde, dass keine Lebensgemeinschaft mit meiner weiblichen WG Mitbewohnerin besteht?"


Hallo,
bitte wie beweise ich der Behörde, dass keine Lebensgemeinschaft mit meiner weiblichen WG Mitbewohnerin besteht?
wir haben seit 6 Jahren einen gemeinsamen Sohn.
keine gemeinsame Haushaltskasse
kein gemeinsames Konto
kein gemeinsamer Kredit
jeder eine eigene Steuernummer

meine WG Mitbewohnerin will mir keinen Unterhalt zahlen und will auch keinen Unterhalt freiwillig leisten.
jeder hat ein eigenes Zimmer.

Ich bin erst seit 100 Tagen in der Statistik und befürchte nach meinen Bewerbungsversuchen, dass das so bleiben könnte.

Ich bin natürlich Arbeitswillig und stehe ab sofort für ein DV zur Verfügung.
Nur möchte ich Notstandshilfe beziehen können, falls es so weit kommen sollte und möchte nicht von meiner Partnerin/WG Mitbewohnerin abhängig sein.

Wann und in welcher Form und wo Kann ich das Ende der Lebensgemeinschaft bekunden.

Gibt es Erfahrungsberichte?

Danke für die Antworten? (8.11.11)

Antwort:
"Grünen Tipp: Beim AMS "die Lebensgemeinschaft" nicht angeben, sofern keine Unterhaltspflicht besteht - und ein Unterhalt auch nicht freiwillig geleistet wird!"

Ansonsten - Von der MitbewohnerIn schriftliche Bestätigung mitnehmen!
"Unterhalt steht "ihr/ihm" nicht zu und wird auch freiwillig nicht geleistet!"
/ Bescheid verlangen und dagegen berufen!

(Muster) Antrag auf Feststellungsbescheid - über rechtswidrige Partnerschafts-Einkommen-Anrechnung

"Muster für Einspruch gegen rechtswidriger Anrechnung des Partnereinkommens"

Fragenkatalog zur Lebensgemeinschaft AMS OÖ
Es sind also doch ein paar Fragen zur Partnerschaft zu stellen?

Weitere Links unter Politik erzeugt Armut

15.11.2011 um 7.31 Uhr - von Ch. - @W. H*. "Wie beweise ich der Behörde ....
Um ganz sicher zu gehen ein foto von den 2 Betten/Zimmern mitnehmen... Wir haben dann ruhe gehabt. lg


14.11.2011 um 11.22 Uhr - von P. H*. - "Sperre wegen Trendwerk (Schmäh-)Arbeitsvertrag"


Hallo Christian,

eine Frage: Mich haben Sie in einen Kurs bzw. einen SÖB namens Trendwerk (Wien) gesteckt, wo die mir dann einen (Schmäh-)Arbeitsvertrag angeboten haben. Als ich den nicht unterschrieben habe, habe ich, wie es allerdings auch von Trendwerk (gegen das ich aber nichts sagen will) in Aussicht gestellt wurde, vom AMS eine Bezugssperre erhalten.

Das ist doch, wie ich sehe, rechtlich nicht so ganz konform, oder?

Ich danke für eine Antwort,
Herzlichst, P. H. (8.11.11)

Antwort:
trendwerk (gegen das sie nichts sagen wollen) macht über zwangs-abkommen bei sanktionen - mit dem AMS millionengeschäfte!

sie müssen eine arbeitnehmerrechtliche verletzung nachweisen, sonst ist das geld weg weil sie eine zumutbare beschäftigung nicht angenommen haben

zu SÖB-Schmarotzer und/mit vorgeschaltenen Deppenkurs :

9.11.2011 um 13.13 Uhr - von P. H*. - danke!

14.11.2011 um 13.06 Uhr - von P. H*. - "Sperren liegen ja bis zu einem gewissen Grad in den Händen der jeweiligen Betreuer"
die kohle hab ich eh wieder, da meine ams-betreuerin nett ist. ich hätte mich rechtzeitig melden sollen, aber das hat mir keiner gesagt. solche sperren liegen ja bis zu einem gewissen grad in den händen der jeweiligen betreuer.

so long, ich finde das gut, was du da tust, ph


14.11.2011 um 10.25 Uhr - von A*. - "Ab wann kann ich Geld vom Ams beziehen?"


Hallo hab ne Frage, ich bin seit 29.10 arbeitslos und habe eine Sperre (28 Tage). Ab wann kann ich Geld vom Ams beziehen? Lg (12.11.11)

Antwort:
ALG / notstand wird jedes monat spätestens bis ca. 10. ausbezahlt
da gibts das geld vom vormonat!
sie sind ca. bis 25.11. gesperrt und bekommen am ca. 7.12. - 5 novembertage
ausbezahlt
warum wurden sie gesperrt?

12.11.2011 um 11.40 Uhr - von A*. - Hallo danke für die schnelle Rückmeldung.
Ich habe selbst gekündigt.


14.11.2011 um 1.45 Uhr - von M. R*. - "Schutz durch geringfügige Anstellung?"


Ich bin mir fast sicher, dass mir hier geholfen wird.
Es geht um folgendes:
Ich besuche seit Mitte Oktober einen Buchhaltungskurs (1+2) am Wifi. Bezahlt vom AMS. Der Kursleiter möchte uns aber scheinbar, während der 4 Monate zum Bilanzbuchhalter verzaubern. Mir wird es aber aus privaten Gründen (die das AMS herzlich wenig interessieren wird) zu viel.
Ich hätte jetzt die Möglichkeit, vorrübergehend zumindest, auf eine geringfügige Anstellung (allerdings in einer ganz anderen Branche, als ich gelernt habe). Wäre eine geringfügige Anstellung ein Grund, ohne gröber Probleme aus diesem Kurs auszusteigen?

Ich bedanke mir im vorhinein für die Antwort!

Antwort:
Geringfügiges DV. spielt keine Rolle!
Sie müssen trotz der geringfügigen Anstellung dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen! / Kurse besuchen!


11.11.2011 um 10.05 Uhr - von F*. - "Meine Freundin ist mittlerweile mit den Nerven am Ende und kann den Namen AMS nicht mehr hören."


Sehr geehrter Hr. Moser,

Ich schreibe hier aus der Sicht meiner Freundin da sie mitlerweile mit den Nerven am Ende ist und den Namen AMS nicht mehr hören kann.

Sie hat dieser Jahr ihr Studium als Bachelor in Afrikawissenschaften abgeschlossen. Während ihrem Studium hat sie Deutsch als Fremd und Zweitsprache und Psychologie studiert. Seit ca. 2 Wochen ist sie beim AMS Arbeitslos gemeldet. Da sie noch nicht gearbeitet hat bekommt sie auch kein Geld.

Auf die Frage der Betreuerin welche Berufssparte sie einschlagen will entgegnete sie Integrationshelferin oder Kindergärtnerin. Die Dame vom AMS meinte dass es da nichts gebe und hat einfach mal Entwicklungshelferin eingetragen. Heute hatte sie ihren zweiten Termin und dabei hat ihre Betreuerin sie mit den Worten: Wozu habens den studiert oder was bringt das Studium beleidigt und innerhalb weniger minuten abgefertigt wie eine Stange Wurst in einem Supermarkt. weiters hätte sie heute zu dem info nachmittag des ams gehen soll. diesen hat sie aber abgesagt da sie zu fertig war und sogar zum arzt müsste. ihre betreuerin meinte sie müsse eine ärztliche bestätigung bringen (Wozu????).

sie wurde heute ebenfalls von ihrer betreuerin gefragt ob sie an einem kurs zu berufsorientierung teilnehmen will. dazu hat sie ja gesagt. jedoch will sie jetzt diesen kurs nicht besuchen da sie ja eh weiss was sie machen will und diesen nicht benötigt. allerdings hat sie angst nun den leistungsbezug des ams zu verlieren obwohl sie kein geld bekommt. ist das möglich das sie beim ams abgemeldet wird nur weil sie jetzt sich doch vom kurs abmeldet und heute nicht an dieser veranstaltung teilgenommen hat?

vielen dank für ihre mühe
lg (10.11.11)

Antwort:
Ihre Freundin hat gesehen, dass sie vom AMS nicht viel/nichts zu erwarten hat!
Warum sollte sie sich beleidigen/tyranisieren lassen, wenn es nicht sein muss/sie keinen Anspruch auf Leistung hat!
Es ist überdies klar, dass das AMS versucht ihre Freundin aus der AMS-Meldung zu ekeln! Dann verschwindet sie aus der AL-Statistik was ein arbeitsmarktpolitischer Erfolg für das AMS / MitarbeiterInnen darstellt - wofür es Prämien gibt!

Ihre Freundin sollte sich eher auf sich selbst verlassen und intensiv nach einer angemessenen Arbeit suchen! Sie sollte Bewerbungen an Firmen senden die DV. zu vergeben haben, die ihrer Ausbildung gerecht werden!
Es ist Geduld und Durchhaltevermögen angesagt! Sie sollte nicht aufgeben und nach einiger Zeit Bewerbungen auch immer wieder an die selben Firmen senden!
DVs. auf diesen Niveau mit Aktualität sind ev. in/über Zeitungen zu finden!
Durchaus mehrere Zeitungen /Annoncen durchlesen! Ev. in Lokalen/Cafe`s die verschiedene Zeitungen zum Lesen anbieten!

Eine Überlegung wäre, dass ihre Freundin so einen Deppenkurs/Bewerbungskurs doch besucht und dafür DLU so ca. 13 - 18,50 Euro täglich bekommt!
BUNDESRICHTLINIE S 24 (Bei der BeraterIn nachfragen)
Und/Aber ganz wichtig! Ohne sich stressen zu lassen! Sie mit der Einstellung hingeht, wenn die mir blöd kommen, gehe ich nach Hause und die sollen mir den Buckel runter-rutschen - heisst ev. schlimmstenfalls vom AMS abmelden lassen!
- Ein zu grosser Nachteil ist das zur Zeit nicht!
Da das AMS neoliberaler Handlanger ist! Und u.a. mehr oder weniger für den Ausbau und die Zwangsbesetzung des Niedriglohnsektors zuständig ist!
(KALKÜL dieser ÖVP Arbeitsmarktpolitik, / Die ÖVP Konstruktion der "zukünftigen" Gesellschaft!)

Vielleicht hat sie aber Glück und erwischt eine Kurs-CoacherIn die ihrer Freundin tatsächlich bei der Suche, nach DV. die dem Ausbildungs-Niveau gerecht werden, hilft! Solche Ausnahme kann es geben!

Ihre Freundin sollte ev. die Mindestsicherung beantragen - 750 Euro in OÖ 850 Euro monatlich - schon überlegt?
Heisst aber der Menschenverachtung des AMS / Minister Hundstorfers "SPÖ?" ausgesetzt sein!

GRUNDSÄTZLICH: Falls AMS sollte ihre Freundin nur mehr mit einer Begleitperson zu AMS Termine gehen! Wirkt Wunder!
Sie und Begleitung soll darauf bestehen ihre Berufswünsche, die realistisch sind, in den Betreuungsplan aufnehmen zu lassen! Gibt es Probleme zum Vorgesetzten gehen!
(ohne Gewähr)

Wie verhalte ich mich im AMS richtig!
Warnung! Vertrauen sie dem AMS nichts an - Es wird gegen sie verwendet!


10.11.2011 um 12.24 Uhr - von T. - "Pensionsversicherungsjahre?"


Sehr geehrter Herr Moser,

da mein Mann auch verdient, bekomme ich nach dem AMS-Bezug keine Notstandshilfe. Wie mache ich das dann mit der Versicherung bei der WGKK. Wenn ich mich bei meinem Mann mitversichere, habe ich keine Pensionsversicherungsjahre mehr oder? Da ich immer gearbeitet habe, möchte ich meine Pensionsjahre nicht verlieren. Oder kann man sich selbst versichern, um kranken- und pensionsversichert zu sein – wie viel muss man da monatlich bezahlen?

Oder ich habe auch gehört (???), dass man sich “anstellen” lassen kann bei z.B. einer Bekannten oder dgl. und dann hat man auch eine Pensions- und Krankenversicherung – heißt das man hat dann eine geringfügige Beschäftigung? Aber wer kann einem anstellen, doch nur jemand, der eine Firma hat oder? Wäre so dankbar, wenn sie mir da weiterhelfen können.

Vielen vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
T.
*******

Antwort:
Pensionsversicherungszeiten wenn die PartnerIn zuviel verdient!

(Kostenlose Mitversicherung von Lebensgefährten)

Ps.: Das AMS / "Sozial"-Ministerium (Hundstorfer "SPÖ?") diskriminiert Frauen!
VwGH: Anrechnung des Partnerschafts-Einkommen:
>Verlust der Pensionsversicherungszeiten ist eine nicht zu rechtfertigende Diskriminierung (28.06.11)

Die AK strebt, mit Betroffenen, einen Prozess vorm europäischen Gericht an.
An Partnerschafts-Anrechnungs-Betroffene:
"Grundsätzlich immer Berufung einlegen, da die Anrechnung des Partnerschafts-Einkommen vom EU-Gericht wegen "Diskriminierung" als "rechtswidrig" gekippt werden "wird", und dann der Notstand "ev." erst durch den Einspruch, rückwirkend angerechnet/ausbezahlt wird!" - ohne Gewähr! (1.05.11)



9.11.2011 um 11.25 Uhr - von H. H. - "Deppenkurs \"abgewehrt\"!"


Deppenkurs \"abgewehrt\"!

Vielen Dank an alle, besonderen Dank an Herrn Moser und \"W.W. (Beitrag vom 01.04.2011)\"!
Habe eine Einladung zum Deppenkurs erhalten und gleich 3 E-Mails versendet (Feststellungsbescheid-rechtswidriger Kontrolltermin beim Kursveranstalter) ! Die Mails gingen an die AMS-Betreuerin, den zweiten Chef und den AMS-Chef der Geschäftsstelle!
Nach einigen Minuten erhielt ich einen Anruf meiner Betreuerin, dass sie mich jederzeit vom Kurs ausbuchen könnte, falls ich kein Interesse hätte!
Ich sagte nur :\"Kein Kommentar, ich werde mich an die Gesetze halten, machen sie was sie wollen!\"
Vielen Dank für die tolle Hilfe auf dieser Seite, ich werde als Anerkennung einen kleinen Geldbetrag überweisen!

Schönen Tag!
H.H..



8.11.2011 um 19.18 Uhr - von Ti. - "NIX VORSCHREIBEN lassen wenn es GEGEN die MENSCHLICHKEIT gerichtet ist!"


Hallo Hr. Moser/ - Christian!
Ich habe mich schon länger nicht gemeldet, aber immer wieder auf der SoNed-website mitgelesen.
Aufgrund meiner positiven Erfahrungen, die ich mit Hilfe Deiner Ratschläge selbst erlebt habe, möchte ich mich als ein \"Fan\" bezeichnen.
Ich bin positivst beindruckt, was den Umgang mit diesen \"asozialen\" AMS-Bediensteten für Erfolge möglich sind, wenn man sozusagen dieses System mit den rechtlich möglichen Mitteln von der \"Másik-Seite\" entgegentritt.
Das Traurige daran ist, daß ZU wenig Infos in die Öffentlichkeit gelangen - und genau DAS ist das grösste Problem, mit dem WIR zu tun haben.
Ich bin leider nicht SO \"up-to-date\", um im Netz effizient Werbung betreiben zu können, aber ich bemühe mich \"analog\" - sprich \"miteinander Reden\"- unser aller Lage zu verbessern.
Und Du weisst sicher, WIE das ist, wennst mit \"Kurzdenkern\" und dergleichen Trabanten zu tun hast. Es kommt aber immer wieder vor, daß diesen \"armen Opfern\" der Knopf aufgeht und sie - so \"von Heut auf Morgen\" erkennen, daß das SYSTEM KRANKT.
Immer wieder verzeichne ich positive Reaktionen der diversen Gesprächspartner aus dem \"einfachen Volk\" (soll jetzt NICHTals WERTUNG gelten!) , die halt erkennen, daß man NUR mit den gesetzl. geregelten Methoden \"am Besten fährt\".
Allerdings fällt mir dabei auch eine gewisse ANGST der Menschen vor der \"Obrigkeit\" auf.
Das Mühsamste ist, diesen Menschen beizubringen, daß \"Angst die Seele kaputt macht\" und MENSCH sich NUR mit einem gewissen SELBSBEWUSSTSEIN durch das Leben wurschteln kann (irgendwann stirbt JEDER).
Es ist für mich traurig mitanzusehen, WIE WEIT es schon gediehen ist, daß den Menschen die Würde genommen wurde und wie \"schwer\" es ist ihnen diese wieder zurückzugeben.
Mein Sohn ist jetzt 17, geht ins Gymnasium und kennt die \"Hürden\" der Bürokratie, weil er meine \"Kämpfe\" mitbekommt - ich habs nicht notwendig, ihm \"Gschichtln\" zu erzählen und hoffe/wünsche, daß er SEINEN Kindern DIESES Bewusstsein weitervermittelt - daß man sich NIX VOSCHREIBEN lässt, wenn es GEGEN die MENSCHLICHKEIT gerichtet ist - und das OHNE GEWALT!!
Dazu gehört eben Information, Selbstbewusstsein und VOR ALLEM ein solider Background in Form von MitMENSCHEN.

PS: Veröffentlichung erwünscht, aber Dir als \"Mod.\" bleibt es ja überlassen...
ansonsten 10 von 10 Punkten für Dein Engagement und die Besten Wünsche für UNSER Anliegen Ti.!


8.11.2011 um 18.20 Uhr - Die österreichische Arbeitslosenbewegung trauert um Wolfgang Lambrecht / Gründungsmitglied und Sprecher von AMSEL / Graz!


Wolfgang Lambrecht ist nach Krankheit am Samstag verstorben!
Er war Gründungsmitglied und Sprecher von AMSEL www.amsel-org.info - Graz

Mit großem Engagement war er auch in Zeiten seiner Erkrankung aktiv!
Sein Kampf galt Ungerechtigkeiten und sozialer Kälte!
Wir werden unseren Wolf immer in guter Erinnerung behalten.
Unsere Gedanken sind jetzt bei seiner Familie und wir wünschen ihnen viel Kraft.

Die Verabschiedung findet am Donnerstag, 10.11.2011 um 12:15 Uhr in der Feuerhalle am Urnenfriedhof, Alte Poststrasse in Graz statt.


Hallo Margit, AMSEL, LIEBER WOLFGANG

Wolfgang, VIELEN DANK! für deinen Einsatz, deinen Mut wie für dein Wirken, das der Gerechtigkeit und den Schwächsten galt!
So stehst du für den Humanismus in unserer Gesellschaft!

Ich werde dich nicht vergessen!

Mein Beileid nach Graz - Wir haben einen hoch-anständigen Menschen und Kämpfer für Gerechtigkeit und Menschlichkeit verloren!
Er wird uns und unseren Kampf im Geiste weiterhin begleiten!

Schöne Grüsse und alles Gute nach Graz
Viel Kraft seiner Familie
Christian

9.11.2011 um 8.30 Uhr - von Stephan - Wolfgangs bester Teil ist sicher noch immer bei uns.
hallo liebe amseln.

mit grosser traurigkeit und anteilnahme erfuhr ich von eurem leid.
wolfgang war energie,hat sich dann materialisiert und zu einem kampf für gerechtigkeit entschieden und ist nun wieder energie geworden.

das heisst,dass er für uns verloren ist,kann ich so nicht bestätigen.

natürlich ist seine physische existenz momentan nicht mehr für uns spürbar,aber der beste teil von ihm ist sicher noch immer bei uns.

natürlich ist das für die trauer seiner angehörigen unerheblich und dabei kann jetzt ohnehin kein wort auch nur den kleinsten trost spenden, aber sein wirken werden wir nicht vergessen und solange wird er für uns lediglich in einen anderen raum gegangen,und in unserer erinnerung lebendig, sein.

alles gute auf deiner reise wolfgang.

liebe grüsse stephan (8.11.11)


8.11.2011 um 11.30 Uhr - von N*. - AMS fordert statt der ärztlichen Bestätigung einen Krankenstand, der wegen fehlender/"ruhender" Versicherung gar nicht möglich war!


unter:
7.11.2011 um 8.59 Uhr - von N*. - "Es ist DRINGEND und ich bin RATLOS!!!"

Zum Eintrag

<<<< - 191 - >>>>


 
Identität
Aktuell
AMS missachtet Rechtsstaat
Persönliche Entwertungskurse
Perversion Arbeitsmarktpolitik
Erfolge
Forum & Gästebuch
Seite 365
Seite 364
Seite 363
Seite 362
Seite 361
Seite 360
Seite 359
Seite 358
Seite 357
Seite 356
Seite 355
Seite 354
Seite 353
Seite 352
Seite 351
Seite 350
Seite 349
Seite 348
Seite 347
Seite 346
Seite 345
Seite 344
Seite 343
Seite 342
Seite 341
Seite 340
Seite 339
Seite 338
Seite 337
Seite 336
Seite 335
Seite 334
Seite 333
Seite 332
Seite 331
Seite 330
Seite 329
Seite 328
Seite 327
Seite 326
Seite 325
Seite 324
Seite 323
Seite 322
Seite 321
Seite 320
Seite 319
Seite 318
Seite 317
Seite 316
Seite 315
Seite 314
Seite 313
Seite 312
Seite 311
Seite 310
Seite 309
Seite 308
Seite 307
Seite 306
Seite 305
Seite 304
Seite 303
Seite 302
Seite 301
Seite 300
Seite 299
Seite 298
Seite 297
Seite 296
Seite 295
Seite 294
Seite 293
Seite 292
Seite 291
Seite 290
Seite 289
Seite 288
Seite 287
Seite 286
Seite 285
Seite 284
Seite 283
Seite 282
Seite 281
Seite 280
Seite 279
Seite 278
Seite 277
Seite 276
Seite 275
Seite 274
Seite 273
Seite 272
Seite 271
Seite 270
Seite 269
Seite 268
Seite 267
Seite 266
Seite 265
Seite 264
Seite 263
Seite 262
Seite 261
Seite 260
Seite 259
Seite 258
Seite 257
Seite 256
Seite 255
Seite 254
Seite 253
Seite 252
Seite 251
Seite 250
Seite 249
Seite 248
Seite 247
Seite 246
Seite 245
Seite 244
Seite 243
Seite 242
Seite 241
Seite 240
Seite 239
Seite 238
Seite 237
Seite 236
Seite 235
Seite 234
Seite 233
Seite 232
Seite 231
Seite 230
Seite 229
Seite 228
Seite 227
Seite 226
Seite 225
Seite 224
Seite 223
Seite 222
Seite 221
Seite 220
Seite 219
Seite 218
Seite 217
Seite 216
Seite 215
Seite 214
Seite 213
Seite 212
Seite 211
Seite 210
Seite 209
Seite 208
Seite 207
Seite 206
Seite 205
Seite 204
Seite 203
Seite 202
Seite 201
Seite 200
Seite 199
Seite 198
Seite 197
Seite 196
Seite 195
Seite 194
Seite 193
Seite 192
Seite 191
Seite 190
Seite 189
Seite 188
Seite 187
Seite 186
Seite 185
Seite 184
Seite 183
Seite 182
Seite 181
Seite 180
Seite 179
Seite 178
Seite 177
Seite 176
Seite 175
Seite 174
Seite 173
Seite 172
Seite 171
Seite 170
Seite 169
Seite 168
Seite 167
Seite 166
Seite 165
Seite 164
Seite 163
Seite 162
Seite 161
Seite 160
Seite 159
Seite 158
Seite 157
Seite 156
Seite 155
Seite 154
Seite 153
Seite 152
Seite 151
Seite 150
Seite 149
Seite 148
Seite 147
Seite 146
Seite 145
Seite 144
Seite 143
Seite 142
Seite 141
Seite 140
Seite 139
Seite 138
Seite 137
Seite 136
Seite 135
Seite 134
Seite 133
Seite 132
Seite 131
Seite 130
Seite 129
Seite 128
Seite 127
Seite 126
Seite 125
Seite 124
Seite 123
Seite 122
Seite 121
Seite 120
Seite 119
Seite 118
Seite 117
Seite 116
Seite 115
Seite 114
Seite 113
Seite 112
Seite 111
Seite 110
Seite 109
Seite 108
Seite 107
Seite 106
Seite 105
Seite 104
Seite 103
Seite 102
Seite 101
Seite 100
Seite 99
Seite 98
Seite 97
Seite 96
Seite 95
Seite 94
Seite 93
Seite 92
Seite 91
Seite 90
Seite 89
Seite 88
Seite 87
Seite 86
Seite 85
Seite 84
Seite 83
Seite 82
Seite 81
Seite 80
Seite 79
Seite 78
Seite 77
Seite 76
Seite 75
Seite 74
Seite 73
Seite 72
Seite 71
Seite 70
Seite 69
Seite 68
Seite 67
Seite 66
Seite 65
Seite 64
Seite 63
Seite 62
Seite 61
Seite 60
Seite 59
Seite 58
Seite 57
Seite 56
Seite 55
Seite 54
Seite 53
Seite 52
Seite 51
Seite 50
Seite 49
Seite 48
Seite 47
Seite 46
Seite 45 - 1
Rechts-Information
Themen / Berichte / Archiv
Aufklärung / Bewusstseins-Bildung
Philosophie
Politische Katastrophe
Links
Impressum
 
 
Erwerbsarbeitsloseninternetplattform  
 
Christian Moser, A. Brucknerstr. 23
5280 Braunau am Inn, Österreich