> home > Forum & Gästebuch > Seite 206

 
 
 

<<<< - 206 - >>>>

Zum Eintrag



22.03.12 um 7.16 Uhr von G*. - "Keine Nachricht bekommen"


hallo!

ich bin von der arbeitslosen in den notstand gekommen. hatte am 15.02. nen ams termin, da hat mir niemand (!) etwas gesagt. arbeitslose endet am 20.02.!! angeblich hab ich einen brief vom bundesrechenzentrum deswegen bekommen; hab ich aber nicht... somit hab ich vom 20.02.2012 bis 20.03.2012 (=neuerlicher AMS termin) kein geld bekommen... muss das ams mir nicht sagen, dass es etwas zu verlängern gibt? des weiteren, hab einen RSb bekommen (wurde angeblich hinterlegt (hab keinen gelben zettel erhalten)) das ich dazwischen einen termin gehabt hätte... lt betreuerin einige tage vorm 20.03. hab da jetzt auch ärger, weil ich ja nicht da war, weil eben keine benachrichtigung erhalten... sch.... verein!!! (21.03.12)

Antwort:
Hier kann ev. argumentiert werden, dass sie selbst acht geben müssen.
Trotzdem legen sie auf den Notstands-Bescheid mit ihrer Begründung Einspruch ein.
Dasselbe gilt für den angeblichen Termin, sollten sie Ärger bekommen, weil sie nicht erschienen sind! Wobei sie der Sache auf den Grund gehen müssen, ob ev. bei der Post ein Fehler vorlag - oder ev. übersehen hat - versehentlich nicht zugestellt wurde etc.?
Oder das AMS ev. die Einladung nicht abgesendet hat? - ev. auch versehentlich?

21.03.12 um 19.21 Uhr von T. - "Wohngemeinschaft nun doch zur Kenntnis genommen."


Hallo Hr. Moser, Kurze Rückmeldung wegen meiner Tochter bezgl.
Wohnverhältnis- Lebensgemeinschaft!

Dank ihren Tipps und den ganzen vielen Informationen aus ihrem Forum wurde
die Wohngemeinschaft meiner Tochter nun doch von der AMS Beraterin zur
Kenntnis genommen. Die eigene schriftliche Stellungnahme meiner Tochter in
der sie angab, das es zwischen mir den Eltern/ Freund keine gemeinsame
finanzielle Verbindlichkeiten gibt sowie auch keine gemeinsamen
Haushaltskassen, Konten oder sonstiges- keine gemeinsamen Anschaffungen wie
Wohnung, Haus oder PKW, keine gegenseitigen Unterhaltsverpflichtungen,
keine gemeinsamen Lebenshaltungskosten (Einkauf etc.) Es steht mir auch
kein Unterhalt zu und solcher wird auch nicht freiwillig geleistet
werden--- brachte doch sehr viel. Sie musste nur zusätzlich noch ein paar
Fragen beantworten. Natürlich konnte sich die AMS Betreuerin wieder einige
Einschüchterungen/Drohung nicht verkneifen, aber wenn man mal weis wie es
beim AMS zugeht( dank ihrer Seite) berührt einen das nicht mehr so sehr.
Eigentlich traurig das manche AMS Mitarbeiter offensichtlich nicht kompetent
genug sind oder vielleicht sich selber nicht besser zu helfen wissen und
lieber drohen und einschüchtern -anstatt die wirklichen Probleme oder deren
Situationen zu erkennen.

ps. eine frage: die Betreuerin wollte noch wissen was meine Tochter an die
Eltern ihres Freundes monatlich zahlt (Zimmer, Strom..etc) was sich die
Eltern und meine Tochter untereinander ausgemacht haben. Darüber möchte die
Betreuerin nun eine Bestätigung der Eltern . Muss meine Tochter was sie den
Eltern monatlich bezahlt unbedingt vorlegen?

("Bin eine verzweifelte Mutter da ich teilweise zusehen muss wie das AMS meine Tochter schematisch, psychisch kaputt macht!" - 15.03.12)

Rückfrage per E-Mail
Hat ihre Tochter schon angegeben, dass sie praktisch Miete und Strom an die Schwieger-Eltern zahlt?

23.03.12 um 19.10 Uhr - von T. - "Für`s Mitbenutzen bezahlt"
nein, meine Tochter hat nur erwähnt, das sie sich das untereinander ausgemacht haben (in dem Sinne keine richtige Miete bezahlt) aber einiges wie z.B Waschmaschine und alles andere was sie mitbenutzen darf , sie dafür auch bezahlt. (21.03.12)

Antwort:
wenn die wohngemeinschaft anerkannt wurde, brauchts ev. keine zusätzlichen angaben! - weitere tipps per e-mail.

23.03.12 um 19.10 Uhr - von T. - "Nun werden die AMS Mitarbeiter schon etwas freundlicher"

Vielen lieben Dank Hr. Moser für ihre Antwort und ihre Hilfe denn nun werden die AMS Mitarbeiter schon etwas freundlicher gegenüber meiner Tochter, da sie jetzt auch den Brief zur Ausfertigung des Bescheids wegen der Bezugseinstellung bekommen haben. Worauf meine Tochter natürlich sofort angerufen wurde und die Abteilungsleiterin auf einmal sehr höflich war und versuchte, meiner Tochter mehr oder weniger diesen Bescheid auszureden.
Meines Erachtens bestätigt dieses Verhalten genau das, das die AMS
Mitarbeiter sehr wohl wissen das sie rechtswidrig gehandelt haben. Werde auf jedenfall noch eine genaue Rückmeldung geben was dabei herauskam. Danke und ganz L.G (22.03.12)

20.03.12 um 19.11 Uhr von Ge. - "Unterschrift widerrufen"


hallo,

auf ihr Anraten, habe ich meine Unterschrift - Anzahl der Eigenbewerbungen schriftlich Widerrufen und bekam von meiner Betreuerin folgende Antwort:

wir nehmen Ihren Widerruf zur Kenntnis.
Dies ändert jedoch nichts an Ihrer gesetzlichen Verpflichtung, pro Woche mindestens 2 Eigenbewerbungen schriftlich nachzuweisen. Über die Rechtsfolgen einer diesbezüglichen Verweigerung wurden Sie sowohl schriftlich als auch mündlich aufgeklärt

Somit wird es bei meinem nächsten Termin am 5.4. ganz bestimmt Ärger geben und wahrscheinlich auch eine Sperre!
Um gut vorbereitet für diesen Termin zu sein, bitte ich deshalb um euren Rat, wie ich mich verhalten bzw. vorgehen soll.

Besten Dank

liebe Grüße
Ge.

Antwort:
Es ist durchaus möglich - wollen sie dem AMS / BetreuerIn in dieser Angelegenheit Widerstand leisten - dass sie mit einer Bezugs-Sperre rechnen müssen und den Rechtsweg Berufung ev. mit Verfahrenshilfe Beschwerde an den VwGH beschreiten müssen. (ohne Gewähr)

Eine bestimmte Zahl von Bewerbungen nachweisen.

21.03.12 um 10.15 Uhr von Ge. - "Natürlich werde ich in dieser Angelegenheit Widerstand leisten"
hallo,
natürlich werde ich in dieser Angelegenheit Widerstand leisten, auch wenn es dann-wie bereits von der Beraterin angekündigt, um den Besuch eines Kurses geht.
Mit meinen 51 Jahren lasse ich mir nicht mehr vorschreiben was ich zu tun habe und was nicht!
Wichtig ist mir, das ich auch im Sinne anderer alles richtig mache und dann nicht ein negatives Ergebnis vor Gericht heraus kommt - welches dann das AMS stärkt!
liebe Grüße
Ge.

20.03.12 um 19.11 Uhr von M. K. - "Nächster AMS-Zwangsmassnahmen-Geschäftemacherei-Skandal?"

"Das große Auto erntet nur Kopfschütteln, schließlich ist es mit AMS-Geldern finanziert."
- "Wieviele ("rechtswidrige") Bezugssperren brauchts wohl dafür?"


Sehr geehrter Herr Moser:

Ausbildung, Weiterbildung, Qualifizierung - das Schulungszentrum Fohnsdorf (SZF) mit seinen 200 Mitarbeitern genießt einen hervorragenden Ruf. Doch jetzt liegt ein Schatten über der Bildungseinrichtung. Im Mittelpunkt steht der seit 2008 tätige Geschäftsführer Fr. U., dem offenbar Führungsdefizite zum Verhängnis werden. Dass sein Fingerspitzengefühl wenig ausgeprägt sein dürfte, zeigt ein Vorfall vom 15. Dezember 2011. Ein Mitarbeiter: "Damals wurden - kurz vor Weihnachten - zehn Mitarbeiter aus Einsparungsgründen gekündigt. Am gleichen Tag sah man Herrn U. mit Sektflaschen im SZF." Er soll just an diesem Tag von der Tochterfirma "bms" eine Prämie in Höhe von rund 25.000 Euro bekommen haben.

Lesen Sie mehr unter Kleine Zeitung.at:

http://www.kleinezeitung.at/steiermark/2975406/mitarbeiter-gekuendigt-chef-feierte.story

Unglaublich so ähnlich wie das Schulungszentrum G. wird dort vieles vertuscht!

Mit freundlichen Grüßen
M. K.

>AMS Grabenkämpfe
Dass die Sache jetzt ans Tageslicht kommt, dürfte kein Zufall sein. Heuer steht die Neuwahl von AMS-Chef Karl-Heinz Snobe an. Gut möglich, dass ihm seine Gegner über das Schulungszentrum schaden wollen. Ein SZF-Kenner: "Es hat Verfehlungen gegeben, und die gehören samt aller Konsequenzen aufgeklärt. Aber dass im Hintergrund auf Kosten des Schulungszentrums AMS-Grabenkämpfe ausgetragen werden, ist letztklassig und fällt den Mitarbeitern auf den Kopf."

> Laut bisherigen Informationen dürfte es keine strafrechtlich relevanten Verfehlungen oder Missbrauch von Fördergeldern gegeben haben. (kleinezeitung.at)

Anmerkung:
"Die ganze Branche ist in Aufruhr" Zwangsmassnahmen-BetreiberInnen im Konkurrenz-"Krieg (9.04.11)

Zwangsmassnahmen-Millionen-Geschäfte Arbeitsmarktservice: Nach Bordellbesuch weitere Vorwürfe gegen AMS (6.04.11)

"AMS-Chef Snobe mit einem der AMS-Gelder erhält im Bordell" (31.03.11)

20.03.12 um 13.25 Uhr von H*. - "Mobbingkurs zur Gratisarbeit?"


Lieber Hr.Moser!
Habe den BEST Infotag Büro Plus besucht. Wurde nun zu einem Clearing geladen. Meine Frage: Kennt jemand BEST? Was gescheiht dort wirklich. Kann nichts über diese Kurse finden. Klingt auch nicht sehr vertrauenerwekend. Vortragender hat ständig was von Arbeitsvertrag und Pflichtpraktikum erzählt. Bitte um Antwort.


Antwort:
Nichts unterschreiben, dass sie freiwillig/ohne Lohn arbeiten!
Keine Gratisarbeit - Bei Praktikum klären sie ev. den Arbeitgeber auf, dass sie nach KV entlohnt werden wollen, gegebenenfalls den dafür geltenden Lohn nachfordern.
Praktikum / Schnuppertage statt Probetage

Arbeitstraining Beim Zwangs-Arbeit-straining ist das letzte Wort noch nicht gesprochen!

30.11.2011 - VwGH-Erkenntnis Zl. 2009/08/0294-7 / Eingegangen 21.11.11
Eine bloße Arbeitserprobung ist nicht als eigenständige Wiedereingliederungsmaßnahme zulässig - und insbesondere nicht nach $ 10 Abs. I des Arbeitslosenversicherungsgesetz sanktionierbar.

Deppenkurse / Aufsuchende Vermittlung freiwillig / zu SÖB mit vorgeschaltenen Deppenkurs : (ohne Gewähr)

20.03.12 um 20.16 Uhr von Mag. A. F - "BEST Büro Plus: Je weniger Daten (personenbezogen und sensible) man preis gibt desto besser"
RE: Mobbingkurs zur Gratisarbeit

BEST Büro Plus ist ein Schnellkurs in Büroarbeit, Buchhaltung, Personalverrechnungsbasics etc. mit 2-3 Wochen Praktikum, je nach Bedarf.

Hier der Link zur Homepage von BEST
http://www.best.at/gefoerderte-personalentwicklung/bro-plus

Wie immer ist die Information auf der HP sehr knapp gehalten. Auch sollte man nicht alles glauben was auf der Homepage steht, viele Erfahrungsberichte - auch hier im Forum (Seite 148) zeigen leider Anderes!!

Clearing ist das übliche \"Fragen und Antwortspiel\" mit der üblichen Datensammlung (allgemeine Daten, Ausbildung, Beruf etc.) seitens des Institutes. Je weniger Daten (personenbezogen und sensible) man preis gibt desto besser.

Wünsche viel Glück!

Liebe Grüße,
Mag. A.F

(Seite 148 - 31.08.10 um 15.31 Uhr - von S. - "Derzeit friste ich meine Tage bei der Fa. BEST Training")

21.03.12 um 8.35 Uhr - von H*. - "Schnellschußkurs"
Lieber Hr. Moser!
Vielen lieben Dank für die rasche Antwort. Habe mir fast schon gedacht, dass
dies auch so ein Schnellschußkurs ist.
Liebe Grüße

19.03.12 um 18.53 Uhr von Mi*. - "Darf die AMS-Beraterin AMS-Post die an mich adressiert ist öffnen?"


sehr geehrter hr moser darf die ams beraterin ams post die an mich adressiert ist öffnen habe keine meldeadresse dadurch bekomme ich die ams post ans ams adfressiert und als ich meinen leistungsbescheid abhohlte war der brief geöffnet. Darf mir das ams postanweisung des bezuges verweigern habe kein konto und kann mir das geld nur mit der post an die ams adr. schicken lassen was beim ams n..... funktioniert hat aber beim ams w...... scheinbar nicht möglich ist. musste ja auch bei der ams anmeldung die adresse des ams w........ eintragen. (12.03.12)

Antwort:
postgeheimnis: niemand darf ihre post öffnen
erkundigen sie sich bei einem sozialverein - ob sie sich anmelden können
ev. obdachlosenheim etc.
in wien gehts bei der gruft z.bsp, dann bekommen sie den notstand/Alg.
(ohne gewähr)

19.03.12 um 7.03 Uhr - Schliesst das politische Verständnis der ÖVP eine Demokratie per se aus?"


Jetzt ermittelt Justiz gegen Molterer
ÖVP tief im Korruptions-Sumpf (oe.24.at)
Die ÖVP steckt tief im Korruptions-Sumpf rund um Telekom und Buwog. Jetzt wird auch noch gegen ihren Ex-Obmann ermittelt.

Anmerkung: "Schliesst das politische Verständnis der ÖVP die Demokratie per se aus?"
(Ich empfehle den Text durchzulesen und ev. beim 2 mal die Links (unterstrichen) anzuklicken)

24.09.11 - "ÖVP ist eine Lobbyisten-Partei! = ihr naturell!"
("ÖVP ...... ein durch und durch käuflicher Menschenschlag")
unter:
"Hat sich die Industriellenvereinigung die AlVG-Novelle von der ÖVP gekauft?" (22.03.11)

"Pseudo-Demokratie / Totalitarismus"
"Gesetze, die Menschen (psychisch) vernichten, "verkauft/gekauft" und beschlossen?"

Wir erinnern uns:
Die Personen die der Korruptions-ausschuss wie zum Teil die Staatsanwaltschaft zur Zeit beschäftigt, sind/waren Teil vom "Gesetzgeber" der u.a. das Arbeitslosen-Versicherungs-Gesetz novellierte.
Ein Gesetz, entworfen eingebracht von Bartenstein-ÖVP und beschlossen -

("trotz Ahnungslosigkeit der Parlamentarier über den Gesetzestext - "Prammer: man muss der Parteiführung trauen können" - über Klubzwang beschlossen")

- von der ÖVP mit der Gusenbauer SPÖ? , das Ethik, Moral, Menschenrechte / Menschenwürde ausschliesst und arbeitslose Menschen entrechtet, erniedrigt, demütigt, persönlich entwertet, in die psychische Erkrankung wie in Suizid-Gedanken drängt.
(Tendenz steigend - Wieviele den letzen Schritt gehen, muss untersucht werden)

Umgesetzt von einer menschenverachtenden, brutalen Behörde "AMS" und seinen "anscheinend gewissenslosen?" HandlangerInnen / MitarbeiterInnen der niedrigen emotionalen Intelligenz - mit Unterstützung der "Blockwarts" / SÖB wie Deppenkurse/Mobbingkurse-Zwangsmassnahmen-BetreiberInnen/MitarbeiterInnen , denen dadurch Millionen-Geschäfte mit der Not der Menschen ermöglicht wird!

(Monsignore Stefan Hofer, Dechant und kath. Pfarrer in Braunau-St. Stephan nennt diese Geschäfte im Dunstkreis der Arbeitsmarktpolitik
MODERNE BARBAREI bzw. BESONDERS SCHEUSSLICHE AUSBEUTUNG - Quelle OÖ-Nachrichten - 7.05.10)

Ich fordere die LeserInnen auf, sich mit der Frage: -
"Welcher (behördlicher) Menschenschlag ist für diese Vorgehensweise notwendig? bzw.
Wie ist es möglich, dass ein solcher Menschenschlag bzw. Gesinnung heute in Österreich ca. 70 Jahre nach dem Nationalsozialismus wie weitere Jahre nach dem Austro-Faschismus, noch immer (gesellschaftszerstörenden) Einfluss hat?"
- zu befassen!
(Dazu der Eintrag darunter:
18.03.12 von Ka. Ko. - "Leserbrief Eichmann-Ausstellung" - auch tragen
Kommentare aus SoNed zur Beantwortung bei!
u.a. "Tipp an Sozial-WissenschaftlerInnen - AMS als Studienobjekt zu Nazi-Erkenntnisse!" 27.08.10)

Auf was will ich hinaus?
Um den gesellschaftlichen Stillstand bzw. der Hemmung zur positiven Entfaltung wie Weiter-Entwicklung der Menschen/der Gesellschaft auf den Grund zu gehen, bedarf es einer intensiven Definition der Bedeutung von "DEMOKRATIE"
Was ist eine "DEMOKRATIE" ? Bzw. Was ist der TOTALITARISMUS?

Gewissen Interessen, zur Machterhaltung wie Selbst-Bereicherung bestimmter egoistischen gesellschaftlichen Gruppierungen, unter Sanktionen folgen zu müssen, greift in die positive gesellschaftliche Weiter-Entwicklung ein und verfolgt den Zweck der kurzfristigen Sicherung von Profiten "weniger Personen".
Zum Nachteil vieler Menschen und der Gesellschaft!

Diese Gruppierungen gewährleisten ihren Weg über "selbst konstruierte" und installierte Gesetze, die MitbürgerInnen in die Abhängigkeit und Armut führen, darin halten und der Unterdrückung wie Ausbeutung dienen!
Ein augenscheinliches Beispiel ist die (menschenverachtende auch menschenvernichtende) "faschistische" Arbeitsmarktpolitik / AlVG!

Daher braucht es Bewusstseinsbildung!
Ein Grund warum ihr Weg so erfolgreich ist, sind Lügen, Heuchelei, Propaganda, "Betrug"/Statistikfälschungen etc., die zur beabsichtigten Fehlinterpretationen führen, welche der Sicherung ihrer egoistischen auf Eigeninteressen ausgerichteten Politik dienen.

Konkret: Wäre z.Bsp. das Grundeinkommen, eine vieler Methoden/politischen Rahmenbedingungen, die die Befreiung des Menschen / der Gesellschaft in die Wege leiten würde! - Damit verbunden, die Vermeidung der Kriminalität, der enorme Rückgang von psychischen Krankheiten wie Suizid - dessen Versuche und Gedanken.
Nur würde das die Entmachtung der gesellschaftlichen Gruppierungen, die sich ihrer Macht bedienen, um ihre egoistischen Vorteile zu gewährleisten, bedeuten. Deshalb wird der Weg in eine humanistische Gesellschaft - vorerst "noch" von "christlich sozialen Personen" erfolgreich blockiert!

Wie auch Ängste, die zum Teil noch aus unserer verbrecherischen Vergangenheit stammen, und über Lügen und Heuchelei genährt werden, dafür sorgen, dass ein falsches Menschenbild existiert.
>Ist durch die österreichische Mentalität, die vom Neid und der Eifersucht etc. getragen wird, sehr leicht am Leben zu erhalten!

Denn unser menschliches Erkenntnis/Wissen weist (eigentlich schon) ein Menschenbild aus, dass, entgegen der (noch immer menschlich primitiven) Propaganda, die ein Feindbild nach dem anderen zeichnet und als Voraussetzung unsere "primitive"/emotional unintelligente (u.a. "ÖVP") Politik erst ermöglicht,
keinen faulen, sondern nur demotivierte, erkrankte Menschen zulässt.

(Und die Tätigkeiten die gemacht werden müssen obwohl sich niemand darum reisst - die gibt es - die werden halt dann mit tatsächlichen Anreizen versehen. ev. hohes Einkommen u.a.)

Es gäbe keinen Menschen der nichts tun will - wenn dann ev. nur vorübergehend!
Diese "Märchen" ist hauptsächlich in der "Moderne / Industrie-gesellschaft" entstanden, weil viele Menschen einer völlig unbefriedigenden Tätigkeit nachkommen müssen.
(Um die Drohungen zur Leistungssteigerung bei einer breiten Bevölkerung zu legitimieren brauchts das künstlich kreierte Feindbild)

Deshalb auch werden die Menschen wegen der "kranken" Leistungsideologie an die Grenzen ihrer Belastbarkeit gedrängt. = gleich der Profit "Weniger"!

Daraus ergab/ergibt sich die "Weisheit" / Philosophie derer, die duckmäusern und sich nicht wehren aber Schäden davon getragen haben:
"Ich muss dieses Leben, dass mich unglücklich macht und mir Energie wie Freude raubt aushalten, darum soll es anderen nicht besser gehen."
Die österreichische Mentalität beherbergt auch professionelle Selbst-Erkenntnislosigkeit wie Schadenfreude, daher die Einstellung:
"Wenns mir nicht schadet, schadet es ihm/ihr auch nicht! Wir sind daran auch nicht gestorben"
(Befriedigt erst, wenn alle Menschen u.a. duckmäusern, denn, wenn nur einer nicht mitmacht, muss man sich mit der Selbst-Erkenntnis - z.Bsp. Feigheit - auseinandersetzen.
Würde das Selbstwertgefühl anprangern und man könnte nicht mehr sagen, das gehört so - das ist "normal" - Deshalb wird im "Kollektiv" alle Kraft angewendet um alle BürgerInnen auf Linie zu bringen! Dabei spielt es keine Rolle, ob destruktive, negative Linie!
)

Das dies für den Einzelnen, wie für immer mehr Menschen zum Burn-Out / zu Krankheiten führt, wird auch als Teil einer nicht erlaubten und kritisierten Schwäche ignoriert/verleugnet!

Dies nutzen die Gesellschafts-GestalterInnen / egoistischen Selbstbereicherer-Gruppierung-en aus und schüren dieses tiefe menschliche Niveau, dass ihnen zu "schwindelerregenden" Vorteilen verhilft!

("Man stelle sich vor, an die Stelle der Hinderung tritt Förderung , mit welcher Leichtigkeit "Leistung" von fast jeden Menschen erbracht werden würde.
"Energie-Gewinn anstatt Verlust trotz Tätigkeit/"Arbeit"" - Passiert jetzt "nur", wenn jemand genau das tut was er auch will! - Es würden ungeahnte, unglaubliche Kräfte freigelegt werden, die der Gesellschaft zu Gute kämen!
Diese würden sie befruchten und in ungeahnte Höhen "kaltapultieren"!")

- Nicht zuletzt Werbung, führt mit grossem Erfolg zum Entsolidarisierten nach materieller Gier verzogenen Menschen/Gesellschaft, der den gesundheits-schädigenden, umwelt-zerstörenden Wachstums-Wahnsinn braucht, wie wir die Luft zum Atmen!

Die mittlerweile uns bekannten aber ignorierten katastrophalen Konsequenzen drängen zur Erkenntnis, dass wir uns als Menschen/Gesellschaft über eine Werte-Diskussion die Regeln des Zusammenlebens "neu" erarbeiten/definieren müssen.

Notwendige Werte-, LebensRegeln die wir nicht zuletzt über Gesetze missachten/ausser Kraft setzen existieren schon.
Halten wir uns aber an die schon bestehenden Menschenrechte, Ethik und Moral als Regeln des Zusammenlebens aller Menschen, so gelangen wir zu Frieden, Gerechtigkeit, Freiheit, Sympathie/Liebe und schaffen uns ein Paradies auf Erden.
Eine notwendige, schnellstens in Gang gesetzte Bewusstseinsbildung wird uns auf diesen Weg bringen.
Auch wenn es gleichzeitig eine Menge Courage braucht um Widerstand gegen die zur Zeit "noch" herrschenden neoliberalen/"christlich-sozialen" Kräfte zu leisten!

Gesetze, leider, dienen uns nicht mehr als Regeln für ein friedliches gesundes gerechtes Zusammenleben, da sie für die Interessen Weniger gestaltet wurden und von denen gekauft werden konnten/können! (18. - 19. 03.2012)

Dazu "Hass" und Gewalt!
unter der Anmerkung:
"Wut, Zorn und "Hass" macht sich breit, da genau diese Leute (Abzocker) (Grasser etc.) für eine Politik verantwortlich sind / (waren), die Vielen ein Existieren - in Würde - verunmöglich(t)en!"

"Ihre Feindbildsicht trifft sie über Umwege selbst!" (20.02.11)

"Die Feindbildsicht fällt in Österreich "derzeit noch" auf fruchtbarsten Boden!" (21.02.11)

>Was ist mit der SPÖ? Was ist die SPÖ?
SPÖ nur mehr ein Schimpfwort!
Ist die SPÖ nicht schlimmer als die ÖVP? (6.06.10)

"Wer soll diese SPÖ noch wählen, .....?"
Der Schaden den diese SPÖ einer humanistischen Gesellschaft verursacht ist enorm und nachhaltig! (30.07.11)

Die ÖVP Konstruktion der "zukünftigen" Gesellschaft!

Kalkül dieser Arbeitsmarktpolitik/"Lohndumping"

(6.10.13 - Schwarzbuch-ÖVP )

----------------------------- -------------------------------

"Ethik-Erklärung gleich arbeitsmarktpolitisches Leitbild"
- warum nicht auch für`s AMS?
Die Französischen Jobcentermitarbeiter erklären sich solidarisch mit den hilfesuchenden Erwerbslosen und verweigern Sanktionen, Sippenhaft oder andere Schikanen.
>Als MORALISCHE UNTERSTÜTZUNG FÜR JEDE(N) ARBEITSLOSE(N)!
und andererseits als ungeheuerlichen Vorwurf ans AMS wie seinen MitarbeiterInnen! (19.10.11)

An AMS-MitarbeiterInnen die sich Menschlichkeit/Anstand/Charakter bewahren wollen:
Solidarisiert euch und leistet endlich auch Widerstand - Ihr könnt doch wohl nicht diesen widerlichen Menschenschlag abgeben wollen?

Wie funktioniert`s Verzeihen! ("Bei schweren Vergehen!")
"Verzeihen im evolutionärem Sinne!" Christian Moser (30.08.09)

(Es gilt ausser bei Arbeitslosen die Unschuldsvermutung)

19.03.12 um 12.58 Uhr - von P. - "Die Geschichte Deiner Versklavung"
Betrachte Dein eigenes Dasein und ziehe die entsprechenden Schlüsse...

Wahrhaft knallharte Darstellung unserer Wirklichkeit, um wahrhaftige
Erkenntnis zu ermöglichen. Erkenntnis ist die Voraussetung zu handeln:

http://www.wissensmanufaktur.net/media/video/FreiwilligFrei.flv

Bitte heftigst weiterverteilen, da echt stark!!!
Alles Gute: P.

22.03.12 um 7.31 Uhr - von Mag. Gerhard Kohlmaier, ÖGB-Steuerinitiative-
Österreich ist ein korrupter Staat geworden,

Alles schweiget - und die Demokratie wird zu Grabe getragen

Man muss und kann es offen sagen, denn es wird bestätigt durch die OECD und die Vorkommnisse in den letzten Jahren in unserem Land, nicht nur in jüngster Zeit: Österreich ist in den wesentlichen politischen und wirtschaftlichen Bereichen ein korrupter Staat geworden, d.h. ein hoher Anteil der Verantwortungsträger und der gewählten politischen Mandatare in unserem Land handelt nicht im Sinne des Gemeinwohls, sondern für ihre und ihrer Freunde Geldtasche und/oder Interessen.
(18.03.12 steuerini.at/ÖGB)

18.03.12 um 14.21 Uhr - von Ka. Ko. - "Leserbrief Eichmann-Ausstellung"


OOEN 17.Maerz Seite 24

Am Rande des Eichmann-Prozesses
Ich begrueße diese Ausstellung und werde sie besuchen..
Allerdings scheint Ulrich Baumann Deutschland mit Osterreich zu verwechseln, wo sogar im Fernsehen vom Eichmann-Prozess berichtet wurde. Bei uns konnte weder darueber gesprochen, geschweige denn darueber geschrieben werden.
Zwei Drittel meines 60-jaehrigen Lebens haben die (ehemaligen?) Nationalsozialisten Wirtschaft, Kultur und Politik in meinem Land beeinflusst.
Die Roten paktierten nicht nur mit SS-Peter, sondern hatten auch in den eigenen Reihen viele ehemals hochrangige NS - Bonzen. Beispiele : Kindermoerder Dr.Grosz und Landeshauptmann Wagner etc.
Waehrend die Schwarzen sich stolz zu ihrem Fuehrer Dollfuß bekennen, versteckt die SPOE (verschaemt ?) ihre braunen Flecken und zeigt auf die FPOE.
Sechsundsechzig Jahre wurde nun mit der Aufarbeitung gewartet ( Ausnahme : Franz Vranitzkys Bekenntnis) die Beraubten bekamen ihr Eigentum nicht zurueck und die Vertriebene Intelligenz wurde nicht zurueckgeholt, im Gegenteil. Opfer und Taeter sind inzwischen tot und koennen nicht mehr gefragt werden.
Inzwischen agitieren die Unverbesserlichen fleissig an unseren Stammtischen und mehren ihren Einfluss.

Ka Ko.
A*str.**
**** L.......
tel. ****/*******
E. Mail *******

(Die SPÖ und ihre braunen Wurzeln)

Anm.: "Erklärt unsere Arbeitsmarktpolitik"

18.03.12 um 13.36 Uhr - von E. R*. aus Wiesen/Neunkirchen - "Hilfestellung an Personen weitergeben"

"Als Steuerzahler und Arbeitgeber der Regierung habe ich das Recht das mit meinem Steuergeld verantwortungsvoll umgegangen wird"


Guten Abend!

Ich würde gerne meine Hilfestellung an Personen weitergeben die in solche unangenehmen Lagen kommen, und sie auch gerne in Ämter und Behörden begleiten. Als Steuerzahler und Arbeitgeber der Regierung habe ich das Recht das mit meinem Steuergeld verantwortungsvoll umgegangen wird, was nach einschlägigen Berichten in Medien und auf ihrer Seite nicht gewährleistet zu sein scheint. Um mich auch persönlcih davon zu überzeugen wäre ich gerne bereit Menschen zu begleiten, sofern es in meine Freizeitplanung integrierbar ist. (17.03.12)

Antwort:
Finde ich toll von ihnen! Falls, gebe ich ihre Daten weiter - okay?

18.03.12 um 15.46 Uhr - von E. R*. - Bez. Mattersburg, Bez. Neunkirchen, und Bez. Wiener Neustadt.

Sehr geehrter Herr Moser

Gerne dürfen sie meine Daten weitergeben.
Allerdings kann ich nur in einem begrenzten Umfeld tätig sein.
Zu diesem gehört der Bez. Mattersburg, Bez. Neunkirchen, und Bez. Wiener
Neustadt.
Soweit es ihre Möglichkeit betrifft bitte dies zu berücksichtigen.

Mit freundlichen Grüssen
E. R.

Anmerkung:
Sollten Betroffene aus diesen Bezirken, die selbst über keine Vertrauenspersonen zur Begleitung verfügen, eine Begleitperson brauchen/wollen, dann melden!

18.03.12 um 10.40 Uhr - von W*. - "Die Namen für diese Deppenkurse werden immer obstruser"


Bin nun auch in einen AMS Deppenkurs gelandet. Die Namen für diese Deppenkurse werden immer obstruser. Job finding, Job coaching, outplacement und nun eben Job Zirkel. Dauer 12 Wochen. Die Trainerin erzählt Märchen zu Erheiterung. Dann wird Skifahren im Fernsehen geschaut und lustige Gruppenspiele gibts auch noch. Das ganze läuft im Gasthof Fuchs in W. von Dienstag bis Mittwoch. Genau 12 Wochen lang. Weil dann ist keiner der Teilnehmer(innen) mehr langzeitarbeitslos.
Wer da nich mitmacht dem wird das Geld für mindestens 6 Wochen gestrichen. Eine Zwangsmaßnahme also.


Zum Eintrag

<<<< - 206 - >>>>

 
Identität
Aktuell
AMS missachtet Rechtsstaat
Persönliche Entwertungskurse
Perversion Arbeitsmarktpolitik
U.a. aus TrainerInnen-Sicht
Erfolge
Forum & Gästebuch
Seite 373
Seite 372
Seite 371
Seite 370
Seite 369
Seite 368
Seite 367
Seite 366
Seite 365
Seite 364
Seite 363
Seite 362
Seite 361
Seite 360
Seite 359
Seite 358
Seite 357
Seite 356
Seite 355
Seite 354
Seite 353
Seite 352
Seite 351
Seite 350
Seite 349
Seite 348
Seite 347
Seite 346
Seite 345
Seite 344
Seite 343
Seite 342
Seite 341
Seite 340
Seite 339
Seite 338
Seite 337
Seite 336
Seite 335
Seite 334
Seite 333
Seite 332
Seite 331
Seite 330
Seite 329
Seite 328
Seite 327
Seite 326
Seite 325
Seite 324
Seite 323
Seite 322
Seite 321
Seite 320
Seite 319
Seite 318
Seite 317
Seite 316
Seite 315
Seite 314
Seite 313
Seite 312
Seite 311
Seite 310
Seite 309
Seite 308
Seite 307
Seite 306
Seite 305
Seite 304
Seite 303
Seite 302
Seite 301
Seite 300
Seite 299
Seite 298
Seite 297
Seite 296
Seite 295
Seite 294
Seite 293
Seite 292
Seite 291
Seite 290
Seite 289
Seite 288
Seite 287
Seite 286
Seite 285
Seite 284
Seite 283
Seite 282
Seite 281
Seite 280
Seite 279
Seite 278
Seite 277
Seite 276
Seite 275
Seite 274
Seite 273
Seite 272
Seite 271
Seite 270
Seite 269
Seite 268
Seite 267
Seite 266
Seite 265
Seite 264
Seite 263
Seite 262
Seite 261
Seite 260
Seite 259
Seite 258
Seite 257
Seite 256
Seite 255
Seite 254
Seite 253
Seite 252
Seite 251
Seite 250
Seite 249
Seite 248
Seite 247
Seite 246
Seite 245
Seite 244
Seite 243
Seite 242
Seite 241
Seite 240
Seite 239
Seite 238
Seite 237
Seite 236
Seite 235
Seite 234
Seite 233
Seite 232
Seite 231
Seite 230
Seite 229
Seite 228
Seite 227
Seite 226
Seite 225
Seite 224
Seite 223
Seite 222
Seite 221
Seite 220
Seite 219
Seite 218
Seite 217
Seite 216
Seite 215
Seite 214
Seite 213
Seite 212
Seite 211
Seite 210
Seite 209
Seite 208
Seite 207
Seite 206
Seite 205
Seite 204
Seite 203
Seite 202
Seite 201
Seite 200
Seite 199
Seite 198
Seite 197
Seite 196
Seite 195
Seite 194
Seite 193
Seite 192
Seite 191
Seite 190
Seite 189
Seite 188
Seite 187
Seite 186
Seite 185
Seite 184
Seite 183
Seite 182
Seite 181
Seite 180
Seite 179
Seite 178
Seite 177
Seite 176
Seite 175
Seite 174
Seite 173
Seite 172
Seite 171
Seite 170
Seite 169
Seite 168
Seite 167
Seite 166
Seite 165
Seite 164
Seite 163
Seite 162
Seite 161
Seite 160
Seite 159
Seite 158
Seite 157
Seite 156
Seite 155
Seite 154
Seite 153
Seite 152
Seite 151
Seite 150
Seite 149
Seite 148
Seite 147
Seite 146
Seite 145
Seite 144
Seite 143
Seite 142
Seite 141
Seite 140
Seite 139
Seite 138
Seite 137
Seite 136
Seite 135
Seite 134
Seite 133
Seite 132
Seite 131
Seite 130
Seite 129
Seite 128
Seite 127
Seite 126
Seite 125
Seite 124
Seite 123
Seite 122
Seite 121
Seite 120
Seite 119
Seite 118
Seite 117
Seite 116
Seite 115
Seite 114
Seite 113
Seite 112
Seite 111
Seite 110
Seite 109
Seite 108
Seite 107
Seite 106
Seite 105
Seite 104
Seite 103
Seite 102
Seite 101
Seite 100
Seite 99
Seite 98
Seite 97
Seite 96
Seite 95
Seite 94
Seite 93
Seite 92
Seite 91
Seite 90
Seite 89
Seite 88
Seite 87
Seite 86
Seite 85
Seite 84
Seite 83
Seite 82
Seite 81
Seite 80
Seite 79
Seite 78
Seite 77
Seite 76
Seite 75
Seite 74
Seite 73
Seite 72
Seite 71
Seite 70
Seite 69
Seite 68
Seite 67
Seite 66
Seite 65
Seite 64
Seite 63
Seite 62
Seite 61
Seite 60
Seite 59
Seite 58
Seite 57
Seite 56
Seite 55
Seite 54
Seite 53
Seite 52
Seite 51
Seite 50
Seite 49
Seite 48
Seite 47
Seite 46
Seite 45 - 1
Rechts-Information
Themen / Berichte / Archiv
Aufklärung / Bewusstseins-Bildung
Philosophie
Politische Katastrophe
Links
Termin
Impressum
 
 
Erwerbsarbeitsloseninternetplattform  
 
Christian Moser, A. Brucknerstr. 23
5280 Braunau am Inn, Österreich